6/6 Corsair Graphite 600T im Test : Der dritte Streich von Corsair

, 2.093 Kommentare

Fazit

Corsair hat mit dem Graphite 600T ein Komplettpaket geschnürt, das in allen Bereichen unseres Testparcours überzeugte. Die reichhaltige Ausstattung samt pfiffiger Konzepte trugen ihren Teil dazu bei. Schwachpunkte, die wir noch beim Obsidian 800D feststellen mussten, wurden inzwischen ausgemerzt und so tritt dieser Midi-Tower sehr ausgewogen in Erscheinung. Neben gut abgestimmten Lüftern und einer ganzen Menge Platz sind es die kleinen Extras, die das gewisse Etwas ausmachen. Dazu gehören beispielsweise ein moderner USB-3.0-Anschluss im Port-Kit, die Lüftersteuerung und die Möglichkeit sechs Festplatten einzubauen, die sowohl das größere 3,5- als auch das kleinere 2,5-Zoll-Format messen dürfen.

Corsair Graphite 600T
Corsair Graphite 600T

Wirft man abschließend noch einen Blick auf den Preis, der aktuell bei rund 140 Euro liegt, dürfte das Graphite 600T ein attraktiver Wegbegleiter für den ambitionierten Anwender sein, der bereit ist für ein gutes Gehäuse ein paar Euro mehr auszugeben.

Empfehlung (11/10)
Empfehlung (11/10)

Das Sample für den heutigen Test wurde uns freundlicherweise direkt vom Hersteller Corsair aus den Vereinigten Staaten zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.