Was haltet ihre von der Digicam Finepix S5000?

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Moin!

Bin auf der Suche nach einer neuen Digitalkamera, dabei bin ich auf die Fuji Finepix S5000 gestoßen.

Schaut mal hier!

Was haltet ihr von dem Teil? Was gibt es in dieser Klasse / für den Preis für Alternativen?

So mindest 3 Mio Pixel sind jawohl Standard und sollten es schon sein.

Zoom, ich brauche viel Zoom, gibt es eine ähnlich Kamera in der Preisklasse mit so viel Zoom?
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Für Infos in dem Bereich ist Chip immer sehr gut!
Gucke doch mal hier. Dort ist nen sehr nützlicher Kurztest der Kamera.
 

h1tm4n

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.686
Hab den "Vorgänger" die Fuji FinePix S304 und bin super zufrieden, wenn du ein paar Pics sehen willst, die ich mit ihr gemacht hab, schau in meiner Signatur vorbei oder kontaktiere mich per PM.
 

[focusbiker]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Da schau her! Die wird ja immer billiger! Bei Geizhalses hab ich noch gar nich geguckt!:rolleyes:

Erstmal vielen Dank!

Aber kennt jemand noch Alternativen zu dem guten Stück?
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Zitat von Lutz:
:D LOL

Die Chip ist leider für Nichts zu gebrauchen !

Vernünftige Test von Digicams gibts bei steves-digicams.com und dpreview.com.
Hat nur vielleicht nicht jeder Lust sich auf Englisch Artikel durchzulesen. Außerdem möcht ich es kurz und knackig haben. Außerdem habe ich schon gute Erfahrungen mit der Chip gemacht. Besonders das neue Heft "Digital Video" (oder so), welches sich z.B. mit Digicams beschäftigt kann nützlich sein. Die Aussage für Nichts zu gebrauchen ist lächerlich und keineswegs fundiert.
 

Copy

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
191
Was mich an der S5000 stören würde, wäre die Tatsache, dass man dort auf xD-Picture Cards speichert. Die werden nur von Fuji benutzt (da Eigenentwicklung) und sind dementsprechend nicht sonderlich verbreitet, wenn ich mich nicht irre. Von daher muss man sich halt bei einer neuen Kamera neue Speichermedien kaufen, sofern die Nächste dann nicht auch eine Fuji sein soll. Ebenso bieten die meisten Card-Reader und/oder PDA's keinen xD-Picture Card Slot an.
 

h1tm4n

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.686
Ist keine Eigenentwicklung von Fuji sondern imho eine Gemeinschaftsentwicklung von Fuji und Olympus. ;) Ich habe, wie bereits erwähnt, eine S304 die auch auf xD-Picture Cards speichert und bin sehr zufrieden damit.
 

[focusbiker]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Mmh, ich hab mir gerade mal den Test bei xonio.de durchgelesen. Die meinen, dass das Display ein bisl schwach wäre.

Bin hin und her gerissen! Die Minolta wäre ja auch nicht schlecht und noch ein bisl billiger! ich weiß es nicht, welche ich nehmen soll!

Die Minolta hat außerdem in dem xonio Test besser abgeschnitten --->bessere Bildquali und Display

Dafür hat dir Fuji ein Metallgehäuse und die Minolta nur ein Kunststoffgehäuse...

Frage mich zudem auch, was ich auf den Xonio Test geben kann...
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Ich würde die Minolta nehmen. Allein die Marke wäre da für mich der Entscheidungsgrund. Ich habe bisher Minolta als Qualitätsmarke erlebt und war immer sehr zufrieden.
 

h1tm4n

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.686
Ich kann wiedermals nur für Fuji sprechen, hab die Cam jetzt ca 8 Monate und ich liebe sie! Vorallem das Metallgehäuse wäre für mich ein wichtiger Grund. Was bringt ein besseres Display wenn die Cam nach 2 Monaten auseinanderfällt? ;)
 

[focusbiker]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Mmh, bei euch beiden prallen ja zwei Markenwelten aufeinander! ;) :D

Werde morgen mal nach Karstadt dackeln, die Typen da ein bisl ausfragen, mal ein bisl rumspielen und dann schauen mer mal.

Ich weiß es nicht! Verdammt! :(
 

Lutz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
263
lass Dich bitte nicht von den dilettantischen CHIP/XONIO-Tests beeinflussen.
Vor allem die dort festgestellte, "gute" Bildqualität der Minolta Z1 kann ich nicht bestätigen. Die Linse zeigt überdurchschnittliche chromatische Aberrationen (unterschiedliche Schnittweiten bei verschiedenen Wellenlängen durch die Dispersion des Lichts), welche durch meist violette Ränder an kontrastreichen Übergängen auffallen. Die Fuji hat meiner Meinung nach (!subjektiv!) das bessere Gehäuse und Objektiv. Bietet aber bei der Einstellung der Qualität nur verschiedene Auflösungen aber keine unterschiedlich starken Kompressionsstufen. Laut steves-digicams.com kommt es dadurch zur Artefaktbildung bei großen einfarbigen Flächen (z.B. blauer Himmel).

Schwere Entscheidung ;)

@Flowy

Die Aussage für Nichts zu gebrauchen ist lächerlich und keineswegs fundiert.
Doch, ich bleib dabei, die Teste der beiden Digicams sind zwei sehr gute Beispiele
dafür.

Wo bitte ist diese Aussage fundiert
Ich würde die Minolta nehmen. Allein die Marke wäre da für mich der Entscheidungsgrund. Ich habe bisher Minolta als Qualitätsmarke erlebt und war immer sehr zufrieden.
:D So, jetzt ist's aber gut, Frieden! :D
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Ich sage nicht "Fuji ist scheiße" ohne Begründung. Zu einer wirklich guten Zeitschrift zu sagen sie ist zu nichts zu gebrauchen ist einfach nicht akzeptabel ;)

Aber du kannst mir ja mal ne deiner Meinung gute online Seite präsentieren, die viele Tests von Digicams online hat und auf Deutsch ist!
 

Lutz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
263
Aber du kannst mir ja mal ne deiner Meinung gute online Seite präsentieren, die viele Tests von Digicams online hat und auf Deutsch ist!
Ach Du bist der Eine aus NRW der kein Englisch kann. :D
Da muß ich leider passen, ich war lange auf der Suche und hab nie eine wirklich Gute gefunden.

Ich geb auf, und geb zu, dass ich die Chip bis vor 4 oder 5 Jahren auch noch gut fand. :rolleyes:
 

Copy

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
191
Sorry, so toll die Chip auch sein mag, aber nur weil in Digitalkameras ein Chip das Bild macht, heißt das noch lange nicht, dass die fototechnisch auf einmal die Weisheit mit Löffen gefressen haben. Die haben früher ja auch keine analogen Kameras getestet oder?
Da würde ich mich lieber auf Tests von richtigen Fachzeitschriften verlassen, oder mir die Meinungen zur jeweiligen Kamera aus themenbezogenen Foren (http://www.a40-forum.de/ ist ein recht passables Forum. Aber eben sehr Canon bezogen - wie der Name schon erahnen lässt.) holen (wo auch teilweise wirkliche Semiprofessionelle unterwegs sind) und dann eben auch selber die Kamera für mich persönlich testen und mir überlegen, ob Sie für den Preis alles hat, was ich möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

[focusbiker]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Sodele,

hab es am Wochenende mal geschafft zu Karstadt zu dackeln und hab mir die beiden o.g. Kameras mal angeschaut.

Das Gehäuse von der Finepix ist ja schon schön, wirkt wesentlich hochwertiger, als das von der Minolta.
Was mich an beiden so ein bisl stört, dass offensichtlich die TFTs net so unbedingt hochwertig sind, kann aber auch einfach nur ne Einstellungssache sein. Wirkt alles sehr verzehrt.

Leider erhält man ja auch noch nicht den vollen Einblick, bei so kurzem Bestaunen. :)

Bin mir jetzt allerdings immer noch nicht so sicher, welche ich von den beiden Geräten ich nehmen soll...:rolleyes:

So eine Entscheidung will ja wohl überlegt sein.

Noch jemand hier, der von sich behaupten kann, eine Minolta Dimage Z1 oder Finepix S5000 zu besitzen, würde mir echt weiterhelfen. :)
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.084
Ich besitze eine S602, war die beste Gratwanderung zwischen variabilität und Kosten die ich nach 1 Monat recherche finden konnte. Ist ja sozusagen der große Bruder der S5000.

Die S5000 kann bis iso 800 hoch, die Z1 nur bis 400. Dazu hat die S5000 einen besseren Makro-bereich. Die Z1 hat aber mehr Belichtungsmöglichkeiten (kann z.B. deutlich länger belichten). Dafür aber kein Filtergewinde.

Ich würde wegen der besseren Bedienung (mehr manuelle Tasten, weniger Menüs) und des Gehäuses zur Fuji tendieren.
Geh doch mal zu einem Fotohändler und probiere beide aus. Dann wirst du wissen was du haben möchtest.

Schau doch mal ob du irgendwo noch eine S602 günstig ergattern kannst. Da explodieren aber leider gerade die Preise weil sie von Fuji eingestellt wurde (da keiner mehr die S7000 kaufte). Die S602 hat Massenweise professionelle Funktionen und einen sehr guten und schnellen Serienbild-modus. Dazu noch die Möglichkeit Objektive zu montieren + kann man CF-Karten/Microdrives oder SD-Karten verwenden. Das Objektiv ist Tip-Top und der Super-Makro Modus echt bombig.

Schau dir die Kamera doch mal hier an:
http://www.digitalkamera.de

Oder such mal nach steves digicams

oder hier ein test des vorgängers:
http://www.mattis-testarchiv.de/fuji_finepix_s304.shtml

btw:
Chip ist NICHT empfehlenswert für digi-cam tests. Die sollen in ihrem Bereich bleiben, da haben sie es drauf. Was die so über Kameras erzählen gehört ins Reich der Märchen und Fabeln. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top