31/32 AOpen i855GMEm-LFS und Pentium M 755 im Test : Pentium M im Desktop-PC

, 31 Kommentare

Pentium M-Varianten im Speedvergleich

Da uns zum Test der Pentium M-Performance nur das 2,0 GHz-Modell zur Verfügung stand und wir mittels Software den Multiplikator nur bis zum nächsten Windows-Start auf einen festen Wert setzen konnten, haben wir uns im folgenden dazu entschlossen, die Leistung der kleineren Pentium M-Modelle exemplarisch anhand einiger Messungen aufzuzeigen.

3DMark2001SE
Angaben in Punkten
    • A64 3500+ (2,2 GHz, HT1000) DDR400 CL2
      22.370
    • PM 755 (2,0 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      22.185
    • PM 745 (1,8 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      20.795
    • PM 735 (1,7 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      20.357
    • PM 725 (1,6 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      19.470
    • P4 540 (3,2 GHz, FSB800) DDR2-533 CL4
      19.306
Doom 3 1.0
    • A64 3500+ (2,2 GHz, HT1000) DDR400 CL2
      94,2
    • PM 755 (2,0 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      84,8
    • PM 745 (1,8 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      80,3
    • P4 540 (3,2 GHz, FSB800) DDR2-533 CL4
      79,4
    • PM 735 (1,7 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      77,8
    • PM 725 (1,6 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      74,0
FarCry 1.1
    • A64 3500+ (2,2 GHz, HT1000) DDR400 CL2
      67,0
    • PM 755 (2,0 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      65,1
    • PM 745 (1,8 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      60,8
    • PM 735 (1,7 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      58,5
    • PM 725 (1,6 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      56,8
    • P4 540 (3,2 GHz, FSB800) DDR2-533 CL4
      56,2
Unreal Tournament 2004 Patch 3323
    • A64 3500+ (2,2 GHz, HT1000) DDR400 CL2
      178,6
    • PM 755 (2,0 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      166,7
    • PM 745 (1,8 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      154,9
    • PM 735 (1,7 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      147,0
    • PM 725 (1,6 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      142,4
    • P4 540 (3,2 GHz, FSB800) DDR2-533 CL4
      141,9
WinRAR 3.40
Angaben in Minuten, Sekunden
    • A64 3500+ (2,2 GHz, HT1000) DDR400 CL2
      5:45
    • P4 540 (3,2 GHz, FSB800) DDR2-533 CL4
      6:32
    • PM 755 (2,0 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      7:32
    • PM 745 (1,8 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      7:41
    • PM 735 (1,7 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      7:48
    • PM 725 (1,6 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      7:57
TMPGEnc 3.0 Express - DivX 5.2.1
Angaben in Minuten, Sekunden
    • A64 3500+ (2,2 GHz, HT1000) DDR400 CL2
      5:07
    • P4 540 (3,2 GHz, FSB800) DDR2-533 CL4
      5:25
    • PM 755 (2,0 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      6:45
    • PM 745 (1,8 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      7:06
    • PM 735 (1,7 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      7:16
    • PM 725 (1,6 GHz, FSB400) DDR333 CL2
      7:40

Auch die kleinen Pentium M-Modelle zeichnen sich auf dem AOpen-Board durch eine gute Performance aus, wenngleich der Pentium M 755 aus seinem 200 MHz höheren Prozessortakt eindeutige Vorteile ziehen kann. Der Geschwindigkeitsunterschied zwischen Pentium M 745 und 735 fällt bereits deutlich geringer aus. Mit diesen Ergebnissen im Hinterkopf gilt es im Folgenden nun ein Fazit zu ziehen.

Weitere Benchmarks

Auf der nächsten Seite: Fazit