7/9 10 Jahre ComputerBase : Jubiläums-Preisrätsel zur 1. Dekade

, 1.450 Kommentare

6. Tag: Laufwerke

Die beiden Systemfestplatten, die in unseren Rechnern zum Einsatz kommen, wurden uns freundlicherweise vom bekannten Online-Shop Mindfactory zur Verfügung gestellt, dessen Webseite seit dem 1. April 2009 in einem neuen Design erstrahlt. Im Intel-System kommt die Samsung-Platte HD103UJ mit 32 MB Cache, 7.200 U/Min und 1.000 GB Speicherplatz zum Einsatz, im AMD-Rechner verrichtet eine Western Digital WD10EAVS (1.000 GB) aus der stromsparenden Green-Serie ihren Dienst.

Mindfactory

Damit auch die Multimedia-Wiedergabe auf den gewonnenen Systemen nicht zu kurz kommt und wir in unserem eigenen Jubiläums-Preisrätsel nicht nur mit kniffeligen Fragen auf uns aufmerksam machen, legt ComputerBase selbst beiden Systemen ein LG Electronics GGC-H20L Super-Multi-Blu-ray-HD-DVD-Kombilaufwerk bei.

Das interne Kombilaufwerk liest sowohl HD DVD ROM (SL/DL), als auch BD-ROM/R (SL/DL) und BD-RE (SL/DL) Medien. Außerdem unterstützt das GGC-H20L alle derzeit gängigen Brennformate (DVD-R, DVD-RW, DVD+R, DVD+RW, DVD-RAM, DVD+R/DVD-R DL, CD-R, CD-RW). BD-ROM/R werden für die perfekte Filmwiedergabe mit bis zu sechsfacher, HD DVD ROMs mit bis zu dreifacher, DVDs mit bis zu 16facher und CDs mit bis zu 40facher Geschwindigkeit ausgelesen; DVDs und CDs können mit gleicher Geschwindigkeit gebrannt werden. Wer seine gebrannten Rohlinge darüber hinaus gerne mit Logos oder Texten verziert, kann auf die Lightscribe-Technologie zurückgreifen. Für alle, die gerne mit zwei Silberscheiben gleichzeitig arbeiten, legen wir darüber hinaus jedem PC ein DVD-Laufwerk vom Schlag LiteOn DH-16D2S bei.

LG GGC-H20L
LG GGC-H20L

Nicht immer möchte man Daten über das Internet austauschen, kostet dies doch einerseits bei großen Datenmengen Zeit. Andererseits ist es auch nicht immer und zu jeder Zeit verfügbar. Die Lösung sind mobile Datenträger wie zum Beispiel Flash-Sticks. Der Gewinner des AMD-Systems bekommt einen eben solchen in Form des gerade erst von uns getesteten und ausgezeichneten OCZ Throttle mit einer Kapazität von 32 GB. Dieser bietet nicht nur über USB eine hervorragende Leistung, sondern bietet bei Anschluss über eSATA nochmals höhere Transferraten und lässt beim Lesen von Daten der USB-Konkurrenz keine Chance.

OCZ Throttle
OCZ Throttle

Auch für den Gewinner des Intel-Systems muss auf einen mobilen Datenträger nicht verzichten. Corsairs Flash Voyager (Test des technisch identischen Survivor) verfügt über eine Kapazität von 32 GB und ist mit seinem Gummigehäuse auch gegen widrige Umstände gewappnet. Im Paket enthalten ist zudem die Backup-Lösung Voyager Port. Zusammen mit der mitgelieferten Backup- und Wiederherstellungssoftware NovaBackup 10 erlaubt diese über USB betriebene Dockingstation per Knopfdruck die Sicherung wichtiger Daten oder auch ganzer Systempartitionen auf einem beliebigen USB-Stick.

Corsair Voyager
Corsair Voyager

Frage 6: Lang ist es her, dass ComputerBase ausschließlich von der CeBIT berichtet hat. Bereits zum wiederholten Mal waren wir Anfang 2009 auf der CES in Las Vegas und werden im Juni dieses Jahres unseren letztjährigen Ausflug auf die Computex in Taipeh, Taiwan, wiederholen. Dort waren wir im vergangenen Jahr allerdings nicht nur auf Asiens größter IT-Messe unterwegs, darüber hinaus haben wir auch die Einladung zu einem kurzen Hausbesuch angenommen. Von wem?

Auf der nächsten Seite: 7. Tag: Monitor, Kühlung und Co.