9/9 PC-Audio im Test : Von 2.1 bis 7.1 von Logitech und Creative

, 97 Kommentare

Fazit

Als erstes deutschsprachiges Online Magazin hat ComputerBase im Mai vergangenen Jahres einen umfassenden SoundCheck mit mehreren Systemen veröffentlicht, dessen Absicht es war, eine tiefe Sehnsucht zu wecken, die in jedem von uns schlummert und nur geweckt werden will. Der Erfolg dieses Artikels war verblüffend: Mit mehr als 50.000 Hits und sehr positivem Feedback seitens der User, aber auch der Hersteller, sind wir stolz darauf, der breiten Masse die wahrscheinlich schönste Sinnesempfindung eines PCs näherzubringen.

Die Mehrheit der PC-User vernachlässigt leider immer noch den vermeintlich genußvollsten Bereich seines PC-Equipments. Die ständige Hatz nach immer schnelleren Systemen und Grafikkarten haben ihren Preis, die Multimedia-Komponenten fallen in der Regel nicht sehr üppig aus. Dabei ist gerade dieser Part mehr als reizvoll.

Wie schon in der Einleitung erwähnt, haben die Hersteller beim Jahrgang 2003/2004 großen Wert auf Design und Verarbeitung gelegt. Das schlägt sich natürlich auch auf den Preis nieder, aber die Systeme sind das Geld absolut wert. In unserer Community findet gerade in dieser Hinsicht ein grundlegender Wandel statt. Die User sind gerne bereit, für ein gutes System ein bisschen mehr auszugeben; Systeme für 500,- Euro sind keine Seltenheit mehr.

Ein wichtiger Hinweis bezüglich der Preise.
Sämtliche Preisangaben in diesem Artikel beruhen auf Herstellerangaben und können von den Marktpreisen teilweise erheblich abweichen.

2.1-Systeme

Logitech Z2200

Leistung-HammerMit dem Z2200 ist es Logitech gelungen, ein 2.1-System vom allerfeinsten zu präsentieren. Dieses formschöne, ca. 180,- Euro teure Set besticht durch seine hervorragende Verarbeitungsqualität. Der edle, mächtige Subwoofer im schönen Anthrazit-Look macht gewaltig Druck und leistet sich keinerlei Schwächen. Zu jeder Zeit beeindruckt er mit kraftvollen Bässen und packender Dynamik. Die natürlich klingenden Satelliten, bekannt vom Z680, spielen frei auf und bilden mit dem Subwoofer eine harmonisierende Einheit. Dieses System findet seine Liebhaber in der audiophilen Ecke oder bei Usern, die beim Arbeiten einfach nur gute Musik hören wollen und dabei bewußt auf Mehrkanal-Systeme verzichten.

Für Design, Verarbeitung und Klangqualität gibt es unseren LeistungsHammer in der 2.1-Kategorie.

Logitech Z2200
  • hervorragender Klang
  • exellente Verarbeitung
  • Pegelfest
  • gute Impulswiedergabe
  • relativ teuer

Creative 2.1 Inspire T2900

Das ca. 70,- Euro teure Creative Inspire T2900 ist nicht der Nachfolger des von uns gelobten 2800 Digital und bringt nicht ganz die Leistungen des teureren Klassikers. Angenehme Klangeigenschaften, die in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich sind und ein sehr schönes Design runden das Gesamtbild ab. Die 2-Wege-Satelliten mit ihren glitzernden Stoffabdeckungen und den massiven Metallfüßen überzeugen durch transparente Höhen, die der Subwoofer durch ein kräftiges Bassfundament unterlegt.

Ein Schnäppchen für Musikfreaks mit ausgeprägtem Preisbewusstsein.

Creative Technology Inspire T2900
  • guter Klang
  • sehr gute Verarbeitung
  • M-Port
  • externes Netzteil

5.1-Systeme

Logitech Z5300 THX

Leistung-HammerDas Logitech Z5300 ist ein wahrer Alleskönner. Gewaltige Explosionen, zarte Frauenstimmen oder die Gitarrenriffs von Neil Young bildet es detailgetreu ab und überzeugt klanglich auf der ganzen Linie. Ein sehr geschmeidiges und detailreiches Klangbild mit exellenten Dynamikreserven und unglaublich tiefe Bässe sind Indikatoren dieses ca. 280,- Euro teuren Sets. Liebevolle Verarbeitung der Komponenten, ein dicker Ringkerntrafo im Subwoofer, durchdachte Halterungen, Maximallautstärken von 120 dB bei unverzerrter Wiedergabe und eine gute Kabel-Fernbedienung lassen das Herz eines jeden Cineasten oder Gamers höher schlagen. Die mit Phase-Plugs aus poliertem Aluminium versehenden Satelliten sind jederzeit Herr der Lage und schwächeln selbst beim berühmten Häretest der blauen Diva nicht. Mit dem Z5300 beweist Logitech einmal mehr, dass sie in der Lage sind, auch mit kleinem Gehäusevolumen der Satelliten ein fulminantes Klangbild zu realisieren. Eine Infrarot-Fernbedienung wäre allerdings in dieser Preisklasse Pflicht gewesen!

Für Design, Verarbeitung und Klangqualität gibt es unseren LeistungsHammer.

Logitech Z5300
  • hervorragender Surround Klang
  • exellente Verarbeitung
  • Pegelfest
  • gute Impulswiedergabe
  • relativ teuer
  • Centerspeaker auf CRT-Monitor schlecht platzierbar

7.1-Systeme

Creative 7.1 Inspire T7700

Preis-HammerDas ca. 150,- Euro teure Creative 7.1 Inspire T7700 ist für den breiten Mainstream-Markt gedacht und überzeugt durch sehr gute Klangqualität und sauberer Abstimmung der Komponenten. Ein wahres Multitalent mit ausgewogenem Klangcharakter und ansprechender Optik. Die Zweiwege-Frontlautsprecher mit ihren edlen, glitzernden Abdeckungen und den Metallfüßen sowie die Pendants der seitlichen und hinteren Reihe, die allerdings kein Zweiwege-System beinhalten, bilden ein vollendetes Gespann, welches in dieser Preisklasse Seinesgleichen sucht. Mit diesem System macht das Zocken Spaß, wobei auch der Cineast nicht zu kurz kommt. Der Bass ist kernig und harmoniert gut mit den Satelliten. Bei Spielen vermittelt das Set ein beeindruckend dynamisches Mittendrin-Gefühl und törnt richtig an. Dieses System macht bei Stereowiedergabe und bei 7.1-Surround gleichermaßen Laune. Zusammen mit der Audigy 2 ZS ist dieses Set ein "Musthave" für den User mit ausgeprägtem Preisbewusstsein. Vielleicht bietet Creative ja bald das Set als Bundle, wobei da noch der ein oder andere Euro fallen könnte.

Für das ausgezeichnete Preis-Leistungsverhältnis gibt es unseren PreisHammer.

Creative Technology Inspire T7700
  • guter Surround Klang
  • sehr gute Verarbeitung
  • M-Port
  • externes Netzteil
  • Centerspeaker auf CRT-Monitor schlecht platzierbar

TerraTec Home Arena TRX 884

Die optische Verwandtschaft mit dem Teufel-Set scheint nicht zufällig zu sein, da das ca. 180,- Euro teure TerraTec-System auch innerlich sehr gute Werte hat. Die Satelliten mit ihren Metallgitter-Abdeckungen machen einen sehr soliden Job und überzeugen auf der ganzen Linie. Sorgfältig abgestimmt mit dem Subwoofer lieferten die kleinen Kraftprotze erstaunlich klare Höhen und differenzierte Mitten. Das System klingt etwas neutraler als die Konkurrenz, aber diese Zurückhaltung kommt bei höheren Lautstärken besser zur Geltung. Der interne 13 cm-Treiber des Subwoofer liefert erstaunlich tiefe Bässe und schwächelte keinesfalls. Die vielseitigen Anschlußmöglichkeiten mittels Cinch-Anschlüsse am Subwoofer erfreuen das Herz eines jeden Multimediafreaks.

Wer auf eine Fernbedienung verzichten kann, ist mit dem TerraTec Home Arena TRX 884 bestens ausgerüstet.

TerraTec Home Arena TRX 884
  • guter Surround Klang
  • sehr gute Verarbeitung
  • gute Impulswiedergabe
  • keine Fernbedienung
  • Centerspeaker auf CRT-Monitor schlecht platzierbar

Creative 7.1 Gigaworks S750 THX

Hardware-HammerDas Creative Gigaworks S750 besticht durch sehr gute Pegelfestigkeit, hervorragende Verarbeitungsqualität und agilem Temperament. Selbst brachiale Tiefbassorgien decken bei diesem Kraftprotz keine Schwachstellen auf. Die Satelliten liefern ein brillantes und facettenreiches Klangerlebnis, sehr ausgewogen und neutral abgestimmt, ohne den mittleren Frequenzbereich zu vernachlässigen. Alle Lautsprecher sind äußerst pegelfest und selbst bei sehr hoher Lautstärke bleibt ihr Klang verzerrungsfrei, so dass sie ein fulminantes Klangbild liefern. Das formschöne, ca. 500,- Euro teure Surroundset mit aufwendiger Bestückung ist sehr hochwertig verarbeitet, harmonisch abgestimmt und hat beachtliche Pegelreserven. Hier wurde jedes Detail mit Sorgfalt ausgearbeitet und gewissenhaft in die Praxis umgesetzt.

Mit einem gemessenen Schalldruck von mehr als 130 dB ohne jegliches schwächeln erfreut das Gigaworks das Herz eines jeden Gamers und Cineasten und vermittelt ein beeindruckend dynamisches Mittendrin-Gefühl.

Für Design, Verarbeitung und Klangqualität - sprich ein rundum gelungenes Produkt - gibt es unseren HardwareHammer.

Creative Technology Gigaworks S 750
  • exellenter Klang
  • hervorragende Detailauflösung
  • abgrundtiefe Basswiedergabe
  • exellente Verarbeitung
  • äußerst Pegelfest
  • Infrarot Fernbedienung
  • M-Port
  • relativ teuer

Schlussbemerkung

Wir sind uns völlig darüber im Klaren, dass ohne hochwertige Messtechnik und schalloptimierte Räumlichkeiten, wie die großen Audio-Zeitschriften-Labors sie besitzen, keine ausführlichen, messtechnisch optimierten Tests gemacht werden können, bilden uns aber ein, ein halbwegs geschultes Gehör zu besitzen und aussagekräftige Tests durchzuführen.

Unser Soundcheck soll dem geneigten PC-Audio-Freak dabei helfen, ein für Ihn geeignetes Lautsprecher-System zu finden und eine kleine Reise in die große Welt der audiophilen Genüsse zu machen. In der Regel beschäftigt sich der PC-User eher mit Grafikkarten und schnelleren CPUs als mit Soundkarten und Lautsprechern. Doch das wird sich sicherlich aufgrund der mittlerweile hochwertigen und klangreichen Multimediakomponenten ändern, davon sind wir überzeugt.

Unsere Hörtest Referenz:

  • DENON Mono- Endstufen
  • DENON Vorverstärker
  • DENON CD- Player 2560
  • DENON DAT DTR 2000
  • ONKYO CP1057 F Plattendreher
  • T&A Criterion 120 Lautsprecher
  • STAX SR Lambda elektrostatische Kopfhörer

Demnächst bei uns: Kabelgebundene Kopfhörer von AKG, Sennheiser, Creative und das Medusa im SoundCheck.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.