USB Stick Frage

Katsumi

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.320
Hallo.

Weiss einer wie lange die Daten auf einem USB Stick haltbar sind?
Disketten und CDs bauen ja nach einer Weile ab.
Würd gern wissen, ob sich ein 1GB USB Stick als Archiv lohnen würde.
 

*VeGa*

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.504
möglich schon, aber (für mich) eine ziemlich unsichere Sache !
Dient eher der "kurzen" Archivierung oder Zwischenspeicherung von Daten und sollte dann wenn´s geht so schnell wie möglich auf sein eigentliches Ziel verfrachtet werden !
Aber jetzt ne genaue Zeit, ob 1 Woche oder 1 Jahr kann ich dir nicht nennen !
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Hm, sollte eigentlich doch kein Problem sein. Flash-Speicher benötigt ja zur Datenerhaltung keine Stromversorgung.
Ich hatte bisher noch keine Datenschwund bei Flash-Speichern zu verzeichnen, weder bei USB-Stick, noch bei den Karten für mp3-Player, Digicam oder Clié.
 

blümli

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
5.267
Die Haltbarkeit von Flash-Speicher beträgt ca. 10 Jahre, bei kühler Lagerung u.U. auch etwas länger.
 

Katsumi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.320
Wieso? 10Jahre liegt weit über CD und Diskette. Dazu sind USB Sticks wesentlich robuster im nehmen. Was wäre für dich eine alternative?

Für mich wäre alternativ noch eine Festplatte für das gleiche Geld zu kaufen, das Archivmaterial aufzuspielen und anschliessend abklemmen und wo hinterlegen.

Eventuell sollte man sogar beides machen ;)
 

kuka

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
19
Ein USB Stick ist für mich eher ein kleines Transportsystem.
Wenn du "viel" zum abspeichern hast erstell dir lieber ne gesavte datenbank im internet wo du dann per auslesen deiner db anderen leuten vorstellen kannst.
Das geht allerdings nur für texte und script documents.

Achja auf Windows NT funktioniert der Stick überhauptnet :king:
 

blümli

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
5.267
Abgesehen von der (theoretischen) mehrjährigen Datensicherheit, würde ich auch keinen USB-Stick dazu benutzen um wichtige Daten zu speichern. Allerdings welches ist das richtige Speichermedium? CDs scheinen für diesen Zweck auch nicht so das Wahre zu sein. Ich habe auch einige ältere CD-Rs, die schon nach 3-4 Jahren nicht mehr lesbar waren und das, obwohl sie gut und lichtgeschützt gelagert waren.

Hab hier noch einen interessanten Artikel zum Thema Datensicherheit auf CD-Rs: http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/cd-rohlinge/108038/index.html
 

Katsumi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.320
Das nenne ich jetzt mal eine äussert unsichere Art der Datensicherung.
Mich drauf verlassen das mein Anbieter im Internet auch brav Backups macht.
Ich habe schon miterlebt wie mein Hoster von einem Tag zum anderem allen Kunden gekündigt hat und man 3Tage Zeit hatte seine Sachen runterzuholen. Wer im Urlaub war, hat schlicht Pech gehabt. Zumal diese Art des Backups garnicht zur Diskussion steht, da es hier im private Daten in GB Grössenordnung es sich handelt. ~Firmengeheimnisse~ werd ich bestimmt nicht auf einen Webserver packen, wo heute jedes Kiddie Zugriff erlangen kann.
Bin doch nicht so blöd wie Valve. :p

@WinNT .. Die Backups sind für uns und nicht Dritte.
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Hm, du könntest natürlich auch Backups auf CD-R machen und diese regelmäßig (z.B. jährlich) auf jeweils neu gekaufte Rohlinge kopieren.
Also z.B. jetzt auf 3 Rohlinge sichern und diese an verschiedenen Orten plazieren. Nächstes Jahr dann von jedem Rohling wieder eine Kopie anfertigen usw.
 
S

spiro

Gast
Wie stehts mit dem Medium DVD-RAM?

Gerade als Backup-Medium ist DVD-RAM hervorragend geeignet, weil:

- DVD-RAM kann man wie eine kleine Festplatte händeln.

- Die Lebensdauer der Daten auf einer DVD-RAM mindestens 30 Jahre beträgt. Für mich reicht´s...

- DVD-RAMs mehr als 100 000 Mal beschrieben werden können.

- Sie doppelseitig (geeignetes Medium vorausgesetzt) beschreibbar sind .
 
Zuletzt bearbeitet:
S

spiro

Gast
Zuletzt bearbeitet:

blümli

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
5.267
@spiro

Unter deinem zweiten Link ist aber auch folgernder Satz bezüglich DVD-RAM zu lesen:
Man sollte sich jedoch die Medien unterschiedlicher Hersteller genau ansehen, denn Maxell garantiert zum Beispiel nur zehn Jahre Archivtauglichkeit.
Dennoch ist die DVD-RAM von allen für den Privatgebrauch üblichen Datenträgern sicher eine der beständigsten Speichermedien, würde ich sogar einer CD-R vorziehen.
 
S

spiro

Gast
Na ja, natürlich differieren die Angaben ein wenig - es gibt halt zum einen noch keine praktischen Erfahrugswerte und zum anderen unterschiedliche Fertigungsmethoden.

Eine imo kostengünstige Alternative zu einem 1GB USB Stick stellt es aber allemal dar! ;)
 
Top