2/6 Honor 5C & Sony Xperia XA im Test : 100 Euro günstiger und trotzdem besser

, 48 Kommentare

Zwei Mal gut verarbeitet

Durch das kantige und plane Gehäuse lässt sich auch das Xperia XA klar als Smartphone von Sony erkennen und als Gerät der neuen Xperia-X-Reihe identifizieren. Anders als bei Xperia X und X Performance besteht die Rückseite allerdings aus Kunststoff und nicht aus Metall, auch wenn die Optik an Aluminium erinnert.

Die schmalen Ränder des Xperia XA stechen heraus

Der größte Unterschied zu den anderen Modellen sind die seitlichen Ränder um das Display. Diese sind beim Xperia XA sehr dünn, wodurch das Smartphone trotz 5-Zoll-Display vergleichsweise schmal ist – schmaler als die teureren Xperia X und X Performance etwa. Das Displayglas ist an allen Kanten leicht abgerundet, was vor allem Wischgesten in der Bedienung erleichtert. Unter- und oberhalb des Bildschirms fallen die gleich langen Ränder andererseits wie für Sony üblich etwas größer aus.

Bei der Verarbeitung leistet sich Sony keine Schnitzer. Die Übergänge sind sauber und gleichmäßig, die Kappe für SIM- und Speicherkarte schließt bündig mit dem Gehäuse ab, und nichts knarzt oder wackelt. Der Druckpunkt der Knöpfe ist präzise, durch die flache Rückseite ist das Xperia XA aber etwas rutschig. Aufgrund der schmalen Ränder ist das Smartphone aber handlicher als andere 5-Zoll-Modelle.

Honor 5C ist wie ein 5X mit mehr Kunststoff

Eher zurückhaltend sieht im Vergleich das Honor 5C aus: Das Smartphone kommt mit einer schlichten schwarzen Front und größeren Rändern als das japanische Pendant daher. Optisch wirkt das Modell fast wie ein Ebenbild des großen Bruders 5X. Die abgerundete Rückseite, die Einfassung der Kamera, die Gestaltung der Unterseite – die Inspiration ist schnell gefunden. Anders als beim 5X besteht aber nur die Rückseite aus Aluminium, der Rand ist komplett aus Kunststoff gefertigt.

Auf die Verarbeitung hat der andere Werkstoff aber keinen Einfluss. Auch beim 5C sitzt alles feste an seinem Platz, die Tasten haben einen präziseren Druckpunkt als bei Sony, und durch die Abrundungen von Rückseite und Rahmen bietet das Smartphone sicheren Halt in der Hand. Der Schacht für SIM und microSD schließt sauber mit dem Rahmen ab.

Durch die hervorstehende Kamera und den bauchigen Rücken kippelt das 5C auf flachen Unterlagen leicht, wenn Tasten oder Icons an den Rändern gedrückt werden. Ab Werk befindet sich auf dem 5C zudem eine Folie über dem Display.

Auch die Mittelklasse ist hochwertig

Beide Smartphones können in Summe mit einer guten Verarbeitung überzeugen, vor allem Honor macht trotz des niedrigen Preises kaum Abstriche. Das Sony Xperia XA liefert insbesondere über die schmalen Rändern einen Hingucker und eine Besonderheit, die es sogar von den teureren Modellen aus den eigenen Reihen abhebt.

Auf der nächsten Seite: Mehr Pixel vs. sattere Farben