News Verschiebt sich Nvidias Hybrid-SLI-Chip für Intel?

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.098
#1
Der Grafikchiphersteller Nvidia konzentriert sich zur Zeit neben dem eigentlichen GPU-Geschäft stark auf die Mainboard-Chipsätze, speziell auf deren Hybrid-SLI-Fähigkeiten, durch die es möglich wird, unter Windows die diskrete Grafikkarte zu deaktivieren und stattdessen einen integrierten Grafikchip den Desktop rendern zu lassen.

Zur News: Verschiebt sich Nvidias Hybrid-SLI-Chip für Intel?
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.381
#2
Na das nenn ich mal unerwartete Schützenhilfe für AMD. Ob das damit zusammenhängt, dass sich Intel und Nvidia in letzter Zeit nicht mehr ganz so grün sind? Intel unterstützt ja crossfire von amd und nvidia bändelt mit via an und jetzt das. Ist ja nen richtiger kleinkrieg zwischen den beiden...
(d.h. ich denke die verzögerung ist von nvidia beabsichtigt)
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#3
nVidia soll sich Zeit lassen und jede Zeit nehmen, die sie brauchen.
Wenn hybridSLI so funktioniert, wie nVidia sich das vorstellt, wird es für alle Gamer wohl ein Muss werden. Nicht aus energetischen Gründen, sondern die Lautstärke und Temperaturen werden wohl ein Grund dafür sein.
Sollte nVidia aber einen voreiligen Start in Betracht ziehen und hybridSLI mit schlechten Treibern (etc) ausliefern, kann aus dem umschalten schnell ein ausschalten oder neustarten geben - mit sowas erreicht man lediglich eine Phobie.. fast wie mit SLI, das bekanntlich sehr empfindlich auf verschiedene Treiber reagiert.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#4
Schnick-Schnack..
nVidia hat bis jetzt eigentlich jeden Chipsatz für AMD früher rausgebracht - kein Speichercontroller, kein hochgezücheter FSB - bei AMD lässt sich's leichter fertigen/entwickeln - so einfach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.811
#5
ich glaube nicht dass Hybrid power sich bei den leuten die hier im forum unterwegs sind durchsetzen kann, da bisher alle Mainboards mit onboard-grafik sehr schlecht zum übertakten geeignet waren, sollte das auch bei den Nforce boards zutreffen wird sich keiner der übertakten will dieses board holen
 

Findus

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.576
#6
bis zum G200 haben die ja Zeit, bei 240W und wohl damit auch rekordverdächtiger Idle-Stromaufnahme wirds aber höchste Eisenbahn
um HybridSLI zu puschen, wird man sicher bei NVidia auch weiterhin ein heruntertakten unter 2D nicht einführen :(
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#8
Du hast die ganze Geschichte nicht verstanden..
nVidia will GENAU DAS ändern!
Es geht hier um High-End-Chipsätze MIT int. Grafik, gutem OC-Verhalten, guter Ausstattung, etc pp.

Glaubst du ernsthaft, dass nVidia so lange braucht, um nen Low-Cost-Chip zu produzieren?
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#9
2 Quartale sind bei nVidia doch normale Lebensdauer?!
Außerdem darfst du den Nehalmen nicht so strikt auf "Januar 2009" ansetzen.
Bis die MAINSTREAMVARIANTEN, die man sich leisten kann, den Markt füllen, Kinderkrankheiten ausgebügelt und sich alles normalisiert hat, wird man vllt sogar Q2/09 erreichen.
Außerdem wird nVidia keine neue Technologie auch noch auf einer vollkommen neuen Plattform testen wollen...
 

Berserkervmax

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.831
#10
Wenn Hybrid mit Intel geht werde ich auf / umrüsten oder mir doch endlich ein Laptop kaufen. Der Preis entscheidet das letztendlich.

Mein SLI braucht fürs nixtun 220 Watt...das ist echt Krank..
 

TanteHorst

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
366
#11
jo seh ich genauso, sobald intel sich mal mit nvidia geeinigt hat und der chipsatz nicht so heiß wird wie die nforce4 dinger bin ich sofort dabei
 

icd4v3

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
9
#13
Ich denke, das NVidia hier genau auf der richtigen Schiene fährt. Ich baue seit ca 10 Jahren Systeme zusammen und hoffe jetzt endlich mal einen GamerPC zusammenbauen zu können, der nicht mehr als ein OfficePC an Strom braucht, wenn man ihn auch nur dafür verwendet. Will man dann aber doch mal ein Spielchen starten, muss sich die eigentliche Graka dazuschalten ohne das ich für jedes Spiel einen eigenen Treiber brauche, wie es derzeit bei SLI und Crossfire leider der Fall ist.
Ich kann mir nicht vorstellen, das es so schwierig ist, ein par Transistoren und Widerstände sowie Schaltkreise so zu schalten, das ich im normal Windows nur die OnBoard-Graka und für HochLeistungs-3DGrafig die 2.(eigentliche Graka) benutze.
Sollte NVidia das allerdings in der nächsten Zeit gelöst bekommen, werden sie ihre bis heute schon sehr stark ausgebaute Marktstellung wahrscheinlich um ein vielfaches ausbauen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
#14
Das Hauptproblem hierbei ist, das man ein virtuelles Hot-Plug-In erreichen muss, was ja bei USB ohne weiteres geht, allerdings ist ein USB-Port genau darauf ausgelegt ebenso die SATA Anschlüsse mitlerweile, aber der PCIe ist es nicht, also musst du dem System erstmal verkaufen das es sich in gewissen Situationen von einem Teil von sich verabschiedet der eigentlich fest im Inventar eingeplant ist. Ich denke mal das macht die größten schwierrigkeiten, zumal du ja auch noch die ganzen Adressen umschalten musst, an die die Informationen zur Grafikberechnung gehen, also alles nicht so einfach. Dennoch finde ich halt derartige Techniken als äußerst Begrüßenswert, alleine schon um die Stromrechnung zu senken und bei Notebooks die Lebensdauer der Akkus zu erhöhen.
 
Top