Aus der Community: CapTens Casemod „SL5t“ ist ein PC im Mainboard-Design

Jan Lehmann 20 Kommentare
Aus der Community: CapTens Casemod „SL5t“ ist ein PC im Mainboard-Design
Bild: CapTen

Mit dem Projekt „SL5t“ präsentiert ComputerBase-Leser CapTen einen Casemod im Design des im System verbauten X99-Mainboards. Im Gegensatz zum Ausstellungsstück „Light Glass“, ersetzt das neue Projekt den persönlichen PC des Casemodders. Die Basis für das Gehäuse kommt dieses Mal aus dem Handel.

Im Fokus des Projekts steht das Mainboard Asrock Fatal1ty X99 Professional Gaming i7 für Intel Sockel 2011-3 (Broadwell-E), dessen Farbgebung und Design CapTen für die gesamte Modifikation übernommen hat. Nach Eigenkreationen wie dem Light Glass oder dem Tischgehäuse „Dreamy Water“ bedient sich CapTen in diesem Fall dem Gehäuse Cooler Master MasterCase Maker 5t als Grundgerüst. Der hauptberufliche Maler und Lackierer hat mit dem Vorgängermodell MasterCase Pro 5 in einem früheren Projekt bereits Erfahrung sammeln können.

Von der Skizze bis zur Fertigung

Neben der Farbgebung sollte sich auch die Struktur des Mainboards beziehungsweise dessen Aufbauten am und im Gehäuse wiederfinden. Nachdem die Deckelpartie für einen individuellen Radiatoreinbau präpariert wurde, nahm sich CapTen den ersten Design-Arbeiten an. Für sämtliche Verzierungen bediente er sich Plexiglas in verschiedenen Stärken, das für eine räumlichere Darstellung an manchen Stellen mehrlagig übereinander geklebt wurde.

Im nächsten Arbeitsgang widmete sich CapTen der Netzteilblende. Neben Pfeilen und Winkelelementen galt es hier auch einen Systemmonitor unterzubringen. Nach dem Lackieren und Polieren sämtlicher Anbauteile wurden sie mit Komponentenkleber angebracht. Anschließend folgten Feinarbeiten an der Wasserkühlung, Beleuchtung und Ummantelung der Kabel. Insbesondere den in Metallic Rot lackierten Wasserleitungen widmete CapTen viel Aufmerksamkeit. Neben weißen Kupplungen fällt die ansonsten freie Sicht im System auf. Detailverliebtheit zeigt sich unter anderem bei den einzeln lackierten Schrauben der SSD- und Steckkarten-Halterungen.

Ein Modder muss immer basteln

Noch während der Arbeiten am SL5t befasste sich CapTen mit einem weiteren Projekt. Unter dem Motto Battlefield 1 soll ein Gigabyte XC700W zur stilechten Panzerbüchse werden. Neben verschiedenen Applikationen aus dem Spiel wird das Thema insbesondere bei der Grafikkarte und dem CPU-Kühler aufgegriffen. Während die Lüfter der Grafikkarte den Kettenantrieb eines Panzers zeigen sollen, verbirgt sich der Prozessorkühler hinter einer Haube, die dem schweren Panzer (A7V) aus dem Spiel nachempfunden ist. Bis zur Fertigstellung dieses Projektes soll es nicht mehr lange dauern.

Projekt „BF1“
Projekt „BF1“
Projekt „BF1“
Projekt „BF1“ (Bild: CapTen)