2,5-Zoll-Laufwerke : Seagate BarraCuda mit 5 TB und FireCuda-SSHD mit 2 TB

, 25 Kommentare
2,5-Zoll-Laufwerke: Seagate BarraCuda mit 5 TB und FireCuda-SSHD mit 2 TB
Bild: Sandor Somkuti (CC BY 2.0)

Seagate hebt die maximale Speicherkapazität bei Festplatten im 2,5-Zoll-Format nochmals an: Jetzt kommen 5 TByte in einem 2,5-Zoll-Gehäuse unter, das mit 15 mm Höhe allerdings nicht mehr in schlanke Notebooks passt. Die in FireCuda umgetaufte SSHD-Serie erhält wiederum ein neues 2-TB-Modell.

In puncto HDD-Speicherkapazität im 2,5-Zoll-Format war Seagate mit der Laptop HDD 4TB bereits führend. Jetzt bietet die mobile BarraCuda 5TB (ST5000LM000) noch ein Terabyte mehr. Möglich wird dies durch den Einsatz von fünf 1-TB-Magnetscheiben (Platter), die mit 5.400 U/min rotieren. Über SATA 6 Gb/s sollen laut Datenblatt (PDF) bis zu 140 MB/s erreicht werden, das Handbuch (PDF) nennt hingegen 130 MB/s als Maximum. Diskrepanzen in den verschiedenen Dokumenten von Seagate sind allerdings häufiger anzutreffen. Beim Cache sind sich beide Dokumente einig: 128 MByte ist der Zwischenspeicher groß.

Mit 15 mm Bauhöhe passt die mobile BarraCuda 5TB nur in große Notebooks mit entsprechendem Einbauschacht. Das Haupteinsatzgebiet wird daher voraussichtlich in externen Gehäusen liegen. In schlanke Notebooks passen oftmals nicht einmal 9,5-mm-HDDs, weshalb auf Modelle mit 7 mm Höhe zurückgegriffen werden muss.

FireCuda-SSHD mit 2 TB Magnetspeicher und 8 GB Flash

Mit schlanken Notebooks hat die 2,5-Zoll-SSHD FireCuda 2TB (ST2000LX00) keine Probleme, denn diese ist 7 mm flach. Als Solid State Hybrid Drive verfügt das Laufwerk über einen großen Nutzspeicher auf Magnetspeicherbasis, der mit einer kleinen Portion Flash-Speicher als Beschleuniger für häufig genutzte Daten kombiniert ist. Der HDD-Teil des Hybridlaufwerks basiert auf zwei 1-TB-Plattern, die mit 5.400 U/min rotieren und über SATA 6 Gb/s mit bis zu 140 MB/s Daten übertragen – diesmal sind sich Datenblatt (PDF) und Handbuch (PDF) einig. Der DRAM-Cache fasst 128 MByte Daten.

FireCuda Laptop SSHD
FireCuda Laptop SSHD (Bild: Seagate)

Um häufig genutzte Anwendungen zu beschleunigen, sind zusätzlich 8 GByte NAND-Flash verbaut. Dank der weitaus geringeren Zugriffszeiten des SSD-Speichers werden Programmstarts beschleunigt. Allerdings muss die SSHD über die Firmware erst einmal „lernen“, welche Daten häufig verwendet und in den vergleichsweise kleinen Flash-Speicher geladen werden sollen.

Garantie und Preise

Im Gegensatz zur 5-TB-HDD mit lediglich zwei Jahren Herstellergarantie ist die neue 2-TB-SSHD mit fünf Jahren Garantie ausgestattet. Preisempfehlungen nennt Seagate in der Ankündigung nicht. Die BarraCuda 5TB für Notebooks wird von einem britischen Händler für 212,25 Euro (zzgl. MwSt.) zur Vorbestellung angeboten. Die neue FireCuda mit 2 TByte wird beim gleichen Händler für 108,90 Euro (zzgl. MwSt.) angepriesen. Mit 19 Prozent Mehrwertsteuer würden die Laufwerke hierzulande etwa 253 Euro beziehungsweise 130 Euro kosten.