Windows 10-Start ohne Updateprüfung

Mr. Brooks

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.209
Hallo,

normal nutze ich Linux, manchmal bin ich aber gezwungen Windows 10 zu starten. Gerade auf meinem langsamen Notebook ist das eine echte Qual. Ich vermute, dass Windows hier erstmal munter Updates zieht, was bei meiner Schmalspurleitung und manchmal parallel laufenden (wichtigeren) DLs eine gefühlte Ewigkeit dauern kann. Ist es möglich diese Updateprüfung auszuschalten und diese nur noch manuell nachdem Windows gestartet ist auszuführen? Ich bin durchaus in der Lage mein System auch manuell aktuell zu halten, nichts anderes mache ich unter Linux.

Ist es auch so, dass aber einem bestimmten Build Windows 10 auch Updates uploaded, also im Prinzip eines P2P-Netzwerkes von meinem Rechner aus Updates für andere Nutzer zur Verfügung stellt? Kan man das deaktivieren? Ich hab nur eine Möglichkeit gefunden den Wert auf 5% (vmlt. der max. Datenübertragungsrate) zu begrenzen.

Mr. Brooks
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.849
Getaktete Verbindung einstellen? Meinte das haben hier schon einige geschrieben dass sie das so definiert haben und Windows Update dann nix mehr macht. Habs aber selber nicht probiert.
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
15.931
Ist es auch so, dass aber einem bestimmten Build Windows 10 auch Updates uploaded, also im Prinzip eines P2P-Netzwerkes von meinem Rechner aus Updates für andere Nutzer zur Verfügung stellt?
Ja das kann man einstellen, bei den Update Einstellungen.

Ist es möglich diese Updateprüfung auszuschalten und diese nur noch manuell nachdem Windows gestartet ist auszuführen?
Wenn man win10 pro hat, dann kann man das über die Gruppenrichtlinen einstellen.
Ansonsten halt mal auf getaktet Verbindung umstellen.
 
Top