News WLAN-Problem beim neuen iPad immer noch ungelöst

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.662
unwahrscheinlich, dass nur bestimmte Chargen davon betroffen wären. Deshalb wundert es umso mehr, dass der Fehler nicht von allen nachvollzogen werden kann, wobei es da sicher genug Anwender gibt, die lieber damit leben als es zu kommunizieren.
 

Sun_set_1

Captain
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.386
Es sind wahrscheinlich nicht "bestimmte Geräte" betroffen, sondern viel eher bestimmte WLan Konfigurationen. Zum einen treten die Probleme häufig in Verbindung mit AccessPoints auf, zum anderen kennt man genau diese Symptomatik bereits von OS X.

Und da es bisher kein Softwareupdate zum iPad3 gab, ist doch völlig klar das auch das Problem immer noch besteht. Wo ist also das Neue an dieser News ¿?

http://www.ilounge.com/index.php/ba...i-disconnect-problems-for-macs-and-solutions/

http://www.macnotes.de/2010/11/17/k...bindungsprobleme-unter-mac-os-x-10-6-5-losen/

http://www.hack2learn.org/2011/08/23/howto-wifi-probleme-unter-mac-osx-lion-beheben

http://www.wildbits.de/2011/09/09/mac-os-x-wlan-probleme/

http://osxdaily.com/2010/04/02/wireless-dropping-problems-with-mac-os-10-6-3-update-a-simple-fix/

Die Liste könnte man Ewig so fortführen, die Recherche ist auch nicht wirklich schwer.

Vielleicht sollte das ganze mal in das Licht gerückt werden, dass OS X generell Probleme mit bestimmten WLAN Konfigurationen zu haben scheint, das Problem seit 1,5 Jahren besteht und von Apple immer noch nicht ganz gelöst werden konnte.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

mozzer

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
133
wie beim asus transformer prime

alu-unibody = Wlan Empfang nicht berauschend

bei apple wird es - wie auch bei asus - genügend leute geben, die es gar nicht bemerken oder das problem einfach leugnen.
 

Tidus2007

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.619
Warum sollten Kunden mit einem solchen Problem das nicht sagen? Ergibt doch keinen Sinn.
 

King-of-fools

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
473
Den Fehler mit dem Alu-Unibody hat Asus beim Prime ja auch schon gemacht (wobei es hier ja vor allem GPS-Probleme und seltener WLAN-Probleme waren). Scheint an Apple vorbeigegangen zu sein...

Stellt sich nur die Frage, wie viele Geräte tatsächlich betroffen sind. Sind es wieder nur ein paar hundert, die ihrem Ärger jetzt lautstark Luft machen (unterstützt von entsprechender Berichterstattung) oder haben ALLE Geräte das Problem? Kann ja durchaus sein, dass viele Kunden das gar nicht merken. Wenn beispielsweise die Wohnung so klein ist, dass man einfach zwangsläufig überall ein sehr starkes Signal hat, dürfte demjenigen kein Empfangsproblem auffallen.
 

Backslash

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.240
Also so extrem wie beschrieben habe ich es auch noch nich erlebt. Der Empfang ist nicht überragend, aber eigentlich immer vorhanden und nicht besonders langsam. Ich glaube wirklich, dass es eher an bestimmten WLAN-Konfigurationen liegt.
 

fReAkgoesCB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
275
Hat mozzer richtig erkannt.

Habe das Asus Tablet und bei mir kams nie zu solchen Problemen, liegt vll auch daran, dass ich immer in unmittelbarer nähe zur Wlan-Station bin.
Aber im Prime-Forum gibt es wirklich lange Diskussionen und viele Rücksendungen bzgl. dieses Problems.
Geht sogar soweit, dass es beim neuen Tablet auf der Rückseite jetzt fest diese Kunststoffzeile gibt.

Frage ich mich nur, wieso Apple nicht direkt von Konkurrentenproblemen lernt und das bei allen Tablets verbaut. offensichtlich liegt es daran :)
 

vandread

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.276
also das gehäuse kann es ja eigentlich nicht sein,
schließlich war das erste ipad auch voll alu und das ipad 2 sieht ja genau so aus...
dort gab es zwar auch wlan probleme (aber auch nur bei wenigen) diese wurden aber durch ein update beseitigt...
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.832
Also ich habe das iPad3 WLAN-only nun eine Woche in Benutzung, als Empfänger dient ein Access Point only Wlan "n" übrings und wie beim iPhone gibt es keinerlei Probleme.
 

Kisi1992

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
568
Das Problem kennen wahrscheinlich viele nicht da der Ottonormal-Apple-Käufer sicher nicht darauf achtet oder sich damit auskennt.

Anscheinend kommt es bei den Verkaufszahlen nurmehr ums Design an. Die Leute sollt endlich mal anfangen sich über die Produkte zu informieren die sie kaufen. (aber nicht beim Media Markt-Berater)
 

mariozankl

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.105
zum anderen kennt man genau diese Symptomatik bereits von OS X.
Bei mir macht das WLAN am MacBook Pro unter OS X zwar keine Probleme aber dafür bricht die WLAN Verbindung meines iPhone 4S trotz vollen WLAN empfang ständig ab.

Hab schon alle möglichen Einstellungen am Router getestet aber an dem Problem ändert sich nichts. Bei anderen WLAN Routern funktioniert es einwandfrei aber zu Hause streikt mein iPhone.
 
D

dnils

Gast
die 4G Modelle haben das Problem nicht, kann ich bestätigen. Hatte ja nun schon einige hier. Apple sollte lieber mal die andauernden Probleme mit den "LTE" Geräten beheben, von den Displays fang' ich gar nicht erst an.
 
R

Rob83

Gast
Sicherlich war denen die Ausleuchtung nicht gut genug und sie erfanden einen Grund.
Wer kann das mit dem W-LAN schon im Laden nachprüfen?
 

LATEX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
493
Eines verstehe ich bei dieser Problematik tatsächlich nicht.
Es gibt Messgeräte(die um die 100.000 Euro und mehr kosten) mit denen man sehr genau ausmessen kann mit welcher Signalleistung das Gerät sendet und empfängt und das mit der richtigen Vorgehensweise auch in alle Raumrichtungen. Ist ein ähnlicher Test wie jedes Handy durchläuft bezüglich der Mobilfunkeigenschaften.

Ich kann mir nicht vorstellen das Apple diese Messungen nicht auch für WLAN durchführt und es ihnen da nicht aufgefallen ist das es da Probleme geben kann, kann ich mir nicht vorstellen. Kenne die Vorgehensweise zwar nur vom Mobilfunkbereich da ist aber wenn ein solches Problem vorliegt die Problematik aus den Messwerten klar ersichtlich.

Hoffentlich bringen sie es lauffähig. Immer wieder Hardwareschwächen aber mit Software ausgleichen zu müssen(was natürlich auf die Laufzeit schlägt im Normalfall) zeigt nicht von gutem Produktdesign.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.832
Hab schon alle möglichen Einstellungen am Router getestet aber an dem Problem ändert sich nichts. Bei anderen WLAN Routern funktioniert es einwandfrei aber zu Hause streikt mein iPhone.
Also ich kann nur als Tipp anderen geben WLAN only-n und im 2,4GHz Band. Das läuft absolut rund und andere Laptops kommen auch sehr gut mit klar. Natürlich sollte man nicht im gleichen Kanal wie der Nachbar Surfen.
 

xii

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
265
MacBook Air 13", iPod Touch 3, iPhone 4, iPhone 4s, iPad 3 wifi-only - alles in einem Haushalt vertreten.

Kommuniziert alles mit einem Apple AirPort Extreme auf 5Ghz n-Standard. Weder im Haus, noch im Garten, jemals mit Problemen jedweder Art konfrontiert gewesen.

Und diese mehrwertbefreiten Aussagen wie "Leute die es gar nicht bemerken oder das Problem einfach leugnen." lassen sich eigentlich nur als weitere Provokationsversuche deuten ;)
 

dcdead

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.535
Bei meinem ipad2 wifi habe ich in der ganzen Wohnung immer vollen WLAN-Empfang - nun habe ich mir das neue geholt und sogar im gleichen Zimmer, in dem einer der AP steht ist nur noch ein Balken übrig und youtube ruckelt. Das ipad ging aufgrunddessen und wegen eines Rotstichs des Displays zurück - leider.
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.377
Mein iPad3 hat einen besseren WLAN-Empfang als mein iPhone 4 oder mein iPhone 3G, obwohl der einigermaßen grenzwertig ist (FritzBox im Keller, ca. 12m Luftlinie + eine Betondecke und eine Wand dazwischen)
 
Top