“We couldn’t update system reserved partition” Windows 10 Upgrade

Towler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
310
Hi,

ich wollte gerade zu Windows 10 upgraden und habe den Fehler “We couldn’t update system reserved partition” erhalten.

Ich bin nach dieser Anleitung (https://support.microsoft.com/de-de/kb/3086249) vorgegangen und konnte Platz schaffen. Allerdings hänge ich jetzt am Schritt 4 für Win7 mit MBR:
Restore permissions

Type the following command and press Enter: icacls Y:\ /restore %systemdrive%\NTFSp.txt /c /t
A messagemay display indicating some files failed while processing – this is normal as these files have been deleted subsequent to backing them up.
If the amount of successful files is none, then the command was executed incorrectly; you must have some files successfully processed before continuing.
Adjust the ACL back to System by typing the following and press Enter: icacls . /grant system:f /t
Set the owner of the drive back to System by typing the following command and pressing Enter: icacls Y: /setowner “SYSTEM” /t /c
Go back to Disk Management and Refresh the data to confirm if the SRP now has a greater percentage of free space. If so, the drive letter can be removed at this point.
Right-click the System Reserved Partition.
Select Change Drive Letter and Paths.
Choose the Y: drive.
Select Remove.
Click OK.
Ist da evtl. ein Typo beo "icacls Y:\ /restore %systemdrive%\NTFSp.txt /c /t"? Oder bei "icacls . /grant system:f /t"? BEide Kommandos funktionieren bei mir nicht und ich frage mich, ob sie "essentiell" sind... Beim Truncate Kommando darüber hat auch schon das Y: gefehlt....
Danke!
 

luda

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.944
y = c? Oder wo hast du Windows installiert?
 

Towler

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
310
Y ist die System Reserved Partition (SRP) und Windows liegt auf C
 
M

miac

Gast
Beim Truncate hat das Y nicht gefehlt, es wurde nur fälschlicherweise direkt an /L gehangen.

Jedes Kommando gibt eine Fehlermeldung aus. Danach kann man sich richten.

Bzw. bei b hast Du natürlich recht.
 

Towler

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
310
Und weil mir das mit dem fehlenden Y nicht aufgefallen ist, lief bei mir (nach Neustart) erstmal chkdsk auf C.

Deshalb musste ich jetzt auch nochmal "takeown /d y /r /f ." machen, um den Befehl unter 4b "icacls . /grant system:f /t" ausführen zu können.

Der Befehl für 4a "icacls Y:\ /restore %systemdrive%\NTFSp.txt /c /t" geht aber nach wie vor nicht, die entsprechende Textdatei gibt es bei mir auch gar nicht... Wozu ist dieser Befehl überhaupt gut?
 
M

miac

Gast
Bei 3a und 3c sieht es ebenfalls nicht korrekt aus.

Ich habe aber gesehen, das unter 1h nach y: gewechselt wird, deshalb dürften die Laufwerksangaben für Y: oft optional sein.

icalcs verwaltet die Berechtigungen von Ordnern und Dateien.
 

Towler

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
310
Du Fuchs, das unter 1h hatte ich überlesen.

Wenn icacls die Ordnerverwaltung steuert, würde ich mal annehmen, dass die Welt ohne diesen Restore nicht untergeht. Zumal mir schleierhaft ist, wo ich jemals etwas genauer backupt haben sollte... Stimmst du mir da zu?
 
M

miac

Gast
Nach, die Berechtigungen sollten schon eingeschränkt bleiben.

Ich vermute, das die angegebene Datei eine Standarddatei irgendwo im C:\Windows bzw auf y: liegen müßte. Bin gerade am suchen.
Ergänzung ()

Tja, habe die Datei nicht gefunden und zum Sichern ist es jetzt wahrscheinlich eh zu spät.
 
Top