14/21 nVidia GeForce4 MX 440 im Test : Inno3D, Gainward, Leadtek und Prolink im Vergleich

, 5 Kommentare

Max Payne v1.02

Max Payne nutzt die Max-FX Engine, wie sie auch schon im 3DMark2001 verwendet wurde. Es werden hohe Anforderungen an die Hardware gestellt, da sehr komplexe und aufwendige 3D Effekte verwendet werden. Trotz einiger verwendeter DirectX 8.0 Funktionen, wird jedoch noch statisches T&L gemäß DirectX 7.0 verwendet. Zum Einsatz kam der PCGH-Benchmark Mod mit dem VGA Demo als Timedemo, gebencht wurde ausschliesslich in 32 Bit Farbtiefe, mit 32 Bit Texturen. Dem Einen oder Anderen mögen die erzielten Frameraten etwas niedrig erscheinen - der Bench ist wirklich so knallhart!

Eine weitere Bestätigung für das sich langsam abzeichnende Bild: Wer nur spielen will und mit 16Bit zufrieden ist, kann genausogut eine GeForce2 Ti kaufen. In 32Bit aber liegen die Werte eher in Richtung der GeForce3 Ti200, so dass man als Budget-Gamer mit ein wenig Qualitätsbewußtsein doch lieber zur GeForce4MX greifen sollte.

Auf der nächsten Seite: Quake 3 Arena v1.30

5 Kommentare
Themen:
  • Carsten Spille E-Mail
    … hat von Oktober 2001 bis Juli 2005 Artikel für ComputerBase verfasst.