4/8 Asus A7V333 im Test : VIA KT333 in Höchstform

, 4 Kommentare

SiSoft Sandra 2002


SiSoft Sandra 2002
  • Int Buffered:
    • MSI KT3 Ultra DDR333 CL2.5 (AtP 5)
      2.066
    • EPoX 8K3A+ DDR333 CL2.0
      2.065
    • Asus A7V333 DDR333 CL2.0
      2.064
  • Float Buffered:
    • Asus A7V333 DDR333 CL2.0
      1.964
    • EPoX 8K3A+ DDR333 CL2.0
      1.956
    • MSI KT3 Ultra DDR333 CL2.5 (AtP 5)
      1.955

Der erste Benchmark und sofort ein erstaunter Blick auf die zuerst kompett widersprüchlichen Ergebnisse. Liegt das A7V333 in der Wertung "Int Bufferd" praktisch mit der Konkurrenz gleich auf, kann es in der Wertung "Float Buffered" klar davon ziehen. Asus scheint hier, obwohl der Corsair RAM exakt mit den selben Timings wie vormals auf dem EPoX 8K3A+ lief, das Board geringfügig besser optimiert zu haben.

WinACE


WinACE 2.11
Angaben in Minuten, Sekunden
    • Asus A7V333 DDR333 CL2.0
      8:31
    • EPoX 8K3A+ DDR333 CL2.0
      8:33
    • MSI KT3 Ultra DDR333 CL2.5 (AtP 5)
      8:35
    • Asus A7N266-C DDR266 CL2.0 (Dual Channel)
      8:36
    • EPoX 8KHA+ DDR266 CL2.0
      8:37

Nach einer eher theoretischen Leistungpräsentation in Sandra 2002 sollte WinACE die ersten Praxis-Resultate zu Tage fördern. Hier sah vor ein paar Tagen bereits der KT333 auf EPoX und MSI gut aus, und das A7V333 kann diese Ergebnis nochmals toppen. Zwar mit zwei Sekunden recht knapp doch auch nach zwei Messungen konstant schiebt sich die Platine an die erste Stelle.

SuperPI


Super PI
Angaben in Sekunden
  • Vier Millionen Stellen:
    • Asus A7V333 DDR333 CL2.0
      380
    • EPoX 8K3A+ DDR333 CL2.0
      381
    • MSI KT3 Ultra DDR333 CL2.5 (AtP 5)
      383

Klassenunterschiede fördert auch SuperPI, eine Software zu Berechnung einer beliebigen Anzahl von PI-Nachkommastellen, nicht zu Tage. Zu ähnlich sind sich heutezutage Bios und Board-Layout der Konkurrenz. So liegen in diesem Benchmark die Boards dicht an dich. Das A7V333 liegt eine Sekunde vor dem 8K3A+ in Front, während MSI gut eine Sekunde hinterher hinkt.

Auf der nächsten Seite: Audio Winbench 99

4 Kommentare
Themen: