Wäremeleitpaste verwenden oder nicht?

Buttercup

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
55
Vorweg gleich mal, ich bin kein uber-OC Typ, und ich kann die PCs die ich selbst zusammengebaut hab (jeweils meine eigenen) an einer Hand abzählen, aber:

Hier (auf CB und dem rest des Internets) scheinen ja alle von WLP überzeugt zu sein, aber ich hab da eher andere Erfahrungen gemacht:

In meinen eigenen PCs hab ich nie WLP aufgetragen und hatte (mit den in der CPU-Box mitgelieferten Kühlern) nie ernsthafte Wärmeprobleme. Allerdings hab ich auch nie nennenswertes OC betrieben.

Allderdings hab ich im laufe der Jahre schon einige PCs von bekannten "reparieren" müssen, die sich "plötzlich ausgeschaltet" haben. Im endeffekt ist da die CPU zu warm geworden, und das "reparieren" beschränkte sich auf einfaches wegwischen der WLP von der CPU und dem Kühler.
Naja "einfach" wars nicht, weil die WLP recht stark eingetrocknet war, so dass ich entsprechend das zeug "runter-reiben" musste (mit alkohol auf nem stück zusamengefaltete Küchenrolle) - Die PCs sind danach wieder problemlos gelaufen.

Die PCs waren meistens Rechner wie man sie beim Saturn findet. Teilw. waren sie aber auch von div. Online-Händlern zusammengebaut. Interessanterweise hatten auch alle CPUs die betroffen waren einen Heatspreader. (bei einer CPU ohne heatspreader hätte ich mich vermutlich gar nicht getraut die WLP runter-zu-reiben)


Meine Frage ist jetzt - was bringt WLP wirklich?
Muss ich sie alle paar Monate/Jahre austauschen?
Gibt es alternativen?

(Nebenbei: Waren heatspreader vllt. doch keine so gute Idee? Oder werden nicht-Heatspreader CPUs einfach nicht warm genug dass solche probleme auftreten?)
 

centuri

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.165
1.also WLP muss drauf. oder ein pad oder so. auch wenn man nicht OC macht. Ich hatte den einmal ohne WLP hochgefahren ums auszuprobieren und nach 5 minuten ist er dann bei 76° im idle ausgegangen.

2.die kannste eigentlich so lange drauflassen bis du den kühler wieder abnimmst.

3. wie gesagt, es gibt auch pads. diese sind eingentlich bei boxed kühlern immer schon auf dem kühler drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Core2Quad

Gast
Selbst wenn die WLP fest(er) wird, so erfüllt sie normalerweise ihren Zweck, nämlich das verhindern von Luftbrücken unter der CPU. Wenn die nass richtig sitzt, tut sie es auch trocken.

Es sei denn, sie wird rissig. Aber vernünftige Paste wird das auch nicht. Jedenfalls nicht, bevor der Rechner sowieso das Zeitliche segnet :D

Pad wäre mir zu dick, so gut kann das gar nicht leiten.
 

natto

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
305
WLP ist ja nur da um Unebenheiten zwischen CPU und Kühler auszugleichen, also evtl. entstehende Lücken füllen, damit quasi der Kontakt auf der kompletten Oberfläche gegeben ist (bessere Wärmeübertragung auf den Kühler). Also lieber mit WLP geizen (trage immer hauchdünn auf, man kann quasi noch durchschauen).
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.152
Bei sämtichen Boxed und viele "Tuning" Kühlkörpern ist die WLP/Pad bereits aufgetragen.
OHNE WLP(Pad geht normalerweise gar nichts, bzw. wird die CPU unnötig heiss.

Wie uralt waren denn die PCs die du wegen dem reparieren musstest?
Kann schon sein, daß nach 7-10 Jahren die WPL/Pad sich vom Untergrund löst und dann quasi eine Isolierschicht bildet.

Die meisten CBler hier haben einen Kühlkörper wohl nie länger als. max 1-2 Jahre drauf, wegen Aufrüsten , Umbauen,...

Zahnpasta geht zur not auch ganz wunderbar... hab da aber keinen Langzeittest parat.
:)

Übrigends kommt man mit so einer 2ml Spritze ca. ein ganzes Leben lang aus.
Wie oben mehrfach erwähnt genügt ein mini Klecks in der Mitte und dann hauchdünn verteilen(Plastikkarte(Bank, Kredit...)
 
Zuletzt bearbeitet:

CHaos.Gentle

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.566
In meinen eigenen PCs hab ich nie WLP aufgetragen und hatte (mit den in der CPU-Box mitgelieferten Kühlern) nie ernsthafte Wärmeprobleme. Allerdings hab ich auch nie nennenswertes OC betrieben.
Lol, was daran liegt, dass die BOX-Kühler die WLP schon werkseitig aufgetragen bekommen haben.
Bei einer offenen Die ohne Heatspreader kann man gut auf die WLP verzichten, wenn man den Kühler vorher maschinell Plan geschliffen hat. Und erzielt sogar bessere Ergebnisse als mit WLP. Was ganz einfach an der Verringerung der Wärmeübertragungsmedien liegt.

Mit nem Heatspreader wirst du es nicht hinbekommen, die gleichen Temps mit und ohne WLP zu erhalten, denn die sind fast immer leicht gebogen.

Im Endeffekt ist es sicherlich möglich, auf WLP zu verzichten, allerdings nicht wirklich schlau, denn eine Luftblase an der falschen Stelle lässt die CPU gut schwitzen.

Merken wirst du davon nicht viel, außer, dass deine CPU ständig durch Throtteling langsamer arbeitet als erwünscht.
 

Buttercup

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
55
Bei sämtichen Boxed und viele "Tuning" Kühlkörpern ist die WLP/Pad bereits aufgetragen.
OHNE WLP(Pad geht normalerweise gar nichts, bzw. wird die CPU unnötig heiss.
Ok, das erklärt vllt. einiges...

Wie uralt waren denn die PCs die du wegen dem reparieren musstest?
Kann schon sein, daß nach 7-10 Jahren die WPL/Pad sich vom Untergrund löst und dann quasi eine Isolierschicht bildet.
Naja, wenn sie nen heatspreader haben werden die wohl nicht 7-10 Jahre alt sein. Waren Pentium4 Prozessoren iirc
 
Zuletzt bearbeitet:

Bigdadd132

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
294
Also ich habe mit WLP auch nicht so gute erfahrungen
gemacht also ich mache auch keine mehr rauf weil
ich da halt keine Guten erfahrungen gemacht hab

MfG Jan ;)
 

AeroTMBR

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
209
Ja meine Meinung ist auch aufjedenfall Wärmeleitpaste oder ähnliches drauf.
Dazu muss man sagen das viele neue CPUs mit Kühlern schon Pads beim Kauf drunter haben,
da muss natürlich dann keine WLP mehr drauf.
Was ich noch anmerken wollte ist das es auch Blättchen gibt die man zwischen CPU und Lüfter legen kann, dabei muss nur wenns fertig zusammen gebaut ist der CPU einmal auf 70 grad gebraucht werden damit sich das gut verbindet. (genauers in der Anleitung)
Diese Lösung hab ich momentan und das mittlerweile 2 Jahre, ich hab immer gute Tempwerte aber wie das vom entfernen und so aussieht kann ich nicht sagen da ich den noch nicht wieder abgemacht hab.
Mit freundlichen Grüßen
AeroTMBR
 

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
Du kannst mit deinem Auto auch mal ohne Kühlwasser fahren. Geht auch. Nur besonders schnell sollte man nicht fahren.
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.152
P4 gibts schon seit.... ja seit wann eigentlich?
Den Pentium 4 gibts seit 9 Jahren
:)

http://de.wikipedia.org/wiki/Pentium_4

@biddad
Wenn du mit WLP schelchte erfahrungen gemacht hast, dann liegt das ganz klar an dir.
Die ist nämlich schlicht und einfach Einbauvorschrift.

Stimmt, wie ein Auto ohne Kühlwasser.
 
Zuletzt bearbeitet:

sLoWmO1990

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
668
keine Aussage ist so zutreffend wie die von Haudrauff ^^
Wurde die CPU nie "RICHTIG" belastet kam er halt ohne wlp nie über 60 grad in seinen Awendungen oder so....xD
 

Buttercup

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
55
P4 gibts schon seit.... ja seit wann eigentlich?
Den Pentium 4 gibts seit 9 Jahren
:)
Tatsächlich...
Aus irgend einem grund hatte ich 2003 in errinerung :x

keine Aussage ist so zutreffend wie die von Haudrauff ^^
Wurde die CPU nie "RICHTIG" belastet kam er halt ohne wlp nie über 60 grad in seinen Awendungen oder so....xD
Naja... über 60° bin ich schon hinaus gekommen :>
 

daflitz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
120
Hallo,

wollte wissen ob auf meinem i5 2500k Boxed schon dieses PAD drauf ist? Sind 3 so silberne treifen, müßte doch dieses PAD sein, oder? Brauche also nix weiter zu machen?
 

mmic29

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.597
Nö, Schutzfolie abziehen und fertig.
 
Top