Galaxy Note 7 : Samsung peilt Verfügbarkeit bis Ende November an

, 81 Kommentare
Galaxy Note 7: Samsung peilt Verfügbarkeit bis Ende November an

Die Probleme mit überhitzenden und explodierenden Akkus und das damit verbundene Austauschprogramm haben beim Galaxy Note 7 für einen alles andere als gelungenen Start gesorgt. Nachdem das Austauschprogramm in Deutschland seit Montag läuft, soll das Samsung-Smartphone bis Ende November wieder überall in Europa erhältlich sein.

Samsungs Chief Marketing Officer für Europa, David Lowes, äußerte sich gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters zudem auch dazu, welche europäischen Märkte in erster Linie von dem Austauschprogramm betroffen sind. Lowes zufolge wurde das Galaxy Note 7 insbesondere in Deutschland, Frankreich und Großbritannien bereits in größeren Stückzahlen ausgeliefert.

Mit einem Software-Update hilft Samsung den Kunden seit einigen Tagen dabei, neue Geräte zu erkennen. Das Batterie-Icon ist bei ihnen grün, während es bei alten Produktchargen mit potenziell defektem Akku weiß ist. Zudem ist das Produktlabel auf der Verpackung mit einem schwarzen Quadrat gekennzeichnet.

Update 24.09.2016 11:25 Uhr  Forum »

Samsung hat weitere Veränderungen am Austauschprogramm vorgenommen, und wird noch nicht eingeschickte Smartphones jetzt direkt beim Kunden gegen neue Geräte eintauschen. Grund hierfür sind laut heise online Unstimmigkeiten mit dem Paketdienst DHL, der die alten Smartphones der Kunden mit potenziell defektem Akku nicht ohne spezielle Sicherheitsvorkehrungen transportieren will, da dies gegen die deutschen Frachtbestimmungen für Gefahrgut verstoßen würde.

Kunden, die ihr Altgerät bereits eingeschickt haben, sollen das neue Galaxy Note 7 – sofern sie es nicht bereits erhalten haben – wie geplant in den nächsten Tagen per Post erhalten. Wer das Smartphone dagegen noch nicht eingeschickt hat beziehungsweise vom Transportdienstleister abgewiesen wurde, wird nun in den kommenden Tagen einen Anruf von Samsungs Logistikdienstleister erhalten, um mit ihm einen Termin und Ort für den Gerätetausch zu verabreden. Das alte Gerät wird dann direkt mitgenommen.

Auf der Seite des Austauschprogramms steht nun außerdem ein Web-Formular zur Verfügung, mit dem anhand der IMEI abgefragt werden kann, ob das eigene Galaxy Note 7 von der Problematik mit den Akkus betroffen ist.