5/6 OCZ DDR550 im Test : Beinharte Konkurrenz für Corsair & Co.

, 3 Kommentare

Quake 3 Arena

  • Offizielle Website: Quake3Arena.com

  • Download: Guru3D.com (Q3Bench)

    • Kostenpunkt: kostenlose Demoversion

  • Was benchen wir?

    • Wir benchen Quake 3 Arena Point Release 1.32. Das Mittel aus drei Durchgängen wird gewertet.

    • Besondere Einstellungen: Demo four.dm_76, 640x480 Max Details, Sound aus, Text compression off
Quake 3 Arena 1.32 - Demo four
  • DDR400:
    • Kingston HyperX PC4300
      307,2
      Hinweis: 2-3-3-5; 2,65 V
    • OCZ PC4400
      307,1
      Hinweis: 2-3-3-5; 2,8 V
  • DDR433:
    • OCZ PC4400
      321,5
      Hinweis: 2.5-3-3-5; 2,8 V
    • Kingston HyperX PC4300
      321,2
      Hinweis: 2.5-3-3-5; 2,65 V
  • DDR466:
    • Kingston HyperX PC4300
      328,4
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
    • OCZ PC4400
      328,1
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
  • DDR500:
    • OCZ PC4400
      342,8
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
    • Kingston HyperX PC4300
      342,3
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
  • DDR533:
    • OCZ PC4400
      354,3
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V
    • Kingston HyperX PC4300
      353,4
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V
  • DDR540:
    • Kingston HyperX PC4300
      355,2
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V
    • OCZ PC4400
      355,2
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V
  • DDR550:
    • OCZ PC4400
      356,8
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V

Der Klassiker unter den Benchmarks. Quake 3 Arena und alle darauf basierenden Spiele teilen eine ganz besondere Eigenschaft: Kleinste Veränderungen an den Speichertimings und in der Taktfrequenz schlagen sich in der Performance des Spiels nieder. Zwar sind 20 Frames mehr oder weniger in einem Bereich von 300 bis 350 Frames pro Sekunde nicht sonderlich wichtig, aber es veranschaulicht doch gut die Leistungsfähigkeit eines jeweiligen Systems. Und so ist auch hier wieder ein Formationsflug der Module in allen Lagen zu beobachten.

Unreal Tounament 2004

  • Offizielle Website: Unreal Tournament

  • Download: HardwareOC (UT2004 Bench V.099.7)

    • Kostenpunkt: kostenlose Demoversion

  • Was benchen wir?

    • Wir benchen Unreal Tournament in der Demoversion 3120. Das Mittel aus drei Durchgängen wird gewertet.

    • Besondere Einstellungen: Botmatch - Bridge of Fate, 640x480, Software CPU Bench
Unreal Tournament 2004
  • DDR400:
    • Kingston HyperX PC4300
      27,00
      Hinweis: 2-3-3-5; 2,65 V
    • OCZ PC4400
      26,99
      Hinweis: 2-3-3-5; 2,8 V
  • DDR433:
    • OCZ PC4400
      29,11
      Hinweis: 2.5-3-3-5; 2,8 V
    • Kingston HyperX PC4300
      29,05
      Hinweis: 2.5-3-3-5; 2,65 V
  • DDR466:
    • Kingston HyperX PC4300
      30,75
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
    • OCZ PC4400
      30,72
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
  • DDR500:
    • OCZ PC4400
      33,10
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
    • Kingston HyperX PC4300
      33,06
      Hinweis: 2.5-4-4-5; 2,8 V
  • DDR533:
    • OCZ PC4400
      35,13
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V
    • Kingston HyperX PC4300
      35,09
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V
  • DDR540:
    • OCZ PC4400
      35,60
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V
    • Kingston HyperX PC4300
      35,53
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V
  • DDR550:
    • OCZ PC4400
      36,24
      Hinweis: 3-4-4-8; 2,8 V

Als zweiten Spielebenchmark haben wir mit dem letzten Test die Demo von Unreal Tournament 2004 integriert. Die Kollegen von HardwareOC haben ein kleines Tool kreiert, welches, ähnlich wie Q3Bench, alle Einstellungsmöglichkeiten zum Testen eines Systemes in nur einem übersichtlichen Menü verwirklicht. So kann man eine Vielzahl der Tests ohne Unterstützung der Grafikkarte durchführen lassen, was wir uns im Falle von Speichertests natürlich auch wünschen, da der Grafikkarte sonst zu viel Gewicht zufallen würde. Auch hier sind wieder so gut wie keine Unterschiede zu beobachten, jedoch entspricht der Anstieg von 27 auf 36,4 Frames pro Sekunde einer Zuwachsrate von rund 35 Prozent.

Auf der nächsten Seite: Fazit