Wie Spielenotebook finden das schnell, günstig aber auch stabil ist?

SebastianJu

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
14
Hallo,

wie sollte man am Besten vorgehen wenn man ein schnelles, günstiges aber auch stabiles Notebook will? Nexoc und Medion würde ich wegen der Stabiliät schon mal ausschließen aber wie herausfinden welchen Firmen stabil bauen und günstig sind?

Ich habe momentan ein Acer Aspire 7720G, dort habe ich schon einmal ein kaputtes Mainboard gehabt, welches ich aber ausgetauscht habe. Es gab zum Glück ein Ersatzboard bei Ebay. HP scheint auch lange zu halten ohne Probleme zu machen.

Ich hatte mir erst ein M18X von Alienware zusammengestellt und mich dann über den schockierenden Preis gefreut. Dann hab ich auf Notebooksbilliger geschaut und einen interessanten Schenker gefunden. 1600Euro. 1400Euro wenn man Händler ist. Ich habe schon drüber nachgedacht mich als Händler anzumelden und dann finde ich auf der Schenkerseite das selbe Modell für 1100Euro. Also nix mit Notebooks billiger...

Trotzdem... welchen Herstellerfirmen kann man trauen dass sie Qualität liefern die auch Jahre hält? Wenn ich weiß welchen Firmen man trauen kann könnte ich ausgehend von der Grafikkarte und Display schauen welches Angebot günstig und gut ist.

Danke!
Sebastian
 

MasterOfWar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.395
Schenker ist eigentlich nicht schlecht (Meine Erfahrung), wenn man sich mit dem Plastik-Bomber-Look anfreunden kann.
Hast du bei Notebooksbilliger auch die Selbe Config gehabt wie im Schenker Shop ?
 

rakanitschu

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
89
Soll das Notebook zu Hause benutzt und ab und an bewegt werden oder wirst du viel damit unterwegs sein?
 

shrek456

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
631
Ich besitze, wie du der Signatur entnehmen kannst, ein Schenker P511, letzte Jahr im Herbst gekauft. Bis jetzt bin ich mit der Verarbeitung und er Qualität zufrieden, ist sieht zwar nicht so gut aus wie die Alienware Notebooks, für den gleichen Preis bekommt man aber deutlich mehr Leistung wenn man zum Schenker greift.

Zum Gehäuse:

Von der Verarbeitung her ok, es gibt keine rießigen Abweichungen im Spaltmaß und es knirscht oder quitscht nichts. Einziger Kritikpunkt ist evtl. das der Deckel sich, vorallem zwischen den Scharnieren, leicht biegen lässt, was bei mir allerdings keine Auswirkungen auf das Display hat. Angst um mein Notebook hatte ich desshalb auch noch nicht ;)

Im übrigen, Medion Schenker, MSi und wie sie alle heißen nutzen für ihre Gamingnotebooks nahezu gleiche Gehäuse, die von MSi oder Clevo also wirst du zwischen diesen Marken in der Verarbeitung der Gehäuse eigentlich keine Unterschiede feststellen.

Edit:

Display: Das Display ist super. Farben sehen genial aus, die Blickwinkel sind ok und da es Matt ist und relativ hell ist, kann man auch mal in der Sonne sitzen. Einzige die silbrige Blende der Webcam und der in Klavieroptik gehaltene Rahmen können dabei evtl. stören.

Kurze Zusammenfassung:

+ Gutes Display
+ Super Ton (für ein Notebook)
+ gute Verarbeitung
+ hohe Leistung

- Notebookdeckel und Display lassen sich leicht biegen
- Hohe Lautstärke unter Last
- Hohe Temperatur, auf ohne Last (besonders nervig wenn man auf dem Sofa nur kurz ein Dokument verfassen möchte)

Alles in allem würde ich dem Notebook allerdings eine Empfehlung ausprechen, da es ja primär für den Einsatz in der Wohnung und auf dem Schreibtisch gedacht ist. Gegen die hohe Lautstärke kann man auch einfach ein Headset verwenden, dann hört man den Lüfter eigentlich garnichtmehr :)



Achtung!: Die oben stehenden Eindrücke entsprechen meiner subjektiven Meinung :)

Hier hast du hast du mal den Test zum P502:

http://www.notebookcheck.com/Test-Schenker-XMG-P502-PRO-Clevo-P150EM-Notebook.72630.0.html

Hier wird im übrigen ein Clevo Barebone genutzt, der sich in der Verarbeitung evtl. vom von mir beschriebenen MSi Barebone unterscheiden kann.
 
Zuletzt bearbeitet: (Optimierung und Erweiterung)

MasterOfWar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.395
Das einzige, was ich bei Schenker nicht zu toll finde (hab nen P502) ist das gummierte Touchpad, da sollte man immer ne richtige Maus dabeihaben.
 

SebastianJu

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
14
Schenker sieht billig aus? Hm... mein Acer ist eigentlich auch komplett Plastik, hat nur einen Rücken mit Klavierlackoptik. Ich würde mal sagen mich würde Plastiklook nicht stören solange es stabil ist.

Ich habe jetzt zwar den gleichen Schenker nicht mehr gefunden, aus irgendeinem Grund hat notebooksbilliger nur noch Schenker bis zu einem Preis von 1100 aber der Schenker XMG A522 ADV ist dort 1100€ und bei Schenker 750€ teuer. Damals wars ein Modell dass 1600 bei notebooksbilliger kostete und 1100 bei schenker. Es war schon deutlich noch unter dem Händlerpreis.

Ich will schon unterwegs sein mit dem Notebook. Zu Hause ist es auch mobil. Einmal arbeite ich dran und abends kommt er in die Wohnstube zum Beamer fürs Filme schauen. Ansonsten trage ich ihn 3 mal die Woche in die Stadt und wieder zurück. Mein momentanes Notebook ist da schon ein schöner Brocken an Gewicht, mit Netzteil usw...

Medion ist bei Notebooks keine schlechte Wahl? Bisher hab ich mit der Firma nur schlechte Erfahrungen gemacht. Hatte mir ein Set Funkmaus und Funktastatur gekauft. Es hatte immer wieder andere Fehler. Nach dem 2. Umtausch habe ich dann mein Geld zurückgewollt. Deswegen hab ich eine schlechte Meinung von Medion. Aber wenn die nur die Gehäuse von denen nutzen dann bauen die die vermutlich selbst zusammen. Dann wäre die Frage ob das ein Problem wäre.

Ich habe mal überlegt was mir wichtig ist. Eigentlich will ich eine möglichst hohe Auflösung, mindestens 1920x... Dann fände ich eine 7970M ganz gut. Halb so teuer wie die derzeit schnellste 680M aber ähnlich schnell. SLI oder Crossfire brauche ich, glaube ich, nicht da Nutzen und Kosten nicht so toll passen.
Ansonsten fände ich 512MB SSD + 1TB Festplatte gut. Dazu windows 7 64bit und 16MB RAM. (Mehr kann windows 7 premium wohl nicht). Wenn es nicht so schwer wäre wäre noch gut. HDMI1.4a muss noch sein damit ich meinen Beamer für 3D ansteuern kann. Aber die 7970M sollte dafür ja verantwortlich sein. Mehr fällt mir gerade nicht ein.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.411
Wie wäre es damit ? http://www.deviltech.de/deviltech.php/sid/79f79a13f458da991c8da0d567f6c29e/cl/details/cnid/8a142c3e4143562a5.46426637/anid/8cf46450b5b4ec552.75371773/Fragbook-DTX/

Konfiguration:

Bildschirm: 15,6" Full HD 1920 x 1080 LED Backlight Widescreen mit neuer Non-Glare-Technologie
Betriebssystem: kein
Sprache Betriebssystem ( Language for Operating-System ): Deutsch ( Falls Betriebssystem ausgewählt )
Garantie ( EU wide Warranty with Pick up and Return Service ): DevilCare: 2 Jahre DevilCare und 2 Jahre Garantie
Prozessor: Intel® Mobile Core i7 3630QM / 6MB L3 Cache, 2.40GHz - 3.40GHz Turbo Modus [+129€]
Grafikkarte: AMD Radeon HD 7970M GPU with mit 2,0 GB GDDR5 [+99€]
Speicher: 8 GB - 1 x 8192 MB Hochleistung - DDR3 SDRAM mit 1600 MHz ( GRATIS UPGRADE )
Festplatte: 750 GB 7.200 U/Min SATA ( Gratis Uprgade )
Festplatte 2: kein
CD DVD Blu-Ray: DVD-Brenner: 8x Dual Layer DVD+/-RW / 24x CD-RW Combo
Soundkarte: Intel® High-Definition Audio (24-bit, 192KHz) mit Surround Sound
Wireless Netzwerkkarte: Integrierte DevilTech Wireless-Karte + Bluetooth
Kommunikation: Integriertes 10/1000Mb Gigabit Ethernet und 56K V.92 Modem
Fingerprint: Integriertes Fingerabdruck-Lesegerät - Sperren Sie Eindringlinge und Schnüffler aus!
WebCam: Integrierte 2.0 Megapixel Kamera
Beleuchtete Tastatur: Notebook-Tastatur - Deutsch
Maus: keine
Headset: kein
Office-Software: kein
Anti-Viren-Software: kein
USB-Stick: kein
Notebook-Tasche: kein
Ersatz-Akku: kein


Summe Produkte (netto): 972,27 €
zzgl. MwSt.19% Betrag: 184,73 €
Summe Produkte (brutto): 1.157,00 €

Versandkosten: 0,00 €

Gesamtsumme: 1.157,00 €

mit 17.3" Display + 30Euro
mit SSD + ca. 100Euro (würde ich selber nachrüsten, spart Geld)

Ist das gleiche Gerät wie das MySN XMG P502, nur etwas günstiger.


Und zum Thema Medion: Medion nutzt bei der Erazer Serie (bis auf 1-2 Geräte) stets die MSI Barebones, wie andere Hersteller auch (wie z.B. Hawkforce, Deviltech, MySN & Co). So gesehen gibt es eigentlich nur 2 (bezahlbare) Hersteller für Gamingnotebooks, einmal von Clevo und dann von MSI. Die 2. Anbieter benennen das Gerät einfach nur um und verkaufen es zu unterschiedlichen Preisen. Die Hardware ist stets identisch. Ich selber habe 2 Medion Gamingnotebooks (x6811 & x6819), beide basieren auf dem MSI MS-16F1 bzw 16F2 Gehäuse (bei MSI u.A. unter den Namen GT663 und GT683 verkauft). Ich bin sehrsehr zufrieden mit beiden Geräten.
 
Zuletzt bearbeitet:

SebastianJu

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
14
Also meinst du MSI und Clevo sind die Originale und wenn man eine exakte, aber billigere Kopie will dann sucht man das selbe Modell bei Deviltech, MySN, Deviltech und Hawkforce?

Nexoc ist aber nicht in der Liste oder? Ich hatte mal ein Notebook von denen. Das war Plastik, ständig ist da was abgebrochen und Sachen sind kaputtgegangen.

Wäre natürlich interessant wenn man so sparen kann und trotzdem Qualität bekommt. Welche Firmen sind denn noch in der Liste?
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.411
Ganz genau. Naja, es gibt reichlich... der günstigste ist wohl www.one.de, denn da bekommt man schon sehr viel Hardware für sein Geld. Nexoc gehört auch dazu. Wenn man etwas mehr Qualität will, sollte man nicht unbedingt einen MSI Barebone nehmen, denn die sind noch aus Plastik. Wenn man damit nicht ordentlich umgeht, bricht Plastik nunmal. Ich kann mir sowas zwar nicht erklären, denn mir ist noch nie was von nem Notebook abgebrochen, und ich nutze seit Jahren nur MSI Produkte, aber naja... MSI Geräte sind halt günstiger. Hier mal ein schönes Beispiel:

Alle Geräte sind identisch.
Original MSI GT70: http://geizhals.at/de/msi_gt70-i789bw7h_001762-sku14_a796868.html 1349Euro
One M73-2N: http://www.one.de/shop/product_info.php?cPath=203&action=config&products_id=6890&grt=1&tar=19&nav=off mit etwas schnellerer Grafikkarte, ohne Windows, ca. 1000Euro
Deviltech Fragbook: http://www.deviltech.de/deviltech.php/sid/85e12fb63930e87fa157a5682d8fc354/cl/details/cnid/8a142c3e4143562a5.46426637/anid/2034e7a40fbb727e8.32070889/Fragbook/ identische Ausstattungmit dem One, ca. 1070Euro
MySN XMG P711 Pro: http://www.mysn.de/detail.asp?userid=EFCA9321294C4E6D920BD976F96822A4&KategorienOrder=010;050;011&bestellnr=XMG-P711-TOP Vorserienmodel auf Sandy Bridge Basis. Gehäuse ist identisch. 950Euro bei fast gleicher Performance. MySN hat aktuell keine MSI Barebones in der Klasse im Programm.

Wie man sieht, kann man da ne Menge Geld sparen. Der grösste Abnehmer von MSI Barebones ist und bleibt aber Medion. Dort bekommt man die Geräte für sehr wenig Geld mit einer Top Ausstattung. Hier ein schönes Beispiel:
MEDION® ERAZER® X6821 (MD 98069)
Intel® Core™ i7-3610QM Prozessor, Windows® 7 Home Premium, Highend-Gaming-Grafik NVIDIA® GeForce® GTX670M, 750 GB HDD, 8 GB RAM, USB 3.0, 39,6 cm (15,6”) Full-HD 949Euro.

Das wäre die exakte Kopie vom MSI GT60, welches allerdings 750GB mehr HD sowie ein Backlight Keyboard besitzt. Dabei kostet es aber auch sagenhafte 300Euro mehr. http://geizhals.at/de/msi_gt60r-i7815w7h_0016f3-sku15_a796842.html
 

KeilerUno

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.924
Ich würde mir an Deiner Stelle ersteinmal überlegen welche Hardware Du haben möchtest. Hilfreich ist hierbei die GPU und CPU Übersicht bei Notebookcheck:
http://www.notebookcheck.com/Mobile-Grafikkarten-Benchmarkliste.735.0.html
http://www.notebookcheck.com/Mobile-Prozessoren-Benchmarkliste.1809.0.html

Dann kannst Du bei den jeweiligen Herstellern schauen was sie anbieten und was für Dich in Frage kommt. Es gibt zu fast allen gängigen Modellen Tests bei bspw. Notebookcheck.

Jeder Hersteller landet immer wieder gute Produkte und auch schlechte. Sehr zu empfehlen sind die schon oben geposteten Clevo Barebones. Aber auch MSI (Barebones) hat gute Produkte aber auch schlechte im Angebot.

Du hast glaube ich das Prinzip des Barebones nicht verstanden. Es handelt sich nicht um eine Kopie sondern um mehr oder weniger das exakt gleiche Notebook mit anpassbarer Hardware.

Zu den genannten Firmen ist noch Hawkforce dazuzuzählen.
 

SebastianJu

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
14
Danke für die Tips... ich schätze jetzt weiß ich ungefähr wie ich das Beste raushole. Entschieden habe ich mich aber noch nicht für ein Modell.

Danke!
Sebastian
 

SebastianJu

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
14
Ich schau mir gerade alle Anbieter an und teste die Konfigurationen. Kann es sein dass One einen Exklusivvertrag mit NVidia hat? Dort gibt es offenbar kein One-Notebook dass eine AMD-Grafikkarte hat. Auch nicht als Option. Was schade ist da One bei Zusatzsachen grundsätzlich billiger als DevilTech zu sein scheint. Aber ich hätte schon gern eine 7970M von AMD anstatt eine 680M von NVidia weil die NVidia irgendwie immer etwa 300€ teurer ist obwohl beide relativ gleich liegen in der Performance.

Das Notebook ohne Graka bestellen geht vermutlich nicht oder hat jemand schon mal sowas probiert? Bzw haben die vielleicht AMD-GPU auf Anfrage?

Medion scheint übrigens genauso zu sein. Auch da gibts nur NVidia GPU. Obwohl man im Helfer AMD auswählen kann. Genauso Nexoc.

notebookguru.de scheint auch noch in die Liste zu gehören. Wo die preislich liegen muss ich noch schauen. Edit: Scheint etwas teurer als Deviltech zu sein
Ergänzung ()

Ich habe mir jetzt die Angebote von One, Notebookguru, Medion, DevilTech, MySN, Hawkforce und Nexoc angeschaut. Erst habe ich mir angesehen was ich will und habe dann versucht bei jedem Anbieter die selbe Konfiguration zu setzen inklusive gleicher Garantie usw.

Ich meine die Anbieter sind vom Günstigsten zum Teuersten: One, DevilTech, Hawkforce, Notebookgur, MySN und Nexoc. Nexoc ist am Teuersten, früher war es mal ein Billiganbieter meine ich. Medion konnte ich nicht einordnen weil es kein vergleichbares Angebot gab bzw man nicht konfigurieren kann.

Nexoc, One und Medion haben keine AMD 7970M, was schade ist. One sieht interessant aus und hat ja auch den besten Preis scheinbar.

Was ich will hab ich vorher rausgesucht:

Muss:
* Display minimum 1920x1080
* AMD Radeon HD 7970M
* Intel® Mobile Core i7 3630QM / 6MB L3 Cache, 2.40GHz - 3.40GHz Turbo Modus
* HDMI 1.4a
* Wifi
* Interne Webcam

Muss aber kann extra gekauft werden:
* 16GB RAM
* Min 200GB SSD
* Min 1TB SATA Festplatte
* Blue-Ray-Brenner
* Win 7 64bit

Die Testkonfigurationen sahen dann so aus:

One wäre 1273,94€ mit M73-2N mit vergleichbarem Angebot Graka NVidia GTX 675M, die ähnlich teuer ist wie die AMD 7970M. Nexoc wäre auch mit GTX 675M 1620,54€ für das angepasste Modell G724. Und damit am Teuersten.

1374€ DevilTech Fragbook DTX
***
17,3" 1920 x 1080 Full-HD Non-Glare
Intel® Mobile Core i7 3630QM / 6MB L3 Cache, 2.40GHz - 3.40GHz Turbo Modus
AMD Radeon HD 7970M GPU mit 2,0 GB GDDR5
8 GB - 1 x 8192 MB Hochleistung - DDR3 SDRAM mit 1600 MHz
250 GB SATA Solid State Drive
Blu-Ray-Brenner
Intel® High-Definition Audio (24-bit, 192KHz) mit Surround Sound
Integrierte DevilTech Wireless-Karte + Bluetooth
Integriertes 10/1000Mb Gigabit Ethernet und 56K V.92 Modem
Integriertes Fingerabdruck-Lesegerät
Integrierte 2.0 Megapixel Kamera
Beleuchtete Tastatur Notebook-Tastatur - Deutsch
2 Jahre DevilCare und 2 Jahre Garantie

1405€ Hawkforce LUNA P170EM
***
17,3" 1920 x 1080 Full-HD Non-Glare
Intel® Mobile Core i7 3630QM / 6MB L3 Cache, 2.40GHz - 3.40GHz Turbo Modus
AMD Radeon HD 7970M GPU mit 2,0 GB GDDR5
8 GB - 1 x 8192 MB Hochleistung - DDR3 SDRAM mit 1600 MHz
240 GB SATA Solid State Drive
Blu-Ray-Brenner
Audio?
WLAN INTEL® N135 802.11N (150Mbps) + BLUETOOTH
Ethernet?
Fingerabdruck?
Webcam?
Tastatur?
2 Jahre Pickup Garantie

1419€ Notebookguru Guru STORM IV 17,3 Zoll
***
17,3 Zoll FullHD LED TFT 1920x1080 Pix NonGlare Type
Intel Core i7-3630QM 2,4-3,4 GHz 6 MB Level3 Cache
AMD Radeon HD 7970M mit 2048 MB GDDR5 RAM
8 GB DDR3 1600 MHz Kingston (2x4)
250 GB SSD
BluRay Brenner + DVD Brenner
Audio?
Wireless-N 135 + Bluetooth von Intel
Ethernet?
Fingerabdruck?
Webcam?
Unbeleuchtete? Tastatur: Deutschland / DE
24 Monate Premiumgarantie PickUp & Return

1487€ MySN XMG P702 PRO Gaming Notebook 43,9cm (17.3")
***
17,3" 1920 x 1080 Full-HD Non-Glare
Intel® Mobile Core i7 3630QM / 6MB L3 Cache, 2.40GHz - 3.40GHz Turbo Modus
AMD Radeon HD 7970M GPU mit 2,0 GB GDDR5
8 GB - 1 x 8192 MB Hochleistung - DDR3 SDRAM mit 1600 MHz
240 GB SATA Solid State Drive
Blu-Ray-Brenner
Intel® High-Definition Audio (24-bit, 192KHz) mit Surround Sound
Integrierte Intel Centrino Wireless-N 2230 + Bluetooth
Integriertes 10/1000Mb Gigabit Ethernet und 56K V.92 Modem
Fingerabdruck?
Webcam?
Beleuchtete Tastatur Notebook-Tastatur - Deutsch
2 Jahre Garantie Pickup & Return

Ist natürlich nicht so schön dass man bei manchen keine AMD-Graka bekommt aber wie schon mal geschrieben, die AMD ist ähnlich gut wie die GTX 680M, aber 300Euro günstiger.

Hat jetzt einige Zeit gekostet das alles zu testen... gibt es auch Anbieter bei denen man zB gar keine Festplatte, RAM, DVD-Laufwerk usw kaufen muss? So dass man das günstiger im Internet kaufen und selbst einbauen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.411
Eine Ram und SSD solltest du immer alleine nachrüsten, da kommst du bei weitem günstiger. Das gleiche trifft auf die HD zu, da kannst einfach die kleinste HD auswählen und diese dann direkt verkaufen oder du rufst beim Anbieter an und lässt dir das Gerät ohne HD zusammenstelen.

BluRay Brenner ist auch totaler Blödsinn, das Geld kannst du dir sparen. Dann lieber ne bessere Wlan Karte, wenn du den vollen Speed von Draf-N ausnutzen willst.

Bei den Geforce Karten unbedingt drauf achten, das sie den Zusatz "MX" besitzen, zumindest was die GTX670MX und die GTX675MX betrifft.
 

SebastianJu

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
14
Also das klappt auch mal, ein Notebook ohne bestimmte Teile liefern zu lassen? Wäre ja von Vorteil. Theoretisch könnte ich ziemlich viel selbst einbauen. Hab bei meinem Acer 7720G auch schon mal ein Mainboard ausgewechselt. Sind halt nur nicht alle Bauteile günstiger wenn man sie extra kauft. Aber RAM, SSD, Festplatte sollten schon dazuzählen. Grafikkarte vielleicht auch. Die sehen bei ebay zwar ziemlich gleich aus aber die Verkäufer schreiben immer dazu für welche Notebookfirma das ist und dass es bei manchen nicht funktionieren würde. Ich frage mich inwiefern die unterschiedlich sind oder ob das nur etwas mit der Firmware, Treiber usw zu tun hat. Und ob man das umgehen kann ohne hinterher ständig Probleme zu haben. Die Preise sind von 340-400€ für eine 7970M. Ich frage mich wie das preislich einzuordnen ist gegenüber bereits eingebauten GPUs.

Die 680M, die normalerweise immer so 300€ teurer sind bei den Notebookherstellern ist bei Ebay als Nachrüstsatz nur etwa 200€ teurer. Ob es generell günstiger wäre die 7970M bei ebay zu kaufen? Aber da müsste ein Notebookhersteller auch erstmal mitmachen...

Mir fällt ein dass es doch problematischer sein kann als ich dachte. Bei PC-GPUs ist es ja so dass die Anschlüsse für HDMI usw direkt an der Karte sind. Bei mobilen GPUs ist das ja nicht so. Weshalb fraglich ist ob eine Karte, die ich kaufe, auch zu den im Notebook verbauten Steckplätzen passt. Könnte ein Problem sein...

Blueraybrenner scheint wirklich keinen Sinn zu machen. Dann wohl doch lieber einen Bluerayplayer. Gibts beides auch bei ebay.

Für CPUs gibts offenbar nicht so viele Angebote und auch der Versand hat einen kräftiger Aufschlag. Fraglich ob sich das lohnt.

Aber vielleicht sollte ich erstmal bei One nachfragen inwiefern die mir ein Notebook ohne bestimmte Bauteile verkaufen würden und was ich da überhaupt sparen würde. Wenn ich viel selbst dazukaufen und einbauen könnte wäre das sicher gut.

Ob es sich lohnt mit günstigeren Bauteilen zu bestellen und diese dann zu verkaufen bzw man die zu einem entsprechenden Preis loswird?

Theoretisch müsste man auch die Garantie wegfallen lassen wenn man selbst dranrumbaut. Das versichern die sicher nicht. Aber ob die auf die Einnahme dafür verzichten? Dranrumbauen würde ja trotz Zahlung den Anspruch auch vernichten. Kommt sicher auf die Fairness des Verkäufers an. Ich werds mal probieren.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.411
Naja, also willst du nur einen Barebone. Diesen bekommst du auch locker direkt beim Hersteller (Clevo & MSI). Manchmal kann man sie auch direkt bei Ebay kaufen, aber meistens nur im Ausland (USA z.B.). Aber du kannst gerne direkt bei den Händlern anfragen wie z.B. MySN anfragen, was die für einen Barebone wollen und was die zum Thema "Garantie" sagen.

Ein Barebone besteht aus: Gehäuse samt Display, Mainboard, Grafikkarte, Keyboard und meistens auch über einen DVD Brenner (wegen der Blende) und über eine günstige Wlan Karte.
 

SebastianJu

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
14
Wußte gar nicht dass das möglich ist für Notebooks. Grafikkarte ist immer schon mit drin oder meinst du Onboardgrafik? Ich meine früher war der Austausch der GPU nicht vorgesehen und recht schwierig oder sogar unmöglich. Heute sind die Steckplätze ja standardisiert. Vielleicht gibt es auch Barebones ohne GPU...

Hat Alienware eigentlich auch einen Konkurrenten der mit den selben Barebones arbeitet? Bei den Tests hier: http://www.notebookcheck.com/Test-GeForce-GTX-680M-vs-Radeon-HD-7970M.77072.0.html scheint es so zu sein dass Alienware mit selber GPU schneller ist als Schenker. Das liegt vermutlich an einem besseren Mainboard oder Peripherie.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.411
Naja, meistens wird eine Grafikkarte mit verkauft, die Händler bauen denn einfach eine andere ein. Der Grafikkartensteckplatz entwickelt sich ständig weiter, aktuell sind wir bei MXM 3.0 Typ B. Wie gesagt, rufe einfach mal bei MySN an oder wende dich an deren Supportteam hier bei uns im Forum https://www.computerbase.de/forum/forums/schenker-notebooks.179/

Die Unterschiedlichen Benchmarkergebnisse kommen vom stärkeren Prozessor.
 

SebastianJu

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
14
Ich werde mal die verschiedenen Anbieter fragen was sie bezüglich Barebones anbieten. Alternativ muss ich halt schauen ob ein Verkauf von unerwünschten Bauteilen Sinn macht. One hat auf jeden Fall schon geantwortet dass "Wir bieten nur komplette Systeme an, die von uns zusammengebaut uns getestet werden.
Einen Verkauf von einzelnen Barebones oder Komponenten bieten nicht an."

Mal sehen was die anderen sagen. Übrigens... Alienware hat den schlechteren Prozessor in dem Test verbaut. Und besonders bei den unteren Tests scheint Alienware trotzdem bedeutend besser zu sein. Kann ja eigentlich nur noch am Mainboard liegen oder? Oder sind die SSDs so unterschiedlich gut? Das dürfte aber für die Frameraten nicht viel bedeuten. Zumindest gab es früher, als ich noch einen PC hatte, die Regel dass man ein vernünftiges Mainboard braucht weil man sonst die Leistung der Komponenten nicht ordentlich abrufen kann.

HD 7970M (Schenker XMG P702)
Intel Core i7-3720QM, AMD Radeon HD 7970M, Samsung MZMPC128HBFU
HD 7970M (Alienware M17x R4)
Intel Core i7-3610QM, AMD Radeon HD 7970M, Samsung SSD PM830 64 GByte mSATA
 
Top