Wlan --> lan

-=Renegade=-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
407
Hey!


Also, bei uns im Haus gibt es ein offenes WLAN (also schon gesichert aber Passwort bekannt), da ich allerdings mehrere Clients inkl. Stand PC habe würde ich diese gerne in einem privaten Netzwerk zusammenfassen, dessen Internetzugang über das WLAN läuft.

Als Router habe ich einen WRT54GL, das dieser nicht gleichzeitig ein WLAN empfangen kann und ein eigenes erstellen kann ist mir bewusst. Deshalb brauch ich sozusagen ein zweites Gerät, eine WLAN Bridge?! zB den Linksys WET54G (um in der selben Serie zu bleiben)

Nur bin ich mir nicht sicher ob das dann auch funktioniert? In der Beschreibung ist nur von Konsolen usw. die Rede, aber erkennt mein Router dann auch, dass das Internet von dieser Bridge kommt oder liege ich mit meiner Vermutung ganz falsch und brauche ich etwas ganz anderes?


Vielen Dank im Voraus

so long
Renegade
 

GuardianAngel

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
138
alles clients sind am wlan? dann sind alle in einem privaten netz, bisschen genauer bitte
 

-=Renegade=-

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
407
Sorry falls ich das etwas ungenau ausgedrückt habe:

Es gibt ein geschlossenes WLAN für alle Bewohner dieses Hauses.
In unserem Haushalt gibt es 3 Laptops + 1 StandPC + Netzwerkdrucker
Ich möchte nun nicht alle Geräte in dieses öffentliche WLAN hängen, sondern zuerst einmal noch ein eigenes Unternetz mit eigenem DHCP erstellen, in dem meine persönlichen Geräte hängen (Der Router dazu ist ein WRT54GL)
Dieses Netzwerk mit dem WRT54GL als Router soll nun Internetzugang erhalten, eben über das WLAN des Hauses.

Dazu benötigt es eben noch ein weiteres Gerät, eben wie ich vermute eine WLAN Bridge? Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das so funktioniert.


so long
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Du willst folgendes machen ?
Wenn ja, dann sollte deine Idee funktionieren.
Musst die Bridge beim Router an den WAN Port hängen.
 

Anhänge

Quackmoor

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.487
Du willst also das hier erreichen:



Wenn du deinen Router per LAN Kabel mit dem anderen verbinden kannst, sollte es kein Problem sein, dein Router ist dann IP-Client. Das is auch gerade die einzige Möglichkeit, die mir einfällt, denn WLAN-WLAN ist sehr langsam, eigentlich unbrauchbar.
 

Anhänge

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.806


Bild ist auf http://www.dd-wrt.com/wiki/index.php/Wireless_Bridge

Geht mit den Linksys. Geht auch mit vielen TP-Link oder Buffalo. Ich nutze z.B. das Ding: https://www.computerbase.de/preisvergleich/a178324.html

Es vertüdelt bis zu 4 Geräte per LAN-Kabel und funkt einmal einfach zum Internet-Router. Damit lege ich auch Internet in den Keller, beim LAN-Spielen. Per WLAN Internet in den Keller geholt und per Kabel haben es dann alle automatisch.

Ich denke in den Beschreibungen steht oft etwas von Konsolen, weil die kein USB aber RJ45 haben. Man kann also keinen USB-WLAN-Adapter benutzen, selbst wenn, bräuchte es ja einen Treiber. Per RJ45 konfiguriert man die Kiste nur Webinerface.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet: (Bild hier hergeladen, statt verlinkt)

-=Renegade=-

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
407
Jop, hab jetzt mal schnell eine Grafik erstellt die das verdeutlichen sollte:

Links ist der jetzige Stand, rechts soll der zukünftige Stand sein

Hoffe das alles klar ist von der Struktur her.


Und das eine WLAN Bridge (eben der WET54G zum Beispiel) ausreicht und der WRT54GL als Router das Internet von der Bridge beziehen kann, wenn die Bridge am WAN Port des Routers hängt.
 

Anhänge

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.806
Irgendwie ist da jetzt eine Kiste zuviel drin.

Genauer: Ein Internetrouter stellt das Internet per LAN und WLAN. Anstelle, dass Du für 3 Rechner 3 WLAN-Adapter kaufst, nimmst Du eine Linksys-Kiste, die sich per WLAN an den Internetrouter hängt. An diese Linksys-Kiste können nun alle 3 Rechner per LAN-Kabel.
 
Zuletzt bearbeitet:

-=Renegade=-

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
407
Ja aber dann hab ich das Problem, dass ich kein eigenes privates WLAN machen kann. Wenn es nur übers LAN wäre dann wär es ja kein Problem, dann bräucht ich ja auch keine eigene WLAN Bridge dazu.

Nur (soweit ich das weiß) kann ja der Linksys Router nicht gleichzeitig ein Netz empfangen und ein eigenes aussenden.

Deshalb ja die WLAN Bridge die das Netz auffängt, an den WAN Port des WLAN Routers weitergibt, und der WLAN Router kann dann ein eigenes WLAN + LAN Netz mit eigenem DHCP usw machen.
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
@Wilhelm14: Ich glaube was du vorschlägst ist nicht, was der TO meint. Deine Lösung würde wohl in einem großen Netzwerk enden, das hat er aber jetzt auch schon. Ziel ist aber, "unter" das "große" w-LAN-Netz noch ein eigenes kleineres, privates Netzwerk zu setzen, ohne dass alle anderen PCs auf dieses Netzwerk Zugriff haben.

Von daher muss es schon so aussehen:
Hausrouter <-> [Unterrouter <-> Endgeräte]

Das Problem hierbei ist, dass der Unterrouter auch w-LAN bereitstellen soll, was natürlich ein Problem ist, wenn er es gleichzeitig vom Hausrouter empfängt. Daher hat der TO Folgendes vor:
Hausrouter <w-LAN> w-LAN Empfänger <LAN> [Unterrouter <-> Endgeräte]

Die eckigen Klammern stehen dabei für das Unternetzwerk.

Aktuell sieht es wohl so aus:
Hausrouter <-> Endgeräte
 

-=Renegade=-

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
407
@AP-Nova: Du hast mein Konzept durchschaut ;)

Und da nichts widersprüchliches von dir kommt nehm ich jetzt ganz einfach mal an dass ich die WLAN Bridge brauche wie vermutet und es zB mit einem Linksys WET54G ganz einfach geht.
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
Auf das fehlende Widersprüchliche von mir solltest du dir nichts einbilden, wirklich Ahnung habe ich von Netzwerken aktuell nicht, ich lese hier nur mit, um endlich mal etwas Ahnung zu bekommen. Grundlegende Ideen und Konzepte kann ich deswegen aber trotzdem verstehen :D

Also ich würde auch vermuten, dass man nur ein Gerät braucht, dass das Hausnetzwerk an einem LAN-Port bereitstellt, da kann man dann einen weiteren Router anschließen und unter diesem Router ein eigenes Netzwerk aufbauen.
Da das ganze über LAN zwischen den beiden Routern gehen würde, sollte es wohl auch mit einer w-LAN-Zwischenstrecke funktionieren.

Allerdings solltest du eventuell auf die Aussage weiterer Mitglieder warten, die mehr Ahnung haben als ich.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.806
Richtig, mein Vorschlag zielt darauf ab, ein Gerät zu sparen. Mein letzter Satz unter dem Bild sollte zum Ausdruck bringen, dass der Themenersteller mit seiner Idee auch zum Ziel kommt. Und zum Thema "wirklich Ahnung", das geht teilweise gar nicht. Gerade mit Funktionen wie WDS, Bridge, Client, Repeater, sind die Bedienoberflächen teils unlogisch, widersprüchlich oder sogar falsch. Wenn's schlimm kommt, ist man tagelang mit der Konfiguration beschäftigt. Z.B. bei dd-wrt, da gibt es extra Wikis und sogar die weichen von der tatsächlichen Oberfläche ab.

Man muss sowas (leider) einfach angehen und sich durchbeißen. :)
 
Top