Welches Internet / WLAN Radio für die Küche?

Phelan

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.059
Hi,

ich möchte in der Küche Musik hören.
Habe schon ein bissel gelesen und es wird wohl ein InternetRadio.
Aber welches?!
Budget ist so um die 100Euro.
Mit welchen habt ihr Erfahrungen gemacht?
Habe die Squeezebox oder
http://www.amazon.de/Internet-Radio-Touchscreen-Akkubetrieb-Frontcam-Weckfunktion/dp/B005H0M4DY/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=27AJYRZ3JURC5&coliid=II2S2LA70GVTC

http://www.amazon.de/DNT-20302-IPdio-Internetradio-schwarz/dp/B0012NRF5C/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1361267455&sr=1-1

Ins Auge gefasst.

Mit ist wichtig das ich "eigene" Sender ein speichern kann und nicht nur
aus einer Liste wählen kann.
Außerdem sollte es nicht belchern klingen ;)


Danke Euch
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.659

Phelan

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.059
DAB+ und so ist mir nicht wichtig ;)

@ kammerjaeger1
das DNT IP Square sieht ja ganz gut aus.
Aber die Amazon Bewertungen sind auch nicht sooo dolle :(
 

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
Naja, Miesmacher findet man überall. Aber Bedienung und Handbuch sind gut und recht intuitiv, man kann z.B. Sender anhand einiger Buchstaben suchen. So wollte der Besitzer z.B. den Deutschlandfunk. Ich hab als Suchbegriff nur "deu" eingegeben und ihn schnell gefunden. ;)
Über die FB kann man die eingespeicherten Sender direkt eingeben, am Gerät nur via Steuerkreuz.
Schön ist auch die Funktion, lokale Sender suchen zu lassen.
Natürlich kann man keine Klangwunder von einer kompakten Kiste erwarten, aber hinter einem über 2x so teuren Bose Soundlink Bluetooth Mobile Speaker II Wireless braucht es sich nicht zu verstecken (das hatte ich eine Woche vorher als Vergleich).
 

Phelan

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.059
Oki Kammerjaeger1,

kann man beim DNT IP Square selbst eine URL eines Senders eingeben?
Ist man unabhängig von einem einzigem Server?
Oder ist man wie bei der Squeezebox an die Erreichbarkeit des Logitech
Servers gebunden?

Was sagt du eig. zur Squeezebox?
Lohnt es noch eine zu kaufen? (wie lange laufen die Server noch etc.)
Oder ist eine Squeezebox zu viel für mich, da ich ja wirklich nur I-net
Radio in der Küche hören möchte?

Eig. finde ich die Squeezebox recht schick ;)
 

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
Das Display der Squeezebox ist zwar schick, aber aufgrund der mangelnden Kompatibilität des Gerätes wäre ich da vorsichtig (siehe hier).
Das DNT hat eben den Vorteil der Fernbedienung und des zusätzlichen Antennen-Empfangs, falls doch mal I-Net ausfällt...

Afaik bist Du beim DNT unabhängig. Du kannst zwar keine IP eingeben, aber eben per Suchbegriff das Netz nach Sendern durchforsten.
 

Winkelmann64

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
11
Ich hab eine Squeezebox Radio, wurde mir damals auf wlan-radios.de empfohlen. Die Serie läuft allerdings aus, habe dazu auf der IFA mit Logitech gesprochen: Es gibt jetzt das Logitech UE Smart Radio als Nachfolger, ist praktisch baugleich, aber auf die Zukunft des Squeezebox-Systems kann man sich nicht unbedingt verlassen.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.442
Definitiv die Squeezebox. Kann ich nur empfehlen. Hab ich meinen Eltern zu Weihnachten geschenkt und tut was sie soll. Sie nutzen es vorwiegend als Internet-Radio, Streamen vom heimischen Server klappt aber auch wunderbar. Der Squeezebox Server läuft auf jedem PC, gibt auch eine Third-Party-Variante davon für Linux. Selbst für Synology NAS Systeme gibt es ein Squeezebox Plug-In.
Der Klang dieses kleinen Dings ist erstaunlich gut.
 

Winkelmann64

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
11
ALso die Squeezebox hat schon einen guten Klang, aber ich finde es schon nervig, dass sie keinen DLNA-Standard unterstützt, sondern nur dieses proprietäre Logitech-Protokoll. Und da Logitech das System auch aufgegeben hat, würde ich das heute so nicht mehr kaufen.
Habe inzwischen auch einen Netzwerk-Receiver und nutze die Squeezebox kaum noch, weil der Receiver sich eben an die Standards hält und ich damit so Sachen machen kann, wie mal schnell vom Handy/Tablet Musik rüberstreamen oder eben auf einen großen USB-Stick mit MP3s, der an meiner Fritzbox angeschlossen ist, zugreifen kann. Einen USB-Stick direkt anschließen kann ich da auch.
Und es gibt auch WLAN-Radios, die das können, und sogar einen guten Klang haben. Die Squeezebox war ein gutes Gerät, wenn Logitech das System weiterentwickelt hätte und offene Standards unterstützen würde sicher absolut empfehlenswert. Haben sie aber nicht getan.
Ergänzung ()

Was mir auch noch einfällt: Die Squeezebox lässt im Standby-Modus das WLAN an und verbraucht dann recht viel Strom, was ich schon nervig finde. Man kann sie auch (durch langes Gedrückthalten) komplett abschalten, dann braucht sie aber ewig, um wieder hochzufahren.
Auch unterstützt sie kein Resume (automatische Wiedergabe des zuletzt gewählten Senders nach Einschalten), was inzwischen eigentlich absoluter Standard bei WLAN-Radios ist. Der einzige "Workaround" ist, dass man vom Standby aus die Box auch mit Drücken auf eine der 6 Stationstasten einschalten kann und dann direkt der dort gespeicherte Sender gespielt wird.
 

Phelan

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.059
Hi,

hab mir jetzt ein gebrauchtes Noxon iRadio gekauft.
Ich hoffe ich werde damit Glücklich :)

Danke Euch
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.442
@Winkelmann64: Ich kann auch von jedem Gerät ohne spezielle Logitech Software an die Squeezebox streamen. Der Logitech Server funktioniert umgekehrt auch mit jedem anderen DLNA fähigen Client.
Keine Ahnung was Du da für Probleme hattest.

Dass Logitech die Squeezebox Reihe einstampft ist ja bekannt. Die wird quasi unter neuem Namen (Und angehobenem Preis...) unter dem Ultimate Ears Label weiter laufen.

Ändert dennoch nichts dran, die Software bleibt ja bestehen inklusive Alternativen. Und die Geräte funktionieren auch weiterhin.
 

Winkelmann64

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
11
@Falcon: Die Squeezebox selber ist defintiv nicht DLNA-fähig. Wenn du im lokalen Netz einen Squeezebox-Server laufen hast, dann geht das. Aber dafür muss ein Rechner o.ä. mit dem Squeezebox-Server laufen.

Das, was da unter UE bei Logitech weiterläuft ist nicht mehr das Squeezebox-System, das in die Richtung von Sonos (vernetztes Home Entertainment, mit selber Musik synchron in verschiedenen Räumen usw) ging. Wohin sich das jetzt entwickelt würde ich mal als offen bezeichnen. Für die aktuelle Strategie von Logitech wäre ein echtes Standalone-Radio wohl besser geeignet.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.442
Woher nimmst Du Deine Behauptung, die Squeezebox wäre nicht DLNA fähig!? Erstens ist DLNA sowieso nur ein Lizenz-Unding. Nur weil die Squeezebox evtl. keine Zertifizierung hat, heißt das nicht, dass es nicht geht. Früher lief das ganze auch unter UPnP.

Die Squeezebox kann von jedem Windows-PC (Ab Vista) mit OnBoard-Mitteln "bespielt" werden. Dazu reicht der WMP völlig aus. Ansonsten ist der Squeezebox Server wie gesagt auch nichts anderes als ein UPnP/DLNA Server. Ich kann hier - und das habe ich selbst ausprobiert! - von jedem Gerät aus darauf zugreifen.

Wie es natürlich bei Logitech weitergeht ist allerdings fraglich. Das ist das momentan das einzige brauchbare Argument gegen eine Squeezebox (Bzw. die gesamte Produktlinie).
 

Winkelmann64

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
11
Woher nimmst Du Deine Behauptung, die Squeezebox wäre nicht DLNA fähig!
Das ist doch überall bekannt, steht sogar im deutschen Wikipedia-Artikel:

"Die Squeezeboxreihe wird vielfach wegen ihrer fehlenden nativen UPNP/DLNA-Unterstützung kritisiert (ein laufender Logitech Media Server im Netzwerk kann diese jedoch über den Umweg des Servers bereitstellen)"

Die Squeezebox kann von jedem Windows-PC (Ab Vista) mit OnBoard-Mitteln "bespielt" werden.
Kann ich definitiv NICHT bestätigen.

Wie es natürlich bei Logitech weitergeht ist allerdings fraglich. Das ist das momentan das einzige brauchbare Argument gegen eine Squeezebox (Bzw. die gesamte Produktlinie).
Hier noch ein paar weitere:
- Kein USB-Stick anschließbar
- WLAN auch im Standby an
- kein Resume
- kein Zugriff auf normale (SMB) Ordnerfreigaben im Netz
- kein UKW/DAB
- kein iPhone/iPod-Dock
- kein Stereosound

inwieweit man persönlich diese Dinge braucht / davon betroffen ist, ist eine andere Frage. Aber andere WLAN-Radios bieten das. Ich kann nur jedem empfehlen, auf www.wlan-radios.de den Berater zu machen, je nachdem, was man da anklickt an Anforderungen, sieht man ja, ob die Squeezebox rauskommt oder eben nicht.
 
Top