Win ME Probs

S

shadow84

Gast
ich brauch eure hilfe, mein problem ist folgendes:
ich hatte eine ganz normla funktionierende me installation auf meinem pc, naja und dann ahb ich den inet zugang über s lan konfiguriert, und seitdem geht das automatische abstellen nicht mehr(acpi) naja und ich muss das netzwerk pw am anfang eingeben was ich gerne auch weglassen würde!wäre nett wenn ihr mir helfen könntet!
mfg shadow84
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
Schau mal im Root Verzeichnis ob es eine Datei gibt, die Nohiber.txt heisst. Dort könnte evtl. etwas genaueres stehen über dein acpi Problem.
Für dein Einlog Problem gibt es mehrere Möglichkeiten. Erstens könntest du unter Netzwerkeigenschaften den Microsoft Family Login einstellen, oder du benutzt Tweak UI, dort besteht auch die Möglichkeit den automatichen Login zu aktivieren.
 

koloth

Ensign
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
214
Netzwerk starten ohne Passwort und Pause:

Wenn man unter Windows das Netzwerk installiert hat, wird man nach einem Paßwort gefragt und muss das beim Starten jedesmal eingeben. Das kann man durch Löschen eines Registryeintrages verhindern.

unter:

HKEY_LOCAL_MACHINE\ Network\ Logon

die Zeichenfolge "PrimaryProvider" samt Wert "Mircosoft Network" löschen.

bzw. benutze diese Möglichkeit:

Wenn auf Deinem Rechner die Netzwerkoptionen installiert sind, aber Du das Netzwerk nur selten nutzt, ist es sinnvoll, beim Starten von Windows auf die Netzwerkanmeldung zu verzichten. Da Windows beim Hochfahren sonst immer erst versucht das Netzwerk zu durchsuchen, was doch einiges an Zeit kostet.

Damit Windows erst beim Zugriff auf das Netzwerk die Netzwerkanmeldung durchführt, stelle folgendes ein:

"Start" -> "Einstellungen" -> "Systemsteuerung" -> "Netzwerk" dort klickst Du auf "Client für Microsoft Netzwerke" (Doppelklick oder über "Eigenschaften") und markierst unter "Netzwerkanmeldeoptionen" nun "Schnelle Anmeldung"

Dann sollte Windows erheblich schneller starten.


Zu den Ausschaltproblemen gibts mehrere Tips (komplette Aufstellung aller tips, die ich zu dem Thema in der FAQ gefunden habe):

Tipp 1
Wenn man Probleme beim automatischen Ausschalten von Windows 98 hat, ruft mal das Programm MSCONFIG auf. Unter "Allgemein" -> "Weitere Optionen" kann man durch deaktivieren des Parameters "Schnelles herunterfahren" das Problem meist beheben.

oder man ändert es in der Registry:

unter:

HKEY_LOCAL_MACHINE\ System\ CurrentControlSet\ Control\ Shutdown

den Wert "FastReboot" als Datentyp DWORD von "1" auf "0" ändern.

Weitere Tipps:
Mein Rechner hängt beim Herunterfahren. Woran kann das liegen ?

Lösung:
Die Gründe hierfür sind verschieden. Daher einige Vorschläge:

1. eventuelle Treiber aus Config.sys und autoexec.bat entfernen.

2. Sofern Win98 über Win95 mit dem IE4 installiert wurde, könnte es an dieser Kombination liegen.
Im IE4.01 gibt es einen Bug in/mit der shell32.dll, die das Herunterfahren von Rechnern verhindert, wenn der Rechner zum Zeitpunkt des Beendens noch mit dem Netzwerk verbunden ist. Dieser Bug ist mit dem IE4.01SP1, der auch in Win98 enthalten ist, beseitigt worden. Deshalb den IE4 vor der Installation von Win98 deinstallieren oder das Update aus dem Netz besorgen.

3. Eventuell ist das Powermanagement verantwortlich. Deaktiviere alle Powermanagement-Funktionen im Bios und Windows 98.

4. Auch die Grafikkarte könnte Ursache sein. Daher das Video shadowing im Bios deaktivieren und neuen Treiber besorgen.

5. Die Einträge wie folgt vornehmen:

1) MS-DOS.DOS: Eintrag DoubleBuffer=1
2) CONFIG.SYS: FILES=50 (ggf. mehr)
BUFFERS=50 (ggf. mehr)

6. Oft stört auch die Aktivierung der ACPI-Funktion (Windows 98 SE und ME). Dann sollte man ACPI am Besten im BIOS deaktivieren.

Sollten diese Tipps nicht helfen, starte Win98 mit F8 und erstelle die Bootlog.txt. Am Ende des Files könnte dann ein Hinweis auf das Problem stehen:

Letzte Zeile -> Mögliche Fehler:
Terminate=Query Drivers -> Speicherproblem.
Terminate=Unload Network -> Konflikt mit einem Real-Mode Treiber in der Config.sys
Terminate=Reset Display -> Video Shadow im Bios deaktivieren und neuen Grafikkartentreiber
Terminate=RIT -> Probleme mit Soundkarte oder Maus.
Terminate=Win32 -> Ein 32-Bit Programm blockiert einen Tread.
Oder bei Netzwerkeinsatz (Novell / NT) und Win95b mit IE4.0 ActiveDesktop deaktivieren.

Tipp 2
Ist die Option "Dateien und Ordner für andere Benutzer freigeben" aktiviert, kann unter Umständen der Rechner nicht mehr richtig herunterfahren und bleibt hängen.

Lösung:
Erstelle eine Batch-Datei mit folgendem Inhalt:

C:\WINDOWS\NET.EXE use * /delete
rundll32.exe user,ExitWindows

und fahre den Rechner jetzt über diese Batch-Datei runter.
 
N

Nico 77

Gast
Ging das nicht auch einfacher in dem man bei Netzwerkumgebung auf Family Logon oder Windows Abmeldung stellt? Damit fällt normal das Passwort weg.

MFG Nico 77.........
 
Top