Cougar GX G600 im Test : 600 Watt mit 80Plus Gold

, 58 Kommentare
Cougar GX G600 im Test: 600 Watt mit 80Plus Gold

Mit der GX-Serie will Cougar den Anschluss an Enermax und Seasonic wahren, die erst vor kurzem ihre neuen High-End Modelle mit Namen Modu87+ und X-Series auf den Markt gebracht haben. Während Seasonic und Enermax versuchen sich in technischen Finessen zu überbieten, macht der Neuling Cougar aus den Fabrikhallen von HEC/Compucase den Anschein, einen anderen Weg einzuschlagen. Ein solides High-End Gerät mit allen wichtigen Eigenschaften, aber ohne bahnbrechende Neuerungen soll es sein. Am Beispiel GX G600 verdeutlicht: Hier findet der Kunde weder einen LLC-Resonanzwandler noch eine Platzierung der Gleichstromwandler auf der Kabelmanagementplatine. Dafür erfüllt Cougar dem Kunden Wünsche vom leisen Lüfter bis hin zum 80Plus-Gold-Zertifikat.

Der Preis liegt niedriger als bei der Konkurrenz, entscheidend dürfte also sein, inwiefern das auf den ersten Blick weniger aufwändige Design die Leistung negativ beeinflusst. Genau dieser Frage werden wir auf den folgenden Seiten nachgehen.

Darüber hinaus soll dieser Test auch als Erweiterung unseres Grundlagenartikels fungieren, indem die erworbenen theoretischen Kenntnisse nun in der Praxis angewandt werden. Trotz vieler Erklärungen soll dabei die Bewertung nicht zu kurz kommen, sodass jeder Leser im entsprechenden Abschnitt leicht nachvollziehen kann, wie die Wahl der Bauteile qualitativ einzuschätzen ist.

Auf der nächsten Seite: Lieferumfang