News : Logitech zeigt G710+

, 237 Kommentare

Nachdem fast jeder Hersteller von Eingabegeräten oder Gaming-Produkten wie etwa Gigabyte oder Cooler Master die derzeit nachgefragten, mechanischen Tastaturen mit Cherry-MX-Schaltern im Programm hat, bringt nun auch Logitech endlich ein entsprechendes Produkt auf den Markt.

Die G710+ soll die bisher ausschließlich mit Rubberdome-Technologie erhältliche, hochpreisige Gaming-Serie des Schweizer Unternehmens erweitern und setzt dazu auf braun kodierte Schalter von Cherry, was in diesem Segment eher unüblich ist. Diese verfügen über einen Federweg von vier Millimetern, wobei eine Eingabe bereits nach halber Strecke ausgelöst wird. Der hierbei zu überwindende Widerstand liegt bei 45 Gramm, womit dem Nutzer gleichzeitig ein Feedback vermittelt wird – was dem ebenfalls taktilen Tippgefühl herkömmlicher Tastaturen relativ nahe kommt.

Logitech G710 – Produktpräsentation

Weiterhin stattet Logitech die G710+ bereits serienmäßig mit O-Ringen aus, die das Tippgeräusch beim vollen Auslenken der Schalter reduzieren und so der teils hohen Lautstärke mechanischer Tastaturen entgegenwirken. Zusätzlich verfügt das neue Eingabegerät über sechs G-Tasten am linken Rand sowie drei Schalter zum Wechseln der Profile am oberen Rand des Gehäuses. Hier finden sich auch die Mediatasten sowie die bereits von der G19 bekannte Lautstärkeregelung per Drehrad. Sämtliche Caps werden durch weiße LEDs beleuchtet, wobei sich die Helligkeit in vier Stufen regeln lässt. Wahlweise kann die Beleuchtung auch deaktiviert oder auf die „WASD“ und Pfeiltasten beschränkt werden. Zusätzlich besitzt die Tastatur eine Anti-Ghosting-Matrix sowie 26-KRO-Fähigkeiten.

Laut einer Pressemitteilung des Herstellers soll die G710+ ab Oktober in den USA und ab Dezember in Europa erhältlich sein. Die Preisempfehlung liegt bei 150 Euro, womit die Tastatur selbst für mechanische Modelle in der Oberklasse angesiedelt wäre.