8/19 2x Radeon und 3x GeForce von MSI im Test : Von X850 XT, X850 Pro, 6800 Ultra, 6800 GT zu 6800

Synthetische Benchmarks

3DMark 05

Zu den Features der neu entwickelten Engine, auf der 3DMark05 basiert, gehört unter anderem auch die Unterstützung des Shader-Model 2.b und 3.0 aktueller ATi- und nVidia-Karten. Lief 3DMark03 auch noch auf älteren Grafikkarten, ist für die Nutzung des neuesten Teils eine Grafikkarte mit DirectX-9.0-Fähigkeiten essentiell.

  • Offizielle Website: FutureMark.com

  • Download: ComputerBase

    • Kostenpunkt: kostenlos

  • Was benchen wir?

    • Durchlauf des Benchmarks unter "Default"-Settings mit Build 1.2.0

    • Besondere Einstellungen: Drei Durchläufe wie von FutureMark empfohlen
3DMark 05
Angaben in Punkten
  • 1024x768 Pixel:
    • nVidia GeForce 7800 GTX SLI
      11.262
    • nVidia GeForce 7800 GTX
      7.646
    • nVidia GeForce 7800 GT
      6.746
    • MSI Radeon X850 XT
      6.108
    • ATi Radeon X800 XT
      5.908
    • MSI GeForce 6800 Ultra
      5.649
    • MSI Radeon X850 Pro
      5.195
    • ATi Radeon X800 XL
      5.093
    • MSI GeForce 6800 GT
      4.957
    • ATi Radeon X800
      4.106
    • MSI GeForce 6800
      3.777
    • nVidia GeForce 6600 GT
      3.641

Auf der nächsten Seite: 3DMark 03