2/14 AMD Radeon HD 7750 mit 900 MHz im Test : Kleines Update, große Wirkung

, 61 Kommentare

AMD Radeon HD 7750 900 MHz

Das neue Referenzdesign der Radeon HD 7750 soll die alte Variante mit 800 MHz nicht ersetzen, sondern dieses erweitern – dementsprechend werden beide Modelle zeitgleich verkauft werden. Aktuell sind zwei Grafikkarten mit 900 MHz im Handel gelistet: Eine XFX-Karte für 102 Euro und eine Asus-Version für 110 Euro. Damit sind die 3D-Beschleuniger rund zehn bis 15 Euro teurer als die langsamere Fassung.

AMD Radeon HD 7750 900 MHz

AMD hat das Referenzdesign der Radeon HD 7750 stark überarbeitet. Anstatt eines Single-Slot-Kühlers mitsamt kurzem PCB ohne separaten Stromanschluss ist die 900-MHz-Karte mit einem Dual-Slot-Kühler, einer längeren Platine und einem zusätzlichen Sechs-Pin-Stromanschluss ausgerüstet. Genauer gesagt: Das Referenzdesign der Radeon HD 7750 900 MHz ist identisch mit dem der Radeon HD 7770 GHz Edition. Vom Kühlsystem bis zur Platine inklusive der Bauteile.

Darum wollen wir an dieser Stelle nicht genauer auf die neue Radeon HD 7750 eingehen. Wer mehr Details zum Kühlsystem erfahren möchte, dem empfehlen wir einen Blick in das Launch-Review zur Radeon HD 7770 GHz Edition.

AMD Radeon HD 7770 „Referenzdesign“
Merkmal Ausprägung
PCB Design AMD-Referenzdesign
Länge 21 cm
Stromversorgung 1 x 6-Pin
Kühler Design AMD-Referenzdesign, 2 Slot
Kühlkörper Alu-Kern, Alu-Lamellen
Lüfter 1 x 75 mm (axial)
Lüftersteuerung Ja
Takt
(Stromsparmodus)
GPU 900 (300 MHz)
Speicher 2.250 MHz (300 MHz)
Speichergröße 1.024 MB GDDR5, Hynix
Anschlüsse 1 x Dual-Link-DVI
1 x HDMI 1.4a
2 x Mini-DisplayPort 1.2

Auf der nächsten Seite: Testergebnisse