9/10 A10-7890K, 7860K, X4 880K im Test : AMDs schnellste Prozessoren für den Sockel FM2+

, 205 Kommentare

Preis-Leistungs-Verhältnis

Im Preis-Leistungs-Verhältnis wird das Rating von Windows und den Spielen in Full-HD-Auflösung zurate gezogen. Bei den Preisen gilt, dass diese zum Zeitpunkt der Ermittlung auch verfügbar sein sollten, mit der Randbedingung, dass es sich nicht um einen völlig unbekannten Shop handelt. (Stand 20.05.2016)

AMDs Prozessoren waren stets als Preis-Leistungs-Sieger benannt, dies gilt auch heute noch. Als reine CPU sticht aus dem Test erwartungsgemäß der Athlon X4 880K hervor, bietet er höchste Taktraten zum kleinsten Preis der Runde. Auf nahezu identischem Niveau liegt nur eine andere AMD-CPU, der FX-6300, der bereits seit Jahren die Kaufempfehlung für Mainboards mit Sockel AM3+ ist.

Die Prozessoren mit integrierter Grafik liegen am Ende ebenfalls sehr dicht beisammen, der A10-7890K löst den A10-7870K bei gleichem Preis mit etwas mehr Leistung ab. Doch das beste Verhältnis bietet der Neuling A10-7860K, der einen guten Preis, eine gute Leistung und darüber hinaus noch die höchste Effizienz in dem AMD-Umfeld bietet.

Preis-Leistungs-Verhältnis (klassisch)
Angaben in Prozent
    • Intel Celeron G1840
      100,0%
    • Intel Pentium G3440
      45,5%
    • AMD Athlon X4 880K
      42,9%
    • AMD FX-6300
      41,3%
    • AMD A10-7860K
      33,6%
    • AMD FX-8350
      31,3%
    • AMD FX-8370e
      29,9%
    • AMD A10-7890K
      29,7%
    • Intel Core i3-4330
      29,0%
    • AMD A10-7870K
      28,8%
    • AMD FX-8370
      27,4%
    • Intel Xeon E3-1230 v5
      24,6%
    • Intel Core i5-6600K
      24,4%
    • Intel Core i5-4690K
      24,4%
    • Intel Xeon E3-1231 v3
      23,7%
    • Intel Core i5-5675C
      22,5%
    • Intel Core i7-4790K
      21,1%
    • Intel Core i7-6700K
      20,4%
    • Intel Core i5-2500K
      18,3%
    • Intel Core i7-2600K
      17,9%
    • Intel Core i7-5820K
      17,4%
    • Intel Core i7-3770K
      13,9%
    • Intel Core i7-5930K
      12,3%

Auf der nächsten Seite: Fazit und Empfehlung