News WD SanDisk: Widerstandsfähige portable SSD mit bis zu 1.000 MB/s

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.411
#1
WD und SanDisk führen jeweils eine widerstandsfähige portable SSD ein. SanDisk setzt mit der Extreme Pro Portable SSD auf USB 3.1 (Gen 2) mit USB-C und einer Leserate von bis zu 1 GB/s. Die My Passport Go von WD setzt auf ein integriertes USB-A-Kabel, eine Datenrate von bis zu 400 MB/s und übersteht Stürze aus bis zu 2 Metern.

Zur News: WD SanDisk: Widerstandsfähige portable SSD mit bis zu 1.000 MB/s
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
136
#4
SATA SSD mit 550 MB/s und USB 3.1 Gen 2 Anschluss (Extreme Portable)
VS
NVMe SSD mit 1000 MB/s und USB 3.1 Gen 2 Anschluss (Extreme Portable Pro)
 

Cooder

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
943
#5
Die WD Portable ist uninteressant. Aber die beiden SanDisk klingen gut.
Ein USB-C Stick mit 4 TB ... möchte (nicht) wissen, was der kostet. Hätte ich aber schon gerne :D.
 

TheGreatMM

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.974
#6
Der Speed funktioniert leider nicht, wenn das Quell/Ziellaufwerk gar nicht so schnell hinterherschieben / schreiben kann... Gefällt mir aber sonst gut!
 
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
199
#7
in der 500gb Variante ist die extreme portable doch ein netter Schlüsselanhänger, wobei ich die alte SATA SSD für ausreichend erachte. Den 4TB USB-Stick hingegen finde ich ziemlich sinnlos, da er sowieso größer als ein USB Steckplatz ist kann man auch gleich eine portable SSD nehmen.
 

markox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
325
#8
Es gibt bei portablen SSDs leider noch zu wenig brauchbare billig Konkurrenz wie mir scheint. Die Preisunterschiede zu zu normalen SSDs sind einfach zu saftig. Statt 40€ Aufpreis zu SSD zu zahlen greife ich da doch lieber weiter zur SSD + Adapter für 10€ und spare mir die restlichen 30€.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.580
#11
4 TB USB Stick ist schon beeindruckend. Wäre schlappe 1.000.000 mal größer als mein erster Stick. :)
Ok, das war gelogen weil es 32 MB waren, dennoch...

Ich hoffe ich erlebe noch öfter eine Steigerung um eine Million.

Wie lange es wohl dauern mag bis er gefüllt ist?
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.328
#13
Die Sandisk gefällt mir richtig gut sieht so aus wie für'n Schlüsselbund gemacht(ja zu groß) oder mit einem Karabiner am Rucksack dran, Survival Speicher sozusagen....
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.857
#14
in der 500gb Variante ist die extreme portable doch ein netter Schlüsselanhänger, wobei ich die alte SATA SSD für ausreichend erachte. Den 4TB USB-Stick hingegen finde ich ziemlich sinnlos, da er sowieso größer als ein USB Steckplatz ist kann man auch gleich eine portable SSD nehmen.
Sehe ich auch so.
Es gibt immer wieder Sticks, die einfach zu fett sind.
Gerade bei einem Notebook mit weniger Anschlüssen ist das hinderlich.
Ich hab zwar nen Verteiler, dafür nur Gen 1 (was mir jetzt aber reicht).
 

Sysworker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
431
#15
Interessant finde ich nur die Sandisk, aber da ist ja bereits jetzt die nicht Pro viel zu teuer: 494€ und das wird mit der Pro nicht beser werden
Meine Variante mit aktuellen Preisen vom großen Fluß: Samsung EVO 860 (335€) + Eluteng M2 USB C 3.1Gen1 Gehäuse (16,99€) = 351,99€ (habe ich vor nem halben Jahr noch 430€ gezahlt)
alternativ: Samsung EVO 970 (455€) + Adwits M2 USB 3.1gen2 Gehäuse (37,50) =492,50€
Hat halt keinen Haken für den Karabiner und ist nicht IP55 - > vollkommen unnütze Features

Ich hatte auch ein anderes M2 mit 3.1 Gen 2(Wavlink) Gehäuse gekauft, was aber total überhitzte. Der USB Chip wurde mega heiß und auch die SSD war recht heiß - selbst ohne Datenübertragung. Im Eluteng bleibt die SSD unter 50°C. Trotzdem habe auch noch ein Wäreleitpad ins Gehäuse gequetscht.

Es wäre auch mal interessant zu erfahren wie viel TBW das Zeugs kann. Kauft man die 860EVO oder 970EVO ist die Sache klar.
 
Top