3/8 Asus A7V333 im Test : VIA KT333 in Höchstform

, 4 Kommentare

Benchmarks

Im Großen und Ganzen sind auch weiterhin die selben Benchmarks in unserem Parcours anzutreffen. Nur dem Thema OnBoard-Audio wollen wir uns von nun an ebenfalls etwas genauer widmen. So gibt der Audio Winbench 99 Aufschluss über die CPU-Belastung des Sound-Chips und der 'RightMark Audio Analyzer' erstellt ein recht aufschlussreiches Bild über die Klangqualität des verwendeten Codecs.

  • Speicherperformance
    • SiSoft Sandra 2002
  • Office
    • WinACE 2.03
    • SuperPI
  • Audio
    • Audio Winbench 99
    • RightMark Audio Analyzer
  • OpenGL
    • Quake3Arena (Q3bench)
    • Vulpine GL Mark
  • DirectX 7.0
    • 3DMark 2000 1.1
    • CPUMark
  • DirectX 8.0
    • 3DMark 2001

Testsystem

Als Testsystem kam erneut unverändert unser XP1700+ im Gespann mit der GeForce 2 Ultra von Inno3D und einem ganzen Sammelsurium von Speichermodulen zum Zuge.

  • Prozessor
    • AMD Athlon XP 1700+
  • Motherboard
    • Asus A7V333 (Revision 1.01; Bios 1007)
    • Asus A7N266-C (Revision 1.03; Bios 1001.B)
    • MSI KT3 Ultra ARU (Revision 1.0; Bios 5.3)
    • EPoX 8K3A+ (Revision 1.03; Bios 28.3.2002)
    • EPoX 8KHA+ (Revision 2.0; Bios 2.11.2001)
  • Arbeitsspeicher
    • 2x 256MB PC2700 Samsung DDR RAM CL2.5
    • 2x 256MB PC2700 Crucial DDR RAM CL2.5
    • 2x 256MB PC2700 Corsair DDR RAM CL2
    • 2x 256MB PC2700 Kingston DDR RAM CL2.5
  • Grafikkarte
  • Peripherie
    • Western Digital Caviar AC310100B
    • Teac 532E
  • Sonstiges
    • Logitech Mouse Man Wheel Optical (USB)
    • Microsoft Natural Keyboard Pro (PS2)
  • Software
    • Windows 2000 Professional ServicePack 2
    • nVidia Detonator 23.11
    • Via 4in1 Version 4.38
    • DirectX 8.1

Auf der nächsten Seite: SiSoft Sandra 2002