Viele Prozesse und Dienste offen, welche davon sind für das System notwendig?

ScarHans

Newbie
Registriert
Sep. 2014
Beiträge
4
Mein Notebook hat schon einige Probleme und da ich nicht ständig neu aufsetzen will, hab ich beschlossen mich mit PC's allgemein etwas mehr auseinander zu setzen, jedoch weiß ich nicht wo ich beginnen soll zu lernen bzw wo ich mir das Wissen aneignen soll.
Nun hab ich etwas im Internet herumgestöbert und herausgefunden, dass viele Prozesse und Dienste Vieren beinhalten können.
Ich hab daraufhin mal nachgeschaut und gemerkt, dass 122 Prozesse und 176 Dienste im Hintergrund laufen, nun will ich eigentlich nur wissen, welche ich auf gar keinen Fall beenden bzw entfernen darf?
Die nächste frage wäre was genau es damit auf sich hat, dass ich ein Dienst auf Manuell, Deaktiviert oder Automatisch stellen kann und wie kann ich nun letztendlich die Überflüssigen Prozesse und Dienste völlig entfernen?
Was könnte ich schlimmstenfalls anrichten, wenn ich alle Prozesse und Dienste beende bzw entfern?
Falls Ihr schlauen Köpfe irgendwelche Daten über mein Notebook braucht sagt mir, welche und am besten auch gleich wo ich diese finde, dann versuche ich mein best möglichstes diese euch zu übermitteln.
 

Sind aber recht viele.
Was läuft den da alles?

Bevor du mit Prozessen und Diensten hantierst solltst du erstmal in Erfahrung bringen was alles so läuft.
Und dann bringt es noch immer nichts da rumzuspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stell mal ein Screenshot vom Task-Manager ein wo man die Dienste und Prozesse sehen kann. Dann kann man dazu auch eine Bewertung abgeben.

So einfach ins blaue hineingeraten ist eher unproduktiv und nicht sinnvoll.
 
122 Prozesse sind schon eine Menge.

Auf meinem NB mit Win 7 sind derzeit 49 aktiv.

Egal was Du beendest, beim nächsten Reboot ist wieder alles wie vorher.
 
Uwe F. schrieb:
122 Prozesse sind schon eine Menge.
Auf meinem NB mit Win 7 sind derzeit 49 aktiv.
Egal was Du beendest, beim nächsten Reboot ist wieder alles wie vorher.

Man kann aber schon Dienste, die man wirklich nicht benötigt,
deaktivieren, - und *fixen* kann man das dann auch,
aber das ist wieder eine andere Sache, hat ja mit HijackThis was zu tun.Ist aber sehr sehr heikel, man kann sich da schon vertun, wenn man den Haken nicht richtig setzt bei HijackThis ,

ScarHans lernt ja noch. Ich auch:)

ich kann ja mal das HijackThis , also den Link reintun. Für später irgendwann einmal!!! Aber Obacht geben !

http://www.filehippo.com/de/download_hijackthis/7453/ <<<< sind auch Screenshots dabei.

beim nächsten Reboot ist wieder alles wie vorher.

nein Uwe F. die sind dann beim Neustart weg. :)
 
Zuletzt bearbeitet: (etwas vergessen)
Helibob schrieb:
Sinnvoll wäre evtl. auch ein Screenshot von "msconfig -4".

Was ist denn "msconfig -4" und wo finde ich das?

Ich bitte euch auch darum mir evtl kurz eure Ratschläge zu begründen, damit ich daraus lerne.

Die ersten fünf Screenshots sind alles Dienste. Die restlichen zwei sind Prozesse, es scheint so als ob einige nicht mal im Task-Manager aufgelistet werden.
 

Anhänge

  • Dienste1.PNG
    Dienste1.PNG
    64,5 KB · Aufrufe: 196
  • Dienste2.PNG
    Dienste2.PNG
    77,2 KB · Aufrufe: 146
  • Dienste3.PNG
    Dienste3.PNG
    67,7 KB · Aufrufe: 167
  • Dienste4.PNG
    Dienste4.PNG
    65,1 KB · Aufrufe: 169
  • Dienste5.PNG
    Dienste5.PNG
    67,8 KB · Aufrufe: 170
  • Prozesse1.PNG
    Prozesse1.PNG
    54,1 KB · Aufrufe: 150
  • Prozesse2.PNG
    Prozesse2.PNG
    59,4 KB · Aufrufe: 152
Da gibt es extra ein Kästchen "Prozesse aller Benutzer anzeigen"

"msconfig" gibst du unten in deinem Startmenü ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es gibt bloß einen Benutzer auf diesem Notebook, warum also zeigt er mir nicht sofort alle an?
 

Anhänge

  • Prozesse3.PNG
    Prozesse3.PNG
    71,3 KB · Aufrufe: 183
  • Prozesse4.PNG
    Prozesse4.PNG
    61,1 KB · Aufrufe: 152
  • Prozesse5.PNG
    Prozesse5.PNG
    69,5 KB · Aufrufe: 174
Vermutung: In der Regel reichen die "eigenen" Prozesse aus (Liste ist übersichtlicher) und eine Art Kindersicherung.
Benutzer ist auch "nur" der gerade angemeldete ^^weil nur dieser laufende Prozesse haben kann. Unabhängig wie viel Benutzer es auf dem Rechner gibt.
Die anderen Einträge gehören zum "System". Diese werden aufgrund anderer Rollen/Berechtigung als "Benutzer" angezeigt.

Unter "msconfig -3" kann man sich alle Microsoft-Dienste ausblenden und die Liste sehr stark schrumpfen lassen.
@ALL: Empfehlenswert oder eher nicht, weil Schadsoftware sich als Microsoft-Dienst ausgibt?

Ich habe mal eins rausgefischt (^^die Anderen sollen ja auch noch was haben :evillol:):
DriverBoost.exe -> Dazu gibt es hier auf CB schon eine einschlägige Meinung.

Besagten Eintrag müsstest du auch wieder unter "msconfig -4" (bzw. "msconfig" und Reiter: "Systemstart") oder im Autostart-Ordner finden. (^^als Info, bzw. Zwecks verstehen der Zusammenhänge)
Insofern du das Programm nie bewusst eingesetzt hast -> deinstallieren. Ansonsten deckt sich meine Meinung mit den verlinkten Thread.
 
Super "msconfig" --> alle Prozesse deaktiviert dann rebootet und anscheinend geht alles wieder :daumen:
Die Dienste hab ich mal vorab garnicht angefasst. Aber könnte ich rein theoretisch auch unter "msconfig -3" auch alle Dienste abschalten ohne, dass ich was 'kaputt' mache? (Beachtet dabei, dass für mich in dieser Fragestellung irrelevant ist, ob es unproduktiv ist oder nicht, solang kein wirklicher Schaden angerichtet wird.)
Danke hat sehr weitergeholfen, aber man hätte kurz sagen können, dass man Windowstaste+r gleichzeitig drücken muss um das "msconfig" einzugeben. [also ich wusste jedenfalls nicht, dass ich das "msconfig" bei der Ausführung eintippen muss. Für Ahnungslose wirklich jeden schritt erklären ;) ]
Falls du wirklich noch bestätigt haben willst ob DriverBoost.exe ein virus bzw ein bösartiges Prozess war könnte ich ihn nochmal anschmeißen um zu sehen was geschieht.
 
Unter Win 7 funktioniert die Eingabe im Suchfeld des Startmenu auch (Hinweis von "Tausendsassa").
^^Hatte mich anfangs absichtlich kurz gehalten - Wenn Rückfragen kommen, kann man besser abschätzen, mit wen man es zu tun hat und sich besser darauf einstellen;).

Du hast schon mehr als nur die Überschrift zum Thema "DriverBoost" gelesen? Kern-Aussagen: e-Laurin; #5, chrigu; #18

ScarHans schrieb:
Für Ahnungslose...
Genau, deshalb sollten solche von sich aus auch nicht einfach alles abschalten. Kann nämlich nach hinten los gehen. Es war von einem Screenshot die Rede. Lediglich ein Prozess wurde bisher genauer thematisiert.
Das Problem ist evtl. auch, dass du gar nicht merkst das etwas nicht funktioniert. (^^Ein farbenprächtiger Hintergrund mit ein paar Icons darauf, ist kein Indiz für ein funktionierendes System! - nicht persönlich nehmen).

Reiche doch den Screenshot von "msconfig -4" nochmal nach.
 
Zurück
Oben