Unreal Tournament 3 im Test : Der Mmmmmonsterkill ist zurück

, 223 Kommentare
Unreal Tournament 3 im Test: Der Mmmmmonsterkill ist zurück

Lange war die einstige Multiplayer-Großmacht Unreal Tournament in der Versenkung verschwunden – und das wohl auch mit gutem Grund. Unreal Tournament 2003 und 2004 wurden in der Community schnell zu Unreal Tournament 2 zusammengefasst, da die 2004er-Variante höchstens einer grafischen Überarbeitung des Vorgängers gleich kam. Diesem Aufbegehren der Spieler haben sich die Verantwortlichen bei Epic und Midway, die sich selbstredend auch dieses Mal wieder für die Entwicklung verantwortlich zeichneten, gebeugt. So heißt das potentielle Unreal Tournament 4 beziehungsweise ehemalige Unreal Tournament 2007, wie seit Anfang des Jahres bekannt ist, nun Unreal Tournament 3, was als eine Art spätes Schuldeingeständnis zu interpretieren ist.

ComputerBase hat einen Blick auf die Neuauflage geworfen und klärt, ob die ehemals so potente Serie zu alter Allmacht zurückfinden kann.

Auf der nächsten Seite: Kampagne