XMG Neo 17 E21 3080 Benchmark

GKO123

Newbie
Registriert
Juni 2021
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich habe kürzlich ein Neo 17 E21 mit der Nvidia 5800H und der 3080 erworben. Nach einem ersten Benchmarktest mit 3D Mark -Timespy- bin ich absolut enttäuscht.
Das System erreicht im Overboost- Modus nach mehreren Durchgängen lediglich 10600 Punkte. Das gleiche System mit einer RTX 3070 und weniger Erreicht einen höheren Score.

Alle Treiber sind aktuell und das XMG Tool aktiv.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Neo 17 (3080) oder eine Idee was ich falsch mache? @XMG Support

Ich bin eigentlich begeistert von dem Laptop, allerdings aufgrund der Ergebnisse kurz davor ihn zurück zu senden.

Danke vorab!
 
Zuletzt bearbeitet:
GKO123 schrieb:
Das System erreicht im Overboost- Modus nach mehreren Durchgängen lediglich 10600 Punkte.

Gesamt-Score oder Graphics Score?

Hast du im Overboost die Configurable TGP Power erhöht? Anleitung siehe hier.

Die volle Leistung gibt es erst, wenn du die cTGP auf 135W und Dynamic Boost auf 15W stellst. Inzwischen gibt es auch ein BIOS-Update in einer Closed Beta-Phase, welches die cTGP auf 165W erhöhen kann. Details dazu findest du im Channel #xmg-neo-amd auf unserem Discord. Dort sind auch viele User, die dieselbe CPU/GPU-Konfiguration haben wie du, mit denen du Benchmarks vergleichen kannst.

VG,
Tom
 
Hallo Tom,

106000 ist der Gesamtscore inklusive manuellem Setting auf 150TdP über das XMG-Tool. (Grafik 10502, CPU 9406 in einem Durchgang mit 10321 Gesamtscore).

Dann schaue ich da mal vorbei. Ich kann mir kaum vorstellen, dass als einzige Variable in dem System die stärkere 3080 mit 150w schlechter abschneidet?! oder ist dir ein solches Phänomen bekannt ?

Liebe Grüße
 
Wir haben im Protokoll vom NEO 15 mit 5800H und RTX 3080 mit 150W GPU Power folgenden Time Spy Score:
  • 11258 Gesamt
  • 11667 Graphics
  • 9394 CPU
Dabei haben wir HWiNFO64 mit Default 2000ms Polling Interval mitlaufen lassen - das sieht dann so aus:

neo15_5800h-3080_timespy_overboost.png


Für NEO 17 müsste das ähnlich aussehen.

Lass du bitte auch mal HWiNFO64 Logging mitlaufen und lade die CSV-Datei hier (oder im Discord) hoch für eine Auswertung.

VG,
Tom
 
Hallo Tom,

nachdem ich die volle Leistung über ein manuelles Overboost Setting rausgekitzelt habe, konnte ich in etwa 11000 Punkte erreichen, was damit besser als der 3070 Score wäre.

Hier das HWiNFo64 Log.

Liest du dort etwas relevantes raus?

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • Timespy.CSV
    412,8 KB · Aufrufe: 253
gko123_neo15_5800h-3080_timespy_overboost.gif


Animiertes GIF mit deinem Log vs. unserem Log.
  • Deine Temperaturen sind im grünen Bereich
  • Deine CPU Package Power ist in den eher Single-Core-lastigen Szenen höher als unsere
  • Deine GPU Power bricht in den GPU-lastigen Szenen mehr ein als bei uns, entweder weil Dynamic Boost aktiv ist (und die GPU-Power kappt, wenn die CPU-Power zu hoch ist), oder weil die System-Leistungsaufnahme insgesamt zu hoch ist und du in das 230W-Limit des Netzteil kommst
Fragen:
  1. Hattest du Dynamic Boost 2.0 an und auf 15? Oder hattest du Configurable TGP auf 150W?
  2. Welche SPL/fPTT/sPPT-Werte hattest du?
  3. Hast du irgendwelches CPU-Tuning mit irgendwelchen 3rd Party Tools?
  4. Hast du irgendwelche Hintergrundprozesse, welche deine CPU belasten?
  5. Wurde dein Akku während des Benchmarks noch geladen, oder war er schon voll?
VG,
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Tom.

1. Im manuellen overboost Profil war Dynamic Boost auf 15w und das CTGP Target auf 135w.

2. SPL 60w, sPPT 60w und fPPT 95w

3. Habe kein Tool laufen, Windows ist leer außer CPU-Z/ GPU-Z 3D Mark und HWInfo64.

4. Siehe 3, es lief nur HWInfo64

5. Kann ich nicht genau beantworten, aber hatte ihn bislang bis auf kleine Momente nur im Netzbetrieb also vermutlich war er voll.
 
GKO123 schrieb:
Hallo Tom.

1. Im manuellen overboost Profil war Dynamic Boost auf 15w und das CTGP Target auf 135w.

2. SPL 60w, sPPT 60w und fPPT 95w

3. Habe kein Tool laufen, Windows ist leer außer CPU-Z/ GPU-Z 3D Mark und HWInfo64.

4. Siehe 3, es lief nur HWInfo64

5. Kann ich nicht genau beantworten, aber hatte ihn bislang bis auf kleine Momente nur im Netzbetrieb also vermutlich war er voll.
Moin du bist nicht alleine. Habe hier auch schon etwas dazu geschrieben. Aber bisher noch keine Antwort erhalten. Eventuel ist ja Urlubszeit. Zu den bisher von mir angesprochenen Problemen, kommt dazu das beide Lüfter ab und zu spradisch das System auf dauer mit 90 % rotierenden Lüftern befeuert. Im Control Center steht dann z.B. CPU Temperatur zu hoch 93 Grad in roter Schrift. Auch noch nach ner Stunde, wenn Anno 1800 beendet wurde. Mein Sohn meint es kommt öfters vor. Es sieht so aus als wenn sich irrgend ein Sensor nicht aktuallisiert und ein am Ende eiskaltes System mit 90 % Lüftung befeuert wird, auch wenn keine Last abgefragt wird. Ich bin mittlerweile auch an dem Punkt das System eizuschicken. Ich bin aber geduldig und schaue zur Zeit jeden Tag bei Bestware vorbeiob eventuell die Beiträge doch gelesen und proaktiv neue Treiber oder auch ein Bios bereitgestellt werden. Die Hoffnung stirbt zu letzt.

VG
 
Mit @GKO123 hatte ich zuletzt Kontakt im Discord - bei ihm scheint die Performance jetzt OK zu sein.

@Axeel: Deine Posts erstrecken sich jetzt über 4 verschiedene Threads: [1] [2] [3] und diesen hier. Ich mach mal hier weiter:

Axeel schrieb:
Bei den 3 Grundeinstellungen von Ausbalnciert bis Overboost verändert sich anscheinend nur die Watteinspeisung der CPU. Die Grafikkarte bleibt unangetastet und wird mit maximal 115 Watt +5 Watt gespeist.
Ist zur Kenntnis genommen, aber ist momentan unklar, ob sich das noch ändern lässt. Ist kein Problem, da sich der Wert für jedes Profil mit wenigen Klicks problemfrei ändern lässt.

Axeel schrieb:
jene, welche keine manuellen Anassungen vornehmen möchten
Manuelle Anpassungen an den Profilen werden ausdrücklich empfohlen.

Axeel schrieb:
Schön wäre auch, wenn die Wattzahl der Grafikkate erhöht wird, auch die Grundtaktfrequez entsprechend angepasst würde. Diese liegt laut GPU-Z, wenn dann auch der Haken TGP manuell gesetzt wurde immernoch bei 1100 MHz Turbo 1545 MHz .
Die in Systemauslesetools angegebene Grundtaktfrequenz spielt keine Rolle, solange der reale effektive Takt stimmt. Und dieser skaliert mit dem Power Limit.

Axeel schrieb:
Wurde die 5900HX im Bios sowie im Control Center berüksichtigt oder eventuell beschnitten?
Es wurde nichts beschnitten.

Axeel schrieb:
Und dachte eigentlich, dass dann ein wenig mehr Leistung zu ewarten ist als das von Notebookcheck getestete oder wenigstens den durchschnittvon vielen anderen dort getesteten Systemen mit einem 5900HX erreicht.
Einen Vergleich von 5800H und 5900HX gibt es u.a. hier.

Axeel schrieb:
Auch die max. erreichten Werte bei meinm NEO 17, bei 100 % beide Lüfter, Raumtemperatur immer 20 Grad im, Multicore Cinebench R15 = 2107, R20= 4812 und R23 = 12623 . Eingestellte Watt für die CPU 80,80,95. höchste bisher verwendete Watt der CPU im Turbo 73Watt.
Wir erreichen mit dem 5900HX im NEO 15 in CB R20 Multi 5256 Piunkte. Wenn du nicht über 4812 Punkte hinauskommst, liegt entweder ein Kühlproblem vor oder irgendetwas funkt dir in den Benchmark rein.

Tipps:
  • System vorher leicht abkühlen lassen mit Fan Boost für 1-2 Minuten, falls du vorher schon einen Benchmark hast laufen lassen
  • Control Center Fenster schließen. Falls du System-Sensoren überwachsen möchtest, nutze HWiNFO64
  • Akku sollte idealerweise bereits zu 100% geladen sein, damit das Laden des Akkus nicht für weitere Erhitzung sorgt
  • Lüfterauslässe nicht blockieren (z.Bsp. auch nicht mit dem Netzteilkabel)
  • Alle Treiber up to date?
  • Alles abschalten und aus dem Autostart nehmen, was irgendwie Performance ziehen könnte, inkl. Virenscanner usw.
Falls du trotz dieser Tipps und weiteren Rumprobierens nicht auf über 5000 Punkte in CB R20 kommst, schreib uns eine E-Mail.

Axeel schrieb:
Eine Frage noch Notebookcheck konnte max. 259 Watt dem Netzteil entlocken. Wurde ihnen ein Leistungsfähigeres Netzteil bereitgestellt, als das 230 Watt welches mitgeliefert wurde?

Presse-Samples entsprechen grundsätzlich immer dem Verkaufszustand. Ausnahme: Beta-Firmware falls das Sample vor Verkaufsstart versendet wird. Notebookcheck hat dasselbe 230W-Netzteil bekommen, welches allen XMG NEO-Geräten beiliegt. Für den 5,5/2,5mm-Hohlstecker gibt es auch grundsätzlich keine Netzteile mit mehr als 230W Leistung.

Axeel schrieb:
Moin, die 30 Frames kommen aus dem Control Center. Im Ausbalanciert Modus, gibt es einen Wispermodus wo die Frames limitiert werden können. Der Wispermodus ist eine Erfindung von Nvidia und kann eigentlich nicht genutzt werden wenn man bei GeForce Experience kein Konto hat.

Das ist nicht mehr korrekt. Whisper Mode 2.0 kann inzwischen vom OEM implementiert werden und benötigt kein GeForce Experience mehr. Whisper Mode 2.0 ist im "Ausbalanciert"-Profil automatisch aktiviert.

Axeel schrieb:
Was mir noch aufgefallen ist, in allen Spielen Beispiel Battlefield 1 oder auch Anno 1800 ruckeln die Intros oder auch Ingame-Videos.

Das ist nicht normal. Passiert das sowohl mit als auch ohne NVIDIA Optimus? Passiert es auch auf externen Bildschirmen? Wenn das nicht wegzukriegen ist, liegt eventuell tatsächlich irgendwo ein Engpass in deinem System. Siehe dazu auch die o.g. Tipps.

Axeel schrieb:
Zu den bisher von mir angesprochenen Problemen, kommt dazu das beide Lüfter ab und zu spradisch das System auf dauer mit 90 % rotierenden Lüftern befeuert. Im Control Center steht dann z.B. CPU Temperatur zu hoch 93 Grad in roter Schrift.

Spricht ebenfalls für ein technisches Problem. Ich habe aber auch grundsätzlich meine Bedenken bei der dauerhaften Nutzung der Sensoren-Ansicht im Control Center. Wenn du Sensoren überwachsen willst, nutze bitte HWiNFO64.

Ansonsten werde ich dir jetzt erstmal ein neues BIOS-Update per PM schicken.

VG,
Tom
 
Zurück
Oben