8/9 Be quiet! SFX Power 300 Watt im Test : Kompaktnetzteil im SFX-Format

, 98 Kommentare

Lautstärke

Für die Messung der Lautstärke greifen wir auf die im Abschnitt „Testsysteme für Lautstärkemessung“ beschriebenen Szenarien zurück, die unterschiedliche Verbräuche mit verschiedenen Testsystemen und Programmen beim Einsatz normaler Rechnerkonfigurationen simulieren.

Szenario gemessene Leistungsaufnahme des Gesamtsystems
1 unter 10 Watt
2 75 Watt
3 180 Watt
4 320 Watt
5 425 Watt
Lautstärkemessung
Angaben in dB(A)
  • Szenario 1:
    • be quiet! Straight Power E9 480 Watt CM
      33,0
    • be quiet! Dark Power Pro P10 550W
      33,2
    • Enermax Platimax 500 Watt
      33,2
    • be quiet! Pure Power L8 400 Watt
      33,6
    • be quiet! Pure Power L8 CM 430 Watt
      33,8
    • Enermax Triathlor FC 550
      33,9
    • Corsair Builder Series CX430
      34,0
    • be quiet! System Power 7 350 Watt
      34,2
    • be quiet! System Power 7 450 Watt
      34,2
    • Sea Sonic G-Series G-550
      34,2
    • LC-Power Gold Series LC9450 400 Watt
      34,5
    • Cooler Master Silent Pro Gold 450 Watt
      34,6
    • be quiet! SFX Power 300 Watt
      35,0
    • In Win GreenMe 550 Watt
      35,7
    • Fractal Design Tesla R2 500W
      36,3
  • Szenario 2:
    • be quiet! Straight Power E9 480 Watt CM
      33,0
    • be quiet! Dark Power Pro P10 550W
      33,2
    • Enermax Platimax 500 Watt
      33,2
    • be quiet! Pure Power L8 400 Watt
      33,6
    • be quiet! Pure Power L8 CM 430 Watt
      33,8
    • Enermax Triathlor FC 550
      33,9
    • Corsair Builder Series CX430
      34,1
    • be quiet! System Power 7 450 Watt
      34,2
    • Sea Sonic G-Series G-550
      34,2
    • be quiet! System Power 7 350 Watt
      34,4
    • LC-Power Gold Series LC9450 400 Watt
      34,5
    • Cooler Master Silent Pro Gold 450 Watt
      34,6
    • be quiet! SFX Power 300 Watt
      35,8
    • In Win GreenMe 550 Watt
      35,8
    • Fractal Design Tesla R2 500W
      36,3
  • Szenario 3:
    • be quiet! Straight Power E9 480 Watt CM
      33,0
    • be quiet! Dark Power Pro P10 550W
      33,2
    • Enermax Platimax 500 Watt
      33,2
    • be quiet! Pure Power L8 CM 430 Watt
      33,8
    • Enermax Triathlor FC 550
      33,9
    • be quiet! System Power 7 450 Watt
      34,2
    • be quiet! Pure Power L8 400 Watt
      34,3
    • Sea Sonic G-Series G-550
      34,3
    • LC-Power Gold Series LC9450 400 Watt
      34,5
    • Corsair Builder Series CX430
      34,5
    • Cooler Master Silent Pro Gold 450 Watt
      34,6
    • be quiet! System Power 7 350 Watt
      34,6
    • In Win GreenMe 550 Watt
      36,2
    • Fractal Design Tesla R2 500W
      36,3
    • be quiet! SFX Power 300 Watt
      38,4
  • Szenario 4:
    • be quiet! Straight Power E9 480 Watt CM
      33,0
    • be quiet! Dark Power Pro P10 550W
      33,2
    • Enermax Platimax 500 Watt
      33,2
    • be quiet! System Power 7 450 Watt
      34,2
    • Sea Sonic G-Series G-550
      34,3
    • Corsair Builder Series CX430
      34,5
    • LC-Power Gold Series LC9450 400 Watt
      34,6
    • be quiet! Pure Power L8 400 Watt
      34,7
    • be quiet! Pure Power L8 CM 430 Watt
      35,1
    • be quiet! System Power 7 350 Watt
      35,5
    • Fractal Design Tesla R2 500W
      36,3
    • Cooler Master Silent Pro Gold 450 Watt
      37,7
    • In Win GreenMe 550 Watt
      40,7
    • be quiet! SFX Power 300 Watt
      42,6
    • Enermax Triathlor FC 550
      44,9

Subjektive Einschätzung: Bei der Lautstärke kann das SFX Power nur begrenzt überzeugen. Die Lautstärke bei geringer Last ist akzeptabel. Der verwendete Lüfter verursacht ein gleichmäßiges Lagergeräusch, immerhin bleiben wir von Elektronikgeräuschen verschont. Schlussendlich ist das Drehzahlniveau der Kühlung für Silent-Enthusiasten einfach zu hoch. Zwar ist die Lautstärke eines kleineren Lüfters bei gleicher Drehzahl deutlich geringer, klassische ATX-Netzteile sind jedoch überwiegend leiser. Bei mittlerer bis hoher Last wird das SFX Power recht laut.

Uns ist klar, dass die geringen Abmessungen und der kompakte Aufbau der Elektronik die Kühlung deutlich erschweren, andererseits legen viele Menschen vor allem im Wohnzimmer Wert auf einen besonders leisen Betrieb. Wir werden daher ganz bewusst unsere Ansprüche an SFX-Netzteile nicht senken und weiter am Ideal messen, auch wenn uns bisher kein leises SFX-Netzteil bekannt ist.

Auf der nächsten Seite: Fazit