4/4 In Win H-Frame 2.0 im Test : Limitierte Augenweide zum irren Preis

, 131 Kommentare

Fazit

In Win ist mit dem H-Frame 2.0 wieder einmal ein tolles Designergehäuse gelungen, bei dem das Design allerdings ganz klar über der Funktion steht. Optisch ist das Gehäuse definitiv eine Augenweide für Detailverliebte und Menschen, die ihre Hardware unter allen Umständen zur Show stellen möchten. Hohe technische Ansprüche wie eine gute Festplattenentkopplung, Abdeckungen für die Aussparungen im Mainboardtray und viele andere Kleinigkeiten, die auf dem Markt für Computergehäuse gängig sind, erfüllt das H-Frame 2.0 allerdings überhaupt nicht.

In Win H-Frame 2.0
In Win H-Frame 2.0

Interessenten und Käufer müssen sich daher im Klaren drüber sein, dass das In Win H-Frame 2.0 ausschließlich ein Big-Tower zum Präsentieren von Hardware ist, das zudem regelmäßige Pflege benötigt. Ein offenes Design hat zwar unabdingbare Vorteile bei der Kühlung, hält Staub jedoch nicht im Geringsten zurück.

Der Preis schreckt ab

Wirklich abschreckend ist der Preis von derzeit 1.499 Euro. Selbst wenn der persönliche Geschmack voll getroffen wird und der Big-Tower weitere individuelle Kriterien erfüllt, so wird es in den meisten Fällen trotzdem an der Bereitschaft mangeln, so viel Geld für ein Computergehäuse auszugeben.

Im Vergleich zum Vorgängermodell H-Frame, das mit einem Preis von 350 Euro zwar auch nicht besonders günstig, aber preislich fair positioniert gewesen ist, schießt das H-Frame 2.0 trotz des speziell angefertigten Netzteils und einer auf 500 Exemplare limitierten Stückzahl weit über das Ziel hinaus, um attraktiv und vor allen Dingen erschwinglich zu sein.

In Win H-Frame 2.0
Produktgruppe Gehäuse, 20.07.2016
  • Verarbeitungsqualität++
  • FunktionalitätO
  • Raumaufteilung+
  • Temperaturen 5V/12V++ / ++
  • Lautstärke 5V/12Vn/a / n/a
  • Zwei Hot-Swap-Einschübe
  • Getönte Seitenteile aus Echtglas
  • Exzellente Verarbeitungsqualität
  • Ein USB-3.1 Typ C Port vorhanden
  • 1065-Watt-Netzteil im Lieferumfang
  • Keine LED-Beleuchtung von der Stange
  • Keine Lüfter mitgeliefert
  • Kein Adapter für ATX-Netzteile
  • Keine Festplattenentkopplung
  • Kabel teilweise unzureichend gesleeved

Preisvergleich

Das In Win H-Frame 2.0 ist bereits bei einigen Händlern gelistet, der Preis liegt mit aktuell 1.499 Euro allerdings 100 Euro über der offiziellen Preisempfehlung von 1.399 Euro.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.