Welche Netzwerkstruktur und Antenne (mit Plan)

standi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
382
Hallo Leute,
bisher habe ich es leider noch nicht gebacken bekommen mir eine gute Infrastruktur aufzubauen. Zur Sicherheit habe ich mir auch eine kleine Skizze gezeichnet:


WLAN.png

  • Die Internetverbindung erfolgt im Büro über eine Fritzbox 7390. Von der Höhe der Fritzbox habe ich auch die Entfernungen gemessen.
  • Das Haus muss komplett versorgt werden (EG, OG, DACH). Sowohl WLAN als auch DECT. WLAN und DECT funktionieren in der jetzigen Situation im Haus gerade so. An manchen Stellen geht es nicht.
  • Zudem im Nachbargebäude nur die rot markierte Wohnung. Hier wurde von der Mitte (Breite und Höhe) der Wohnung gemessen. Die Wohnung ist auch relativ klein = 50qm. In der Wohnung ist nur Internet notwendig. (Bisher ist dort der Fritzrepeater im Einsatz, aber eher schlechte Verbindungen)
  • Ich habe noch eine Fritzbox 7270 zuhause.
  • Im Haus sind 2 Notebooks, 2 Smartphones und ein TV im Einsatz
  • In der Nachbarswohnung auch 2 Notebooks, 2 Smartphones und ein TV.

Nun habe ich mir überlegt, in der Mitte des Hauses die Fritzbox 7270 sowohl als WLAN als auch DECT-Repeater einzusetzen. Ich denke, das sollte auch funktionieren. (Wobei bei DECT-Repeating wohl die Daten unverschlüsselt gesendet werden)

Für die Nachbarswohnung überlege ich mir den TP-Link TL-WA801ND anzuschaffen. Mit ca.1.5 oder 2m könnte ich beide Antennen nach außen legen. Was für ein Kabel und Antennen würdet ihr mir empfehlen, um sowohl die Verbindung ins Büro hinzukriegen als auch die Nachbarswohnung zu versorgen? Innerhalb des Büros hätte ich die Möglichkeit von der Fritzbox 7390 einen weiteren WA801 zu besorgen und ihn ganz rechts im Büro zu platzieren und als AP im Betrieb zu nehmen. Daher könnte ich eigentlich auch zwei Antennen auf die Nachbarswohnung richten. Vielleicht könnte man aber sich den AP sparen.

Viele Grüße
 

Qoop

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
15
Da ich der Meinung bin, dass eine solche konkretes "Problem" nicht in diesem Forum zu lösen ist, werfe ich nur mal 3 Stichworte in den Raum:
- VPN
- DLAN
- Richtantennen

Ansonsten will ich mich dazu hier nicht äußern, da man aus der Ferne viele Dinge gar nicht beurteilen kann.
Da hilft unter Umständen wohl nur eine Firma die sich mit Netzwerktechnik befasst, sofern man es selbst nicht lösen kann.

Viel Glück
 

rennbrezn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
353
Nunja, es kann ja zumindest Hilfestellung gegeben werden. Ich würde dir empfehlen, dich in die WLAN-Thematik, im speziellen Richtfunk einzulesen. Damit ist das auf alle Fälle zu lösen. Ob das ganze schön aussieht, ist wieder eine andere Frage. Preislich wird das auch nicht billig werden. Wenn du dir deine Antennen selber baust, was mit einem Zeitaufwand von Einlesen, Konzeptausarbeitung, etc. >100h beansprucht und dir die Sache Spaß macht, dann mache es.

Ich habe mich auch ein wenig in die Sache eingearbeitet und kann nur sagen, dass es realisierbar ist. Du hast da schon ein relativ großes Netzwerk, wo dann jede Station alles mithört. Wenn du viel Bandbreite an verschiedenen Punkten brauchst, dann wird es mit WLAN problematisch. Zum Surfen reichts, wenn jemand etwas herunterlädt auch, aber parallel sieht das schon schwieriger aus, und dein Ping wird in die Höhe schnellen.

Ich kann nur von WLAN sprechen, mit DECT kenn ich mich nicht aus. Du brauchst für DECT wahrscheinlich auch andere Antennen, da andere Frequenz. Für das 2,4GHz und das 5GHz-Band brauchst du jeweils auch verschiedene Antennen, also solltest du wahrscheinlich das 2,4er nehmen, da damit dann wahrscheinlich alle Geräte umgehen können. Auch wirst du um firmware-tweakerei nicht herumkommen, ich lege dir da tomato oder dd-wrt ans Herz! Diese begriffe einfach mal googlen :)

Viel Glück bei deinem Vorhaben. Wenn du Fragen hast, fragen!
 

standi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
382
Hi,

vielen Dank für die Links und Tipps. An Brennpunkt-SRL habe ich soeben das Bild zugeschickt. Mit dem Bestellen des TL-WA801ND warte ich dann vorerst.

Wie gesagt, ich habe derzeit eine funktionierende Infrastruktur. Nur etwas langsam. In der Nachbarswohnung hängt ein Fritz!Repeater und im Büro ganz rechts noch der AP 7270. Wie gesagt würde ich den AP7270 in das OG des Hauses verlegen und es als WLAN-Repeater einsetzen. Dann sollte das Haus gut versorgt sein. Nun ist meine ÜBerlegung die Nachbarswohnung stabiler und vorallem besser zu versorgen.
 

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.199
Hallo,
schreib doch bitte weiter hier was die dir empfehlen, was du bestellt hast und dann wie es funktioniert.

Schon mal danke im Voraus

^^
 
Zuletzt bearbeitet:

standi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
382
Hi,
ich werde auf jeden Fall berichten, zu welchem Aufbau ich mich entscheiden habe. Ich warte noch auf eine Antwort von den Profis, die ich per Email angeschrieben hatte :-)
 

GokuSS4

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.362
Ich würde beim weiter entfernten Gebäude aufjedenfall mit Richtfunk arbeiten.

Der WDR3600 lässt sich mit OpenWRT flashen und dann hast du die Möglichkeit die Sendeleistung beliebig anzupassen. Sehr empfehlenswert. (100mW max. natürlich!)

Die Fritz!Box kannst du ja gern als Router im Büro weiter nutzen. Als WLAN Accesspoint ist die Fritz!Box nicht wirklich zu gebrauchen. Ich würde an jedem Standort einen WDR3600 hinstellen. Im Büro einen als AccessPoint der per LAN an der Fritz!Box hängt und die anderen beiden verbinden sich im Clientmodus mit dem TP aus dem Büro.
 
Zuletzt bearbeitet:

standi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
382
Wenn ich in der Wohnung beim Repeater mit Richtfunk arbeite, habe ich zwar sehr gute Verbindungen zum Büro, könnte aber das empfangene Signal nicht gut oder sehr schlecht in der Wohnung dort verteilen ne?

Außer ich kombiniere die drei Antennen, wenn dies möglich ist?
 

GokuSS4

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.362
Hmm stimmt du willst das Signal ja weiterverteilen im Haus.. Vielleicht reichen ja die Rundstrahler, die dabei sind.
 

GokuSS4

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.362

standi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
382
Jetzt fällt mir wieder ein, warum ich gezögert hatte mit den WDR zu holen. Aufgrund der DUAL-Band antennen. Da findet man eher schlecht günstige antennen, die Dual-Band können. vor allem, wenn es eine externe Antenne sein muss.

Außer ich würde mit einer Verlängerung (ca. 1.5 - 2 m) die vorhandenen Antennen rauslegen und eine Tüte drüber? Oder wäre das zu arg getürkt :-)
 

GokuSS4

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.362
DUAL Band Antennen? Die können beides?!
Gibt aber auch Outdoorantennen :)
 

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.199
Zuletzt bearbeitet:

standi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
382
Hi,
hab leider keine Antwort bekommen. Habe daher auch keine Geräte oder Antennen bestellt und vorläufig (da gutes Wetter) den jetzigen FritzRepeater mit einer Tüte aus dem Fenster gehängt.

Hab da laut Fritz Weboberfläche zwei Striche mit ca. 11MBit. Bzw. manchmal auch 2-3 Striche mit nur 1 bis 2 MBit :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top