12/12 Noctua NH-U12S und NH-U14S im Test : Traditionell gute CPU-Kühler?!

, 93 Kommentare

Fazit

Da die leistungsspezifischen Anforderungen an Prozessorkühler in den vergangenen Jahren kaum gestiegen sind, haben Kühlerhersteller bei der Pflege ihres Produkt-Portfolios ein vermeintlich leichtes Spiel. Scheinbar ohne die Bemühung gestalterischer Finesse oder revolutionärer Ideen gelingt es, ein empfehlenswertes Produkt abzuliefern. Ganz so einfach macht es sich Noctua bei den vorgestellten NH-U-Kühlern jedoch nicht, denn viele Verbesserungen stecken im Detail.

Die Kühlkörper von NH-U12S und NH-U14S lassen wenig Raum zur Optimierung. Hochwertige Materialien stehen sauber verlötet in stabiler Verbindung. Die vollständige Nickel-Legierung verleiht dem metallenen Auftritt eine einheitliche Optik ohne Spielerei. Aus Sicht der Kühlleistung verzichtet man zwar aufgrund der sehr schmalen Bauform auf etwas Potential, dafür sichert Noctua die Kompatibilität auch zu hochbauenden RAM-Riegeln – ein Umstand, den viele High-End-Kühler dieser Tage außer Acht lassen.

Dennoch offenbaren die Kühler im Leistungsvergleich sehr gute Werte. Insbesondere der NH-U14S überzeugt mit ausgesprochen hoher Rohleistung. Dabei harmonieren beide Kühler sowohl mit Einzel- als auch mit Doppelbelüftung. Nur vom Passivbetrieb sollte vornehmlich Abstand genommen werden.

Noctuas Klassiker in 120- und 140-mm-Bauweise
Noctuas Klassiker in 120- und 140-mm-Bauweise

Hinsichtlich der Serienbelüftung haben wir Gefallen am NF-A15 gefunden. Der großformatige PWM-Ventilator arbeitet akustisch zurückhaltend und nahezu ohne Nebengeräusche. Damit setzt der NH-U14S auch in unserer schalldruckabhängigen Leistungsbewertung neue Akzente. Der NF-F12 agiert hingegen mit einem sehr kernigen Antriebsgeräusch. Hier hätten wir uns einen etwas feineren Charakter gewünscht, damit auch Anhänger des leisen Computers voll auf ihre Kosten kommen können. Unterm Strich sind allerdings beide Lüfterkombinationen im Rahmen einer Serienausstattung weit überdurchschnittlich gewählt.

Als gelungen kann auch das Noctua-Montagekonzept bezeichnet werden. Es bietet eine hohe Kompatibilität, sicheren Halt und ausreichend Montagekomfort. AMD-Besitzer werden zudem mit der meist korrekten Kühlerausrichtung bedacht. Auch das Hersteller-Versprechen, Montage-Kits für zukünftige Plattformen nachzuliefern, sollte beim Kauf Berücksichtigung finden. Denn längst gehören die Zeiten, in denen jede Prozessorgeneration einen neuen Kühler bedingte, der Vergangenheit an.

In Summe liefern sowohl der NH-U12S als auch der NH-U14S in bester Tradition sehr gute Gesamtpakete, die man so bei der Konkurrenz nur selten findet. Dass dabei auch relativ hohe Preise aufgerufen werden, relativiert sich zumindest teilweise anhand der potentiell hohen Nutzungsdauer beider Kühlkombinationen über mehrere Prozessor- und Sockelgenerationen hinweg. Im Vergleich sticht unserer Meinung nach der NH-U14S besonders hervor, was wir auch in Form unserer ComputerBase-Empfehlung würdigen. Wer etwas weniger Platz im Gehäuse hat, dürfte allerdings auch im NH-U12S einen langjährigen, zuverlässigen Begleiter finden.

Noctua NH-U12S
Produktgruppe Prozessorkühler, 07.09.2013
  • Kühlleistung+
  • Qualität KühlkörperO
  • Qualität Lüfter++
  • Montage++
  • Ausstattung++
  • Hohe Kühler- und Lüfter-Qualität
  • Ausstattung (Wärmeleitpaste, Schraubendreher, Spannungsadapter)
  • Wirkungsvolle Lüfterentkopplung
  • Montagekonzept und Kompatibilität
  • 6 Jahre Garantie und Support
  • Relativ lauter Lüfterantrieb
  • Kühlleistung durchschnittlich
Noctua NH-U14S
Produktgruppe Prozessorkühler, 07.09.2013
  • Kühlleistung+
  • Qualität Kühlkörper++
  • Qualität Lüfter++
  • Montage+
  • Ausstattung++
  • Sehr gute Kühlleistung
  • Hohe Kühler- und Lüfter-Qualität
  • Ausstattung (Wärmeleitpaste, Schraubendreher, Spannungsadapter)
  • Wirkungsvolle Lüfterentkopplung
  • Montagekonzept und Kompatibilität
  • 6 Jahre Garantie und Support
  • Serienlüfter nicht retail erhältlich
ComputerBase-Empfehlung für Noctua NH-U14S

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.