Wie installiere ich MPlayer?

Boogeyman

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
AW: About-Linux! - Videos fuer Anfaenger zum Lernen!

Die Videos find ich zwar super, aber leider lassen sie sich nach Installation leider nicht in Ubuntu abspielen. Geht ja leider erst nach Installation des Mplayers.
Das empfinde ich als großen Nachteil :(
Und zuerst unter Windows anschauen, und dann in Ubuntu anwenden, is ja auch schlecht, wer kann sich das alles merken. ;)

Möchte so einfach wie möglich, nach Installation von Ubuntu, die Videos anschauen.
Was gibt`s da für Alternativen?
 

dmncstmpfl

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.348
AW: About-Linux! - Videos fuer Anfaenger zum Lernen!

höh? natürlich musst du zuerst einen videoplayer installieren bevor du videos abspielen kannst. Hab Ubuntu nie gross ausprobiert, kann dir also nicht sagen ob da bei der normalen installation oder vllt während der installation schon einen Videoplayer installieren kannst. Sollte aber eigentlich gehen, glaube manuelle Paketauswahl ist da wie bei Debian auch möglich während der Installation.
 

Boogeyman

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
AW: About-Linux! - Videos fuer Anfaenger zum Lernen

von "manuelle Paketauswahl" hab ich bei der Installation nix gesehen.
das wollte ich ja gerade lernen,wie man installiert usw., aber wenn ma die Videos nicht anschauen kann ;)

So einfach wie bei Windows ist es halt bei Ubuntu nicht, Datei downloaden, doppelklicken, installation startet.... oder ?
Würd halt gerne einen Tipp haben, wenn man von Ubuntu überhaupt keine Ahnung hat (weil man gerade erst umgestiegen ist)
die Videos zum laufen bringt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Ken Park

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
41
AW: About-Linux! - Videos fuer Anfaenger zum Lernen!

Zitat von Boogeyman:
Möchte so einfach wie möglich, nach Installation von Ubuntu, die Videos anschauen. Was gibt`s da für Alternativen?
Höh? ²

Du musst doch unter Windows auch erstmal einen Player installieren. Außer du hast einen
vorinstallierten. Kenn zwar die Ubuntu-Dist nicht gut aber das musst du halt noch selber
machen. MPlayer ist eine gute Wahl aber Xine find ich persönlich besser vom Funktionsumfang
usw. Oder hast du nicht Kaffein dabei gehabt?

Soweit musst du dich bei Linux wohl quälen. Ich würde in dem Fall sowieso empfehlen
das du eher mal die Hilfe deiner Dist zu rate ziehst. Ein wenig Basic-Know How (z.B.
wie man RPM-Archive per YaST oder Konsole installiert, wie man tar.gz-Archive
zur Not kompiliert) ist natürlich nötig.
Du hast ja schließlich Windows auch nicht in einer Woche erschlossen. Das vergessen
manche Umsteiger manchmal.

Also, Tipps zum Installieren:
* Lernen wie man Programme mittels RPM's oder TAR.GZ installiert
* http://www.rpmseek.com/index.html checken, da findet man schön vorkompilierte
RPM-Archive
* Learning by doing
* Die Konsole als Freund gewinnen

Gute Player:
* Xine
* MPlayer
* Kaffein

Zitat von Boogeyman:
So einfach wie bei Windows ist es halt bei Ubuntu nicht, Datei downloaden, doppelklicken, installation startet.... oder ?
Viel schwerer auch nicht. Wenn du alles vernünftig eingerichtet hast (Compiler vor allem)
ist es bei RPM-Paketen ein Befehl:

Code:
rpm -i programm.rpm
und bei TAR.GZ meistens eine Zeile nach dem entpacken...

Code:
./configure && make && make install && make clean
 
Zuletzt bearbeitet:

Boogeyman

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
AW: About-Linux! - Videos fuer Anfaenger zum Lernen

Ich möchte ja lernen wie man Programme installiert, also Videos runter geladen. Klar ?
Resultat:
Videos laufen nach der Installation von Ubuntu nicht, weil der Codec fehlt ( finde ich von den Hersteller der Videos schon mal äußerst unglücklich)
Also brauche ich also einen Player, der diesen Codec unterstützt. z.B. mplayer ?

Da die meisten ja Ex Windows User sind, hat man ja am Anfang keine Ahnung, wie man Programme bei Linux installiert. Die meisten wollen sich am Anfang,
nicht erst Stunden lang durch Foren, oder Anleitungen lesen. (Deswegen ja die Videos !)

Bin mir aber schon im Klaren, das es ohne lesen in den Support Seiten nicht gehen wird.
Windows konnte man zu Beginn ja auch nicht perfekt ;)

Wenn du alles vernünftig eingerichtet hast (Compiler vor allem)
Compiler ?? Was ist vernünftig ? Bitte keine Fachausdrücke, wie gesagt keine Linux Kenntnisse.......(noch nicht)
Wo das eingeben ?
./configure && make && make install && make clean

Hab da den Mplayer is so was: MPlayer-1.0pre7try2.tar.bz2
entpackt und jetzt ?

hab auch noch den Codec runter geladen, den:
w32codecs_20050412-0.0_i386.deb
wenn ich aber im Terminal "sudo dpkg -i w32codecs_20050412-0.0_i386.deb" eingebe, kommt das:

dpkg: Fehler beim Bearbeiten von w32codecs_20050412-0.0_i386.deb (--install):
kein Zugriff auf das Archiv: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
w32codecs_20050412-0.0_i386.deb



Aber trotzdem Danke für die Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

Ken Park

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
41
AW: About-Linux! - Videos fuer Anfaenger zum Lernen

Zitat von Boogeyman:
1) Compiler ?
2) Bitte keine Fachausdrücke....
3) Wo das eingeben ? ./configure && make && make install && make clean
1) Ein Compiler übersetzt programmierten Quellcode in Maschinensprache um daraus
ausführbare Dateien zu machen.
2) Das ist kein Fachausdruck sondern eines der grundlegensten Sachen die du
für Linux wissen solltest. In diesem Fall sollte es ein C++ Compiler sein.
3) Solche Befehle gibt man in der Konsole ein. Wie gesagt, dein neuer Freund. ;)

Wenn du nicht weisst was C++ ist oder noch nie mit einer Konsole, z.B. bei DOS
gearbeitet hast (egal... auch wenn du es wissen solltest), kann
ich dir nur dringend anraten ein Buch über Linux und dessen Grundlagen zu
kaufen. Ich würde sagen Linux ist nicht so einfach Learning by Doing zu verstehen.
Es gibt halt nicht diese "Kindersicherung" wie bei Windows. Man arbeitet halt
direkt auf dem System obwohl die Entwicklung natürlich auch bei Linux in Richtung
Klickibunti geht.

Ich habs mit einem Buch gemacht. Andere nicht. Bei mir läuft alles, bei anderen
wieder Windows. Außerdem führt es dazu das man nicht ständig verzweifelt
weil sich etwas nicht kompilieren, ausführen oder sonst was lässt.

Wie wäre es z.B. mit:
Ubuntu Das offizielle Handbuch oder
Ubuntu Linux mit DVD oder auch
Ubuntu - Das Anwenderhandbuch.

Das sind Investitionen von etwa 20€ das Stück die dir Zeit, Mühe und
Verzweiflung ersparen können. Meine Empfehlung...

PS: Wie man Programme installiert usw. werden dir die Videos nicht beibringen.
Ich würde sagen die Videos sind eher von speziellerer Natur und setzen gewissen
Grundwissen vorraus. Also was es so für Konsolenbefehle und so gibt und wie
man Archive entpackt wird dort nicht gezeigt. Eher sowas wie: "Wie kann ich mit
Samba ein Netzwerk aus Linux und Windows Rechnern konfigurieren?" und so.
Die werden dir da sicher nicht weiterhelfen im ersten Moment.
PPS: Ich hab die Videos auch wirklich gesehen, nur damit du nicht denkst ich
saug mir dass aus den Fingern oder bin ein Amazon-Vertreter ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

pho3niX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.745
Wenn du jetzt grad erst anfängst, Ubuntu zu benutzen, kann ich dir UbuntuUsers.de empfehlen. Habe damit auch vor ein paar Monaten meine ersten Schritte gemacht und ich hab damit so gut wie jedes Problem gelöst, dass ich am Anfang hatte.

Player, die ich empfehlen würde, wären einmal der VLC (Video Lan Client), Xine mit Totem (GUI für Gnome) oder den MPlayer.

MfG

P.S.: Wegen den Codecs: "win32codecs" downloaden und mit einem "sudo dpkg -i /pfad/zu/win32codecs.deb" installieren. Danach sollte es laufen!

Das wird aber alles auch auf UbuntuUsers.de super erklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cobrayx

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
51
wie wärs in der Konsole:

sudo apt-get install mplayer

oder in synaptic nach dem paket "mplayer" zu suchen?
 

pho3niX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.745
Der Player müsste allerdings trotzdem vorhanden sein. Denn es geht ja nur um die Codecs und nicht um den Player an sich.
Die Codecs kann man ja nachinstallieren (s. meinen vorherigen Post).

Was mir grad noch aufgefallen ist @ Ken Park:

Kaffeine ist nur eine GUI für die Xine-lib. Es gibt also im Prinzip nur 3 "große" Player:
- VLC
- Xine (mit verschiedenen GUIs, z.b. Kaffeine, Totem...)
- MPlayer (mit verschiedenen GUIs, z.b. KMPlayer, KPlayer, ...)

MfG
 
Top