Exynos 9: Samsung teasert SoC für Galaxy S8 und Galaxy S8+

Nicolas La Rocco 65 Kommentare
Exynos 9: Samsung teasert SoC für Galaxy S8 und Galaxy S8+
Bild: Samsung

Samsung hat über Twitter ein neues Exynos-System-on-a-Chip in Aussicht gestellt, das wahrscheinlich im Galaxy S8 und Galaxy S8+ zum Einsatz kommen wird. Der Exynos 9 könnte in der internationalen Varianten des Smartphones verbaut werden, während der Qualcomm Snapdragon 835 für die Vereinigten Staaten vorgesehen ist.

Vorstellung des Exynos 9 ist überfällig

Vergleichsweise spät streut Samsung über Twitter ein erstes Informationshäppchen zum neuen Exynos 9. Den Vorgänger Exynos 8890 des Galaxy S7 und Galaxy S7 edge hatte Samsung immerhin rund dreieinhalb Monate vor der Ankündigung der Smartphones mit allen Details vorgestellt. Die neue Galaxy-S8-Familie soll am 29. März angekündigt werden, zwischen Ankündigung des Smartphones und des System-on-a-Chips liegt somit deutlich weniger Zeit. Der Marktstart der Galaxy S8 soll am 21. April erfolgen.

Snapdragon für die USA, Exynos für den Rest

Beim Galaxy S7, Galaxy S7 edge und später auch dem aufgrund von Akkuproblemen eingestellten Galaxy Note 7 hatte sich Samsung dazu entschieden, für den US-amerikanischen Markt den Qualcomm Snapdragon 820 zu verbauen und die internationale Varianten der Smartphones mit der eigenen Lösung Exynos 8890 auszustatten. Beim Galaxy S8 und Galaxy S8+ könnte es auf ein ähnliches Szenario hinauslaufen.

Bekannt ist bereits, dass Qualcomms neues 10-nm-SoC Snapdragon 835 zunächst fast ausschließlich an Samsung gehen soll. Das LG G6 soll deshalb noch mit Snapdragon 821 vorgestellt werden. Koreanischen Branchenexperten zufolge hat Samsung ein Verkaufsziel von 60 Millionen Einheiten des Galaxy S8 und Galaxy S8+ angesetzt. Einen potenziellen Versorgungsengpass mit Qualcomm-SoCs dürfte es jedoch nicht geben, denn das SoC stammt aus Samsungs eigener 10-nm-LPE-Fertigung, die auch für den Exynos 9 wahrscheinlich ist. Wie schon beim Exynos 8890 dürfte die fehlende Unterstützung der amerikanischen CDMA-Netze Grund für die Aufteilung sein.

Exynos-9-Spezifikationen basieren auf alten Gerüchten

Was für ein Modem im Exynos 9 steckt, ist derzeit aber noch ebenso wenig bekannt wie alle anderen Spezifikationen des Chips. Samsung hat abgesehen vom Namen bisher noch keine Details veröffentlicht. Früheren, allerdings wenig glaubhaften Gerüchten zufolge, als der Exynos 9 noch als Exynos 8895 gehandelt wurde, sollen vier eigene Exynos-M2-Kerne und vier ARM Cortex-A53 die CPU und eine ARM Mali-G71 MP18 oder MP20 die GPU bilden. Der Snapdragon 835 setzt hingegen auf acht Kryo 280 in zwei Clustern zu jeweils vier Kernen sowie eine neue Adreno 540 als GPU.