2/14 AMD Radeon HD 7770 und HD 7750 im Test : Enttäuschende Mittelklasse

, 384 Kommentare

Der Testkandidat

AMD Radeon HD 7770

Die AMD Radeon HD 7770 ist die schnellste Variante der Cape-Verde-GPU, die erstmals in der Geschichte der Grafikkarten mit einem Referenztakt von 1.000 MHz an den Start geht – deswegen hört der 3D-Beschleuniger auch auf den Namen „GHZ Edition“. Ab dem heutigen Tag sollen die ersten Varianten für einen Preis von rund 159 Euro erhältlich sein. Einige Hersteller setzen auf das Referenzdesign, die meisten werden eigene Entwicklungen anbieten.

AMD Radeon HD 7770
AMD Radeon HD 7770

Das Referenzdesign der Radeon HD 7770 misst eine Länge von 21 cm und passt damit ohne größere Probleme in ein modernes Gehäuse. Da die typische Leistungsaufnahme bei 80 Watt liegen soll, ist ein zusätzlicher Sechs-Pin-Stromstecker notwendig. Das PCB des 3D-Beschleunigers besticht primär durch die zahlreichen Freistellen; allzu viele Bauteile gibt es nicht.

Radeon HD 7770 Rückseite
Radeon HD 7770 Rückseite
Radeon HD 7770 Lüfter
Radeon HD 7770 Lüfter
Radeon HD 7770 von hinten
Radeon HD 7770 von hinten

Das Dual-Slot-Kühlsystem belegt die gesamte Vorderseite der Grafikkarte. Der Kühler an sich fällt dabei recht simpel aus, da er nur aus einem nicht allzu großen Block aus Aluminium besteht, der kreisförmig angeordnete Lamellen zur Unterstützung der Wärmeabfuhr aufweist. Eine Vapor-Chamber, Kupfer oder gar Heatpipes gibt es nicht.

Radeon HD 7770 Anschlüsse
Radeon HD 7770 Anschlüsse
Radeon HD 7770 von oben
Radeon HD 7770 von oben
Radeon HD 7770 Slotblech
Radeon HD 7770 Slotblech

Als Lüfter kommt ein im Durchmesser 75 mm großes Axial-Exemplar zum Einsatz, das von einer Lüftersteuerung auf niedrigen Umdrehungen gehalten wird. Ein zweites BIOS gibt es, anders als bei den Radeon-HD-7900-Karten, nicht.

Radeon HD 7770 CF-Anschluss
Radeon HD 7770 CF-Anschluss
Radeon HD 7770 Kühlerrückseite
Radeon HD 7770 Kühlerrückseite
Radeon HD 7770 Bauteile
Radeon HD 7770 Bauteile

Die Radeon HD 7770 taktet sich unter Windows auf 300 MHz herunter, um so Strom sparen zu können. Der 1.024 MB große GDDR5-Speicher, der von Hynix stammt, arbeitet dann mit 300 MHz. Bei deaktiviertem Monitor kann sich der Renderkünstler in den „ZeroCore-Power“-Modus schalten, was – abgesehen vom PCIe-Interface – die gesamte Grafikkarte deaktiviert.

Radeon HD 7770 Bauteile 2
Radeon HD 7770 Bauteile 2
Radeon HD 7770 GPU und Speicher
Radeon HD 7770 GPU und Speicher
Radeon HD 7770 ohne Kühler
Radeon HD 7770 ohne Kühler

Das Slotblech der AMD Radeon HD 7770 bietet keine Besonderheiten: Ein Dual-Link-DVI-, ein HDMI-1.4a- sowie zwei Mini-DisplayPorts nach dem 1.2-Standards sind dort verbaut.

AMD Radeon HD 7770 „Referenzdesign“
Merkmal Ausprägung
PCB Design AMD-Referenzdesign
Länge 21 cm
Stromversorgung 1 x 6-Pin
Kühler Design AMD-Referenzdesign, 2 Slot
Kühlkörper Alu-Kern, Alu-Lamellen
Lüfter 1 x 75 mm (axial)
Lüftersteuerung Ja
Takt
(Stromsparmodus)
GPU 1.000 (300 MHz)
Speicher 2.250 MHz (300 MHz)
Speichergröße 1.024 MB GDDR5, Hynix
Anschlüsse 1 x Dual-Link-DVI
1 x HDMI 1.4a
2 x Mini-DisplayPort 1.2

Auf der nächsten Seite: Sapphire Radeon HD 7770 OC