3/6 NEC ND-1100A vs. Plextor PX-504A im Test : Baugleich und dennoch unterschiedlich

, 41 Kommentare

Schreibtest CD-R

Zu Beginn unserer Testreihe mussten die DVD Brenner eine ganz normale CD-R beschreiben. Dies geschah mit unserem Testprogramm Nero CD Speed. Diese erzeugte CD wurde später auch für die Lesetests verwendet. Als Medium befand sich jeweils ein 48x Rohling von Philips in den Laufwerken.

Gebrannt wurde eine Test Daten-CD im DAO-Modus mit einer Kapazität von 79:59.74 Minuten. Beide Brenner erledigten den Schreibvorgang konstant mit der von den Herstellern versprochenen Geschwindigkeit. Der NEC erreichte eine Geschwindigkeit von 16,02, der Plextor war nur unwesentlich langsamer. In dieser Disziplin liegen die beiden "Kontrahenten" also gleichauf.

Schreibtest CD-R
Angaben in Punkten
    • NEC ND-1100A
      16,02
      Hinweis: 2403 KB/s
    • Plextor PX-504A
      16,00
      Hinweis: 2400 KB/s

Schreibtest DVD+R

In unserem Schreibtest mit einmalig beschreibbaren DVD-Rohlingen (DVD+R) wurde als erstes ein Intenso Rohling mit 2,4x Speed beschrieben. Als Testprogramm diente uns Nero Burning Rom, welches eine 4,37 GB grosse Datei auf den Rohling schaufeln musste. Beim 4x Medien wurde dem Brenner die selbe Aufgabe gestellt. Hier kam jeweils der beigelegte Verbatim Rohling zum Einsatz.

NEC ND-1100A:


2,4x Rohling: Die Brennvorgang inkl. der Finalisierung wurde nach 23 Minuten und 54 Sekunden abgeschlossen. Dies entspicht der Brenngeschwindigkeit eines 22x CD Brenners.
4,0x Rohling: Der Brennvorgang mit der 4,37 GB großen Datei endete nach 14 Minuten 25 Sekunden. Der Rohlinge wurde konstant mit vierfacher Geschwindigkeit beschrieben, was einem 36 fach CD-Brenner entspricht. Beim Schreibtest der 4,37 GB grossen Datei erreichte der NEC eine durchschnittliche Brenngeschwindigkeit von 3,84x, was inetwa 5,3 MB pro Sekunde entspricht.

Plextor PX-504A: 2,4x Rohling: Der Plextor meisterte den Brennvorgang in 23 Minuten und 42 Sekunden. Umgerechnet brennt der Plextor also ebenfalls wie ein 22x CD-Brenner.
4,0x Rohling: Die Schublade öffnete sich nach 14 Minuten und 21 Sekunden. Auch hier erreichte der Plextor mit 3,86x fast die versprochene 4-fache Brenngeschwindigkeit und ist damit gleichauf mit seinem Konkurrenten. Die marginalen Unterschiede im Nachkommabereich sind zu vernachlässigen.

Schreibtest DVD+R
Angaben in Punkten
  • 2,4 fach Rohling:
    • Plextor PX-504A
      2,38
      Hinweis: 3227 KB/s
    • NEC ND-1100A
      2,31
      Hinweis: 3200 KB/s
  • 4 fach Rohling:
    • Plextor PX-504A
      3,86
      Hinweis: 5330 KB/s
    • NEC ND-1100A
      3,84
      Hinweis: 5305 KB/s

Schreibtest DVD+RW

NEC ND-1100A: Bei dem Schreibtest mit einer DVD+RW hatte unser Brenner wieder mit der selben Datei, mit der Größe von 4,37 GB, zu kämpfen. Der Brennvorgang mit Nero Burning Rom war nach 23 Minuten und 34 Sekunden erledigt. Damit verfehlte der Brenner die vom Hersteller angegebene Geschwindigkeit von 2,4x nur knapp. Die Datenübertragung liegt hier bei ca. 3,2 MB pro Sekunde.

Plextor PX-504A: Auch der Plextor hatte die selbe Aufgabe wie sein "Bruder" zu bewältigen. Der Brenner brachte die CD nach 23 Minuten und 35 Sekunden wieder zum Vorschein, was einer realen Geschwindigkeit von 2,35x entspricht. Hier können sich in Sachen Leistung die beiden Geschwister also erneut die Hand reichen.

Schreibtest DVD+RW
Angaben in Punkten
    • NEC ND-1100A
      2,35
      Hinweis: 3245 KB/s
    • Plextor PX-504A
      2,35
      Hinweis: 3243 KB/s

Auf der nächsten Seite: Lesetest CD-R