News WLAN-Licht: Lifx zeigt Multi-Color-Kerze mit LED-Zonen und TV-Strip

RichieMc85

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
822
Nette Idee aber als Hue Nutzer sehe ich jetzt wenig Vorteile. Bei dem Preis würde ich doch eher den Marktführer präferieren.
 

(-_-)

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.442

386

Ensign
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
128
Zum "Ambilight":

Ganz ehrlich? Da hab ich mir lieber für 30 EUR nen LED-Stripe gekauft, nen Arduino UNO für 9 € und das an den HTPC angeschlossen. Dann habe ich für deutlich weniger Geld ein vollwertiges Ambilight, dass auch dort die Farben so bringt, wie es im TV zu sehen ist und sich zusätzlich noch umfänglich konfigurieren lässt.
Falls kein HTPC vorhanden ist halt Lightberry... alles besser als ein Pseudo-Ambilight, dass völlig unabhängig vom TV-Bild leuchtet.

Nur so als Tipp, falls jemand den Kauf in Erwägung ziehen sollte.
 

KCX

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.589
Müsste da nicht auch bald das Patent auslaufen?
Ich wills doch sehr hoffen... Irgendwie konnte Philips mich mit den TVs nie überzeugen.
Ergänzung ()

@386 jo hab das Thema komplett durch. Guter Freund hat sich ein System mit Raspberry gebaut. Ist auch auch mega cool! Allerdings ist bei 1080p bei ihm Schluss, da er kein 4K HDR Splitter bezahlen will. TV interne Apps und Live TV funktionieren natürlich dann auch nicht. Ist auf jeden ne Möglichkeit aber viel Gebastel und lange noch nicht perfekt, da es immer eine "externe" Quelle benötigt, die Tag für Tag mehr und mehr sterben.
 
Zuletzt bearbeitet:

(-_-)

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.442

RichieMc85

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
822
Zum "Ambilight":

Ganz ehrlich? Da hab ich mir lieber für 30 EUR nen LED-Stripe gekauft, nen Arduino UNO für 9 € und das an den HTPC angeschlossen. Dann habe ich für deutlich weniger Geld ein vollwertiges Ambilight, dass auch dort die Farben so bringt, wie es im TV zu sehen ist und sich zusätzlich noch umfänglich konfigurieren lässt.
Falls kein HTPC vorhanden ist halt Lightberry... alles besser als ein Pseudo-Ambilight, dass völlig unabhängig vom TV-Bild leuchtet.

Nur so als Tipp, falls jemand den Kauf in Erwägung ziehen sollte.
Nur das die Qualität der billigen LED Stripes nicht an Philips ran kommt. Alles schon zu Hause gehabt aber an Philips kommt nix vorbei. Der Kram ist zwar teuer aber doch besser. Die Farben sind besser und das einrichten im Home Kit bekommt sogar meine Freundin hin :evillol:
 

1stSlave

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
540
Ich hab die LIFX Lampen seit Kickstarter zu Hause. Also Ich sehe den Vorteil von LIFX dass da kein HUB gebraucht wird und sie viele Verbindungen mit thirdparties erlauben. Via IFTTT etc kann da so viel gemacht werden. Auch die Farbeinstellungen find ich super. Qualitätsmässig kann ich sagen sind sie locker so gut wie die Philips Hue
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KCX

Mr.Uhu

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
115
Dazu noch Eckverbinder, ein Netzteil, dann funktioniert es auch nur mit dem HTPC, nicht mit Konsolen oder Smart TV, ...
All in all ein nettes Spielzeug, aber doch eher Frickelei.
Ja, es ist Frickelei und ich könnte mir in den Arsch beißen, dass ich günstige LED Strips damals gekauft habe, aber mein Setup läuft mit allen meinen Konsolen und meinem PC und schaltet sich mir dem Fernseher automatisch an und aus.
Smart TV Apps können allerdings nicht bespielt werden...
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.737
Gott, ist das Ding hässlich!
Und wer gibt denn ein Produktfoto frei, bei dem das Stromkabel sofort zu sehen ist und sogar in Richtung Bildvordergrund läuft ist?!
 

Wes2000

Ensign
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
153
Gott, ist das Ding hässlich!
Und wer gibt denn ein Produktfoto frei, bei dem das Stromkabel sofort zu sehen ist und sogar in Richtung Bildvordergrund läuft ist?!
Du weisst schon, das es hier nur um die Lampe ansich geht und der Ständer nicht Teil des Produkts ist. Natürlich gibt es auch die schönen Produktbilder wo die Lampen leuchten, aber kein Kabel sichtbar ist (wegretouchiert). Aber das ist viel realitätsfremder als hier und deswegen stört es genauso wenig, wie bei den meissten zuhause.
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.737
@Wes2000 Der Ständer ist in 5 von 7 hier bei Computerbase gezeigten PR-Fotos zu sehen, das macht man nur wenn man meint, dass der Ständer richtig gut zum eigenen Produkt passt.
 

Poink

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
13
Gibt es mittlerweile LED-Stripes, die "flicker-free" sind?
Dabei ist mir dimmen nicht so wichtig, mir würde flimmerfrei auch bei voller Leuchtstärke reichen.
 

386

Ensign
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
128
Dazu noch Eckverbinder, ein Netzteil, dann funktioniert es auch nur mit dem HTPC, nicht mit Konsolen oder Smart TV, ...
All in all ein nettes Spielzeug, aber doch eher Frickelei.
Naja, was heißt nettes Spielzeug? Es ist deutlich günstiger als das hier angebotene Produkt und stellt auch die Farben dar, welche der TV ausgibt. Von daher ist es in meinen Augen meilenweit überlegen.
Natürlich muss man es auch mal "ranfrickeln", aber da ist doch in 2 Stunden erledigt.
Das es nur mit dem HTPC funktioniert stimmt (außer man hat ein Lightberry). Wer aber einen HTPC hat und keine Konsole, dem wird das nicht stören. Smart-TV ist durch einen HTPC eh obsolet.
Aber ich kann deine Meinung schon verstehen und gebe dir grundsätzlich Recht. Will damit nur sagen, dass es nicht für jeden ein Nachteil sein muss.

Nur das die Qualität der billigen LED Stripes nicht an Philips ran kommt. Alles schon zu Hause gehabt aber an Philips kommt nix vorbei. Der Kram ist zwar teuer aber doch besser. Die Farben sind besser und das einrichten im Home Kit bekommt sogar meine Freundin hin :evillol:
Ja, mag sein - ich hab keinen Philips und kann daher nicht mitreden. War es aber nicht mal so, dass die Philips nur 2 oder 3 Seiten ausleuchten?
Wie auch immer: Ich wollte damit ja auch nicht sagen, dass das original Philips-Ambilight schlechter ist, sondern nur, dass man, bevor man sich überteuert eine fertige LED-Lampe hinter den Fernseher hängt, welche in unabhängigen Farben vom TV-Bild leuchtet, vielleicht doch lieber für weniger Geld und 2-3 Stunden "Arbeit" etwas deutlich besseres bekommen kann.
 

(-_-)

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.442
Smart-TV ist durch einen HTPC eh obsolet.
Eher im Gegenteil
Ich sehe das auch ähnlich.
Statt ein weiteres System anzuschaffen das ich warten muss, Codec-Frickelei, Kodis (imo) hässlicher Menüführung und Workarounds einfach nen Fire TV anstecken, Plex/Emby, Netflix, Prime Video drauf, weitere Apps nach Gusto.
Aber jeder wie er mag/braucht. Ein "richtig" gibt es da nicht.

War es aber nicht mal so, dass die Philips nur 2 oder 3 Seiten ausleuchten?
Korrekt. Selten 2-, meist 3-seitig.
Die Aureas hatten auch Rundumbeleuchtung, nur gab es dafür wohl kaum Bedarf.
59c79bcfa64fe32c58943f6d.jpg
 
Top