4/9 Radeon 300 im Test : Alle AMD-Grafikkarten von R7 360 bis R9 390X im Vergleich

, 342 Kommentare

Benchmarks auf dem Intel Core i5-2500K

Von den fünf Testspielen ist Ryse: Son of Rome der einzige Titel, der auf einen schnelleren Prozessor als den Core i5-2500K der Sandy-Bridge-Generation reagiert. Auf einer Radeon R9 390X erhöht sich die Leistung durch einen übertakteten Core i7-4770K um satte 32 Prozent und auf einer Radeon R9 390 um 27 Prozent. Auf einer Radeon R9 380 bleiben davon hingegen nur noch elf Prozent übrig und auf einer Radeon R7 370 sind es noch sieben Prozent. Die Radeon R7 360 profitiert um fünf Prozent von dem schnelleren Prozessor.

In den anderen Spielen – Assassin's Creed Unity, Call of Duty: Advanced Warfare, Dragon Age: Inquisition sowie Far Cry 4 – sind die Unterschiede hingegen marginal.

Auf der nächsten Seite: GPU-Computing und Videowiedergabe