News : OCZ: eSATA-Stick mit hoher Geschwindigkeit

, 44 Kommentare

Mit dem „Throttle“ hat OCZ ein eSATA-Stick vorgestellt, der gegenüber einem herkömmlichen USB-Stick schlichtweg atemberaubende Übertragungsraten besitzt. Die bis zu 32 GByte großen Sticks schaffen unter anderem Lesegeschwindigkeiten von bis zu 90 MByte/s, was in etwa dem dreifachen eines USB-Sticks entspricht.

Beim Beschreiben werden jedoch Abstriche gemacht, obwohl ein Wert von 30 MByte/s nicht zu den langsamsten zählt. Neben dem eSATA-Anschluss steht auch ein Mini-USB-Port an der Unterseite des Sticks zur Verfügung, der die Kompatibilität auch zu älteren Produkten, die keinen eSATA-Anschluss besitzen, gewährleistet. Der „Throttle“ soll in Kürze in mit Speicherkapazitäten von 8, 16 und 32 GByte im Handel verfügbar sein. Einen Preis nannte der Hersteller nicht, die Garantie liegt bei zwei Jahren.

OCZ Throttle
OCZ Throttle

Rein äußerlich sieht der 16 Gramm leichte Stick von OCZ aus wie ein Gerät von Silicon Power, das bereits einen Tag zuvor vorgestellt wurde. Dieser bietet die gleichen Eigenschaften, schafft laut Hersteller aber bis zu 49 MByte/s beim Beschreiben. Der Stick kommt in identischen Größen daher, so dass man davon ausgehen kann, dass es sich beim reinen Stick um ein OEM-Produkt handelt, das die verschiedenen Hersteller schlichtweg mit ihrem eigenen Logo versehen. Es dürften deshalb in naher Zukunft noch einige dieser Adaptionen den Markt erreichen.

Silicon Power eSATA Drive
Silicon Power eSATA Drive
44 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • schnopsnosn 05.12.2008 13:03

    * der Anschluss ist meistens schwerer zu erreichen, ein USB-Anschluss ist fast immer in Reichweite
    * viele meiner Freunde und Verwandten nutzen nur einen Laptop an dem kein eSata vorhanden ist
    * die PCs meiner Schule haben nur USB
    * der Copy-Shop ist nur auf USB ausgerüstet
    Straputsky
    du kannst den stick auch an nen USB-port anschließen...
  • Nitschi66 05.12.2008 13:11
    Wie finde ich heraus ob mein eSata Port auch eine stromversorgung bietet?? Finde das teil nämlich SEHR interessant!
  • HappyMutant 05.12.2008 13:19
    Normalerweise sollte das deutlich als Power over eSATA beschrieben sein. Wenn davon nicht erwähnt wird, dürfte da auch keine Stromversorgung zu finden sein. Da der Standard erst Mitte 2008 beschlossen wurde, dürften bei Mainboards, Notebooks etc. da noch nicht viel zu finden sein.
  • *roll 05.12.2008 15:08
    HappyMutant, könntest du bitte eine Quelle geben für deine Aussage, dass power over eSata schon standardisiert ist? Ich kann mich nicht errinern das dies der Fall ist.

    Im Januar wurde die Entwicklung angekündigt für das zweite Halbjahr 08.
  • HappyMutant 05.12.2008 18:55
    HappyMutant, könntest du bitte eine Quelle geben für deine Aussage, dass power over eSata schon standardisiert ist? *roll
    Kann ich nicht. :D Ich habe mich darauf verlassen, dass die Berichte von Anfang diesen Jahres korrekt sind und zudem angenommen, dass wenn diverse Produkte dafür schon auf dem Markt sind, dass da irgendwo ein Standard sein muss. Allerdings ist in der Hinsicht wirklich nicht viel zu finden.

    Als aktuellste Information kann man wohl das werten: http://www.heise.de/newsticke…Anschluessen--/meldung/119827