USB C auf HDMI

Quarzer

Captain
Registriert
Apr. 2014
Beiträge
3.939
Woher kommt dein USB-C denn, also welches Gerät ? Pauschal funktioniert das meines Wissens nicht, muss auch Unterstützt werden.
Hast du einfache VGA zu HDMI Kabel genommen oder aktive Adapter ?
 
Nein, der wird nicht reichen mEn - Du bräuchtest dafür eine Adapter wo ein Grafikchip verbaut ist. Bei dem Ding da wird einfach ein TB3 Signal auf HDMI ausgegeben - was Du nicht hast (?).
Anzumerken ist dass solche Lösungen nicht sehr performant sind, für Office reichts aber.
z.B sowas müsste gehen bzw da sollte es ein Bild ab jedem "dummen" USB-C geben:
https://geizhals.de/lenovo-usb-c-au...0r61022-a2090440.html?hloc=de&hloc=pl&hloc=uk
https://geizhals.de/raidsonic-icy-b...r-60226-a1676701.html?hloc=de&hloc=pl&hloc=uk

Um was für ein Gerät handelt es sich den?
 
Kann dein USB-C Anschluss überhaupt Bild ausgeben, also kann der USB-C Anschluss Thunderbolt?
Das geht halt nicht bei jedem.
Ergänzung ()

Quarzer schrieb:
Aber VGA auf HDMI-Kabel sind einfach dreck und gehen nicht.
VGA rein analog, HDMI rein digital, nur ein Kabel geht da auch nicht, da braucht es einen Konverter, der das analoge Signal ins digitale umwandelt.
 
Erstmal Danke für die vielen Antworten.
Ich hätte natürlich das Gerät dazuschreiben sollen. Es handelt sich um folgendes:

https://www.notebookcheck.com/Test-HP-EliteBook-840-G3-Notebook.158778.0.html

Es soll nur an einem 5Zoll-Kontrollmonitor betrieben werden. Also Grafikanforderungen sind direkt null ;)

Ich hatte folgenden VGA auf HDMI Adapter versucht: https://www.amazon.de/gp/product/B07CHZGW9L/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

Aber der gibt mir kein Bild aus. Habe zwei verschiedene Geräte und 2 Monitore getestet. Immer tot.
 
Das G3 gibt kein Bildsignal über USB aus.
Ist der DP Anschluss bereits belegt? Wenn nicht, nimm einen DP => HDMI Adapter.

IMG_20210512_075404.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M4ttX, elefant und Lawnmower
Der Adapter sollte eigentlich so funktionieren. Wurde denn überhaupt etwas erkannt beim anschließen ? Display-Modus eigestellt ?(Spiegeln,Erweitern,...?) Evtl. ist der auch nur Defekt.
 
Meinte auch der Lenovo VGA zu HDMI sollte schon so funktionieren. Du hast aber auch zusätzlich das USB Kabel da eingesteckt, weil ohne ein bisschen Strom konvertiert da nix?
 
Hallo,
ich würde den Displayport (DP) nehmen. Einfach DP - HDMI Kabel dran.
 
Der Kontrollmonitor ist dieser hier:
https://www.amazon.de/gp/product/B07ZD4QGQJ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

Der DP des Notebooks ist bereits mit einem Monitor verbunden und somit belegt. Dispay Modus war eingestellt, aber es kam beim Monitor kein Signal an. Ohne zwischenadapter direkt per HDMI von einem anderen Rechner aus, hat es tadellos geklappt. Ich möchte den Kontroll-Monitor von 2 Rechnerne betreiben können. Dazwischen sitzt ein HDMI-Switch und an den wollte ich mit dem Notebook ran, aber leider hat VGA auf HDMI nicht klappen wollen, daher suche ich eine andere Lösung.

Aber ja, es könnte auch sein, dass der Adapter defekt ist. Aber die VGA auf HDMI Adapter sollen wohl grundsätzlich nicht das Wahre sein.
 
Thunderbolt hat nichts mit der Fähigkeit eines USB-C Anschlusses zu tun, dort Videosignale auszugeben.
Der USB-C Anschluss muß in der Lage sein, im Alternate Mode zu laufen und DP oder HDMI Signale auszugeben.
 
Er sucht ein Adapter der ohne jegliche diese Voraussetzungen läuft, die genannten und getesteten Produkte funktionieren grundsätzlich (lies: sollten funktionieren :D ) an jedem dummen USB Anschluss. Nix TB3, nix USB-C mit Alternate Mode.

@Quarzer: Ist der normale USB Anschluss noch frei? Also nicht der USB-C?
 
Ich könnte zumindest einen Normalen USB-A freischaufeln, da ich einige USB-Hubs noch hier habe :) Daran soll es nicht scheitern
 
Hm... Dokingstation wäre an sich auch eine Lösung. Sonst gibts wohl nicht besseres weil wegen dem USB-A gefragt wurde?
 
Es gibt auch USB Docking Stations mit DisplayLink Technologie, die geben ein eigenes Bildsignal aus. Benötigen aber entsprechende Treiber.

Zum Beispiel die Dell D6000

Den HP Portreplikator halte ich für die bessere und günstigere Variante.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja USB-A gibts auch Grafikadapter: https://geizhals.de/lenovo-4x90h20061-a1374785.html?hloc=de&hloc=pl&hloc=uk
Der benötigten natürlich auch ein Treiber - so wie alle USB Grafiklösungen die mit dummen USB laufen sollen.

Nochmals zu dem VGA - HDMI Dingens was Du da schon hast (was eigentlich funktionieren sollte):
  • USB für die Stromversorgung ist angeschlossen?
  • Grafikadapter wird im Gerätemanager des Notebooks angezeigt?
 
Über den USB wirst du nur Displaylink "USB-Grafikkarten" betreiben können.
Mögliche Alternative ( Welche Auflösungen haben deine Monitore ? ) wäre ein DP MST Splitter der dir den DP für zwei Monitore aufteilt . Z.B. den Delock 87685
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: chithanh
ALTER!! Ich möchte jetzt nichts hören. Ich musste noch den den VGA Adapter per USB mit dem Laptop verbinden. :stock::stock::stock::pcangry:

Mal wieder sas das Problem vor dem Rechner. Oh man...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lawnmower und SaxnPaule
Zurück
Oben