Huawei P9, Mate 8, Nova : Android 7.0 mit EMUI 5.0 und schnellere Patch-Level geplant

, 67 Kommentare
Huawei P9, Mate 8, Nova: Android 7.0 mit EMUI 5.0 und schnellere Patch-Level geplant

Das neue Huawei-Flaggschiff Mate 9 läuft bereits zum Marktstart mit Android 7.0 und dem Herstelleraufsatz EMUI 5.0. Dabei soll es allerdings nicht bleiben, auch für mindestens zwei weitere aktuelle und ehemalige Topmodelle ist das Update geplant. In China durchlaufen Updates für das P9 und das Mate 8 eine Testphase.

Huawei wird zumindest die beiden letzten Topmodell-Ankündigungen vor dem Mate 9 nicht in puncto Android-Update vernachlässigen und auch das im Frühjahr vorgestellte P9 mit Leica-Dual-Kamera sowie das Anfang des Jahres außerhalb Chinas angekündigte Mate 8 mit Aktualisierungen auf Android 7.0 mit EMUI 5.0 versorgen.

Betatests laufen in China

Beide Updates werden derzeit in China für den späteren globalen Rollout auf Fehler und Leistung getestet. Das hat Ma Bing, Vice President der Handset Product Line von Huawei, in Shanghai im Rahmen einer Interviewrunde mit weiteren Journalisten gegenüber ComputerBase bestätigt. Sobald diese Testphase abgeschlossen ist, soll das finale Update an die genannten Smartphones over-the-air (OTA) verteilt werden. Einen konkreten Zeitplan für den finalen Release konnte Bing jedoch nicht nennen. Eine Beta-Version von Android 7.0 für das Huawei P9 kursiert bereits seit mehreren Wochen durchs Netz.

Updates für das im Herbst vorgestellte Nova und Nova Plus hält zumindest Huawei Deutschland für wahrscheinlich, allerdings liegen hierzu noch keine konkreten Informationen vor. Auf den Geräten läuft aktuell Android 6.0 Marshmallow.

Schnelle Updates für mehr Sicherheit

Eine neue Android-Version bringt nicht nur neue Features mit, sondern beseitigt im Regelfall auch Fehler oder schließt Sicherheitslücken. Deshalb wären zeitnahe Updates auch in dieser Hinsicht eine wichtige Maßnahme für Huawei.

Aus diesem Grund bietet Google schon seit längerem Sicherheitsupdates für Android an, die monatlich verteilt und getrennt von den Updates des Betriebssystem angeboten werden. In erster Linie profitieren davon sofort nach Veröffentlichung aber nur Geräte aus den Google-eigenen Serien Nexus und Pixel. Der einzige Hersteller, der bisher den schnellen Takt von Google halbwegs pünktlich mitgehen kann, ist Samsung.

Beim Patch-Level näher an Google kommen

Huawei versorgt seine Smartphones laut eigener Aussage aktuell im Zyklus von drei Monaten mit neuen Sicherheitsupdates, die dann mehrere Patch-Level von Google mitbringen und zusätzlich eigene Lücken schließen. Beginnend mit Android 7.0 und dem mehr modular aufgebauten EMUI 5.0 will Huawei aber schneller das gleiche Patch-Level wie Google anbieten können. Klar ist für Huawei aber noch nicht, ob mit dem für viele OEMs schnell getakteten Monatsrhythmus von Google mitgehalten werden kann. Kürzer sollen die Intervalle aber in jedem Fall werden, wenngleich dies aber auch von der Wichtigkeit einzelner Patches im jeweiligen Patch-Level abhängig ist, erklärt Huawei.

Update 15:11 Uhr  Forum »

Android 7.0 mit EMUI 5.0 kann seit Dienstag auch offiziell von deutschen Kunden als Beta ausprobiert werden (im Bereich „Bedienungsanleitungen & Downloads“).

Update 29.11.2016 09:53 Uhr  Forum »

Die deutsche Pressestelle von Huawei hat eine offizielle Liste von Smartphones veröffentlicht, die Android 7.0 Nougat mit EMUI 5.0 erhalten werden. Im ersten Quartal 2017 sollen das Mate 8, P9, P9 Plus, P9 Lite, Nova und Nova Plus das Update erhalten.