News Verschiebung: Mirror's Edge: Catalyst erscheint erst am 9. Juni

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.480
#2
Mir hat das lineare Design beim ersten Teil gut gefallen, ich finde es schade, dass nun alle auf diese Open World Konzept setzen. Vor allem die Story leidet meistens deutlich darunter...
 
W

Wolfsrabe

Gast
#3
Social Play? Ist das nicht etwas, was man seit Jahren in alle möglichen Spiele integriert, was aber keiner nutzt? Also dafür braucht man nicht extra Zeit aufwenden...
 

K@tsche

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
870
#4
... naja... "EA verschiebt Mirror's Edge kurzfristig um einen weiteren Monat" ... das sind doch bloß 2 Wochen, es wird also nur IN den nächsten Monat geschoben. :) Ganz so dramatisch ist es dann ja doch nicht.
 

Kubikfranz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
386
#5
Mir hat das lineare Design beim ersten Teil gut gefallen, ich finde es schade, dass nun alle auf diese Open World Konzept setzen. Vor allem die Story leidet meistens deutlich darunter...
Geht mir absolut genauso. Open World schön und gut, in einigen Titeln ist das sicher schön und auch von Vorteil, aber mittlerweile ist es nur noch nervig, dass so ziemlich jedes Spiel eine Open World aufgezwängt bekommt.

Zur Verschiebung: Finde ich nicht schlimm, sind ja nur ein paar Tage. Und wenn sich dadurch vielleicht noch etwas ändert bzw. gravierende Fehler ausgebessert werden...Wayne interessiert's.
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.452
#6
Werde wohl auf den neuen Teil verzichten, obwohl ich den ersten Teil gut fand (als ich ihn zum ersten Mal spielte). Habs mir dann gestern nochmal installiert um Stimmung für den neuen Teil aufkommen zu lassen - und dann kam es mir zu stressig vor...
Zu viele Passagen, wo man mit Maschinengewehren beschossen wird und den Parkour-Flow stören. Und dann noch die vielen Stellen, wo man zig-mal probieren muss (weil die Abstände oft so bemessen sind, dass man sie nur bei einer bestimmten Geschwindigkeit und bestimmten Absprungposition und -Winkel schafft).

Dabei hab ich mich sogar bemüht ein paar Tricks zu erlernen wie den Side-Boost-Jump und Wallrun-Kick-Glitch. Aber die ganzen Tricks waren am Schluss doch nur Fummelei und krampfhaftes auf-die-Tastatur-Hämmern. Der neue Teil soll zwar angeblich weniger frustrierend sein, aber da warte ich lieber auf Gameplay-Videos.
 

Zorkarak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
382
#8
Also entgegen der allgemeinen Meinung finde ich das Open World Prinzip gerade in einem Parcours spiel ziemlich vielversprechend. Genau das ist schließlich der Witz bei Parcours: Dass es keine Einschränkungen gibt. Und da passen Schlauchlevel einfach nicht rein.

Ich bin jedenfalls ziemlich gespannt auf das Spiel, allerdings nicht wegen Social Play ;)
 

Jaytie

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.717
#9
... ich finde es schade, dass nun alle auf diese Open World Konzept setzen. Vor allem die Story leidet meistens deutlich darunter...
Social Play? Ist das nicht etwas, was man seit Jahren in alle möglichen Spiele integriert, was aber keiner nutzt?
Kann euch nur zustimmen. Nirgends ist man sicher von dem Zeug.

Womöglich geht durch dieses Konzept der Fokus etwas weg von der Story, was ich bei Mirror's Edge eher schade fände.
 

Recharging

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.384
#10
Hoffe auf das Beste und lasse mich überraschen. Prinzipiell wäre Open World in ME schon eine tolle Sache (in ME war alleine schon das Bestaunen und Ausprobieren der letzten Winkel eine spannende Sache und oftmals hätte man sich gewünscht, manches Dach noch erklimmen zu können), aber eine solch große Welt will halt auch mal mit (sinnvollen) Inhalten gefüllt werden. Das Social Gedöns brauch' ich prinzipiell nicht.

Hätte zwar Zugang zur Beta, will mir aber das Spielerlebnis nicht vorwegnehmen.
 
T

Tyler654

Gast
#11
Dabei hab ich mich sogar bemüht ein paar Tricks zu erlernen wie den Side-Boost-Jump und Wallrun-Kick-Glitch. Aber die ganzen Tricks waren am Schluss doch nur Fummelei und krampfhaftes auf-die-Tastatur-Hämmern.
Wie kann denn das sein?

1) Der Sidejump-Boost ist ja total einfach, den schafft man mit verbunden Augen und gehört zu den absoluten Basics

2) Der Kick-Glitch selbst ist auch sehr einfach, sobald man ein Gefühl für das richtige Timing entwickelt hat. Im Grunde muss man nur "Springen" zusätzlich auf das Mausrad verlegen (hoch- oder runterscrollen) und schon hat es sich: Einer Wand entlang laufen/springen, kicken und im richtigen Moment springen...

Dir geht jedenfalls das meiste durch die Lappen, denn erst durch den Kick-Glitch (in Kombination mit anderen Tricks) offenbaren sich die doch recht vielen Möglichkeiten von Mirror's Egde...

Kompliziert ist da eher der Wallclimb-Trick, siehe hier:

https://youtu.be/3jIr1Z_ilzE?t=25m17s

Oder der Kick-Glitch über weite Distanzen und gleichzeitig wenig Spielraum für Nachlässigkeiten:

https://youtu.be/3jIr1Z_ilzE?t=9m36s
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.856
#12
Also entgegen der allgemeinen Meinung finde ich das Open World Prinzip gerade in einem Parcours spiel ziemlich vielversprechend. Genau das ist schließlich der Witz bei Parcours: Dass es keine Einschränkungen gibt. Und da passen Schlauchlevel einfach nicht rein.
Yep. Ich liebe eigentlich open world spiele, die wirklich open world sind und nicht zu sehr in enge Gänge gezwängt werden.
Was Parcours angeht und open world fand ich "dying light" absolut super.
Klasse wie die das gemacht haben. :daumen:

Ein hammer Spiel.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
813
#14
Also entgegen der allgemeinen Meinung finde ich das Open World Prinzip gerade in einem Parcours spiel ziemlich vielversprechend. Genau das ist schließlich der Witz bei Parcours: Dass es keine Einschränkungen gibt. Und da passen Schlauchlevel einfach nicht rein.
This!
Das erhöht natürlich die Anforderungen an das Level- und Missionsdesign.

Der erste Teil gehört zu meinen Lieblingsspielen (obwohl ich es nie durchgespielt habe - zu schwer).
Am besten hat mir das Produktdesign gefallten - clean, spartanisch, monochrom (wie eine zeitgenössische Ikea-Studentenbude), was natürlich auch der Performance zugute kam und den Grafik-Designer entlastete.

Freu mich auf das Release. Ob's etwas später oder früher kommen wird ist mir Latte. Das letzte Game, auf das ich gewartet hab wie ein Junkie auf den Hausdealer war Diablo3. Danach nie wieder.
 

Ylem

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
5.426
#15
Zu schwer? Die einzig nervigen Stellen sind eigentlich nur das Ding, wo man über die Überführung muss (relativ am Ende der Story) weil man einmal hin- und zurück rennen muss und das direkt über schießenden Polizisten.
Der Serverraum in der Scherbe kan ggf. auch nervig werden, aber man kann recht gut 1v2 oder mehr vermeiden.
 

Recharging

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.384
#16
Zu schwer? Die einzig nervigen Stellen sind eigentlich nur das Ding, wo man über die Überführung muss (relativ am Ende der Story) weil man einmal hin- und zurück rennen muss und das direkt über schießenden Polizisten.
Der Serverraum in der Scherbe kan ggf. auch nervig werden, aber man kann recht gut 1v2 oder mehr vermeiden.
Ich hab's beim 2. und 3. Mal dann ohne Waffen durchgespielt und der Maschinengewehrtyp im Serverraum hat mich gefühlte 100 x erwischt ... irgendwann war ich aber dann auch durch. Aber egal, macht ja nichts, ME hat viele Leute nachhaltig beeindruckt und deshalb ist es schön, dass wir einen 2., hoffentlich würdigen, Teil bekommen! :)
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
813
#17
Top