Sony: Shadow of the Colossus und mehr auf der E3

Max Doll 23 Kommentare
Sony: Shadow of the Colossus und mehr auf der E3
Bild: Sony

Sony hat zur E3 eine kleine technische Neuerung, die die Nutzung von Smartphones und Tablets als Controller erlaubt, vor allem aber viele Spiele im Gepäck. Darunter sind längst bekannte Projekte, aber auch eine handfeste Überraschung: Shadow of the Colossus erhält eine Remaster-Behandlung und Horizon Zero Dawn einen DLC.

Days Gone

Das Open-World-Actionspiel Days Gone wird Spielern mit einem weiteren Gameplay-Trailer schmackhaft gemacht. Held Deacon tritt hier nicht auf der Flucht vor Zombie-Horden, sondern als Söldner in einer gnadenlosen Welt in Erscheinung und durchquert die offene Spielwelt auf einen Motorrad und schaltet schließlich ein Banditencamp aus. Die größte Bedrohung im Spiel, so die Entwickler, seien Menschen, nicht Zombies.

Motiviert wird die Reise nicht durch die Bitten eines anderen Überlebenden um Hilfe – darum schert sich dieser Protagonist herzlich wenig. Im Gegenteil will Deacon lediglich einen Freund retten. Im Mittelpunkt des Spiels stehen, wie die Entwickler ausführen, Fragen nach der Bedeutung von Leben im Gegensatz zum reinen Überleben oder dem Grund für Hoffnung in hoffnungslosen Situationen.

Ihren Reiz soll die Welt aus ihrer Unberechenbarkeit beziehen. Gefahr müsse nicht gesucht werden, sie suche den Spieler. So seien Überfälle durch Banditen „fast nie“ per Skript ausgelöste Ereignisse, sie würden Teil einer dynamischen Welt sein. Die verschiedenen Bedrohungen können mit Waffen, Fertigkeiten, Fallen oder Gegenständen aus einem Crafting-System bekämpft oder auch gegeneinander ausgespielt werden. Einen Erscheinungstermin für das Spiel nennt Sony nicht.

Gran Turismo GT

Gran Turismo GT erhält nach der letzten Verschiebung wieder einen Erscheinungstermin: Nun wollen die Entwickler das Spiel zum Herbst 2017 fertigstellen.

God of War

Wie im letzten Jahr angekündigt hat sich der Schwerpunkt von God of War verschoben. Im Mittelpunkt dies kommenden Serienteils steht, wie auch der diesjährige E3-Trailer zeigt, die Beziehung zwischen Kratos und seinem Sohn Atreus, die erneut zusammen auf Streifzug gehen.

Die Gespräche zwischen den beiden deuten zumindest an, dass sich Kratos nicht mehr nur auf pure Gewalt verlassen wird. Erscheinen soll das neue God of War Anfang 2018.

Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds

Horizon Zero Dawn ist dank interessantem Setting und dem Verzicht auf Mikrotransaktionen eines der besten Open-World-Actionsspiele seit längerer Zeit. Die Spielwelt wird nun noch in diesem Jahr per DLC mit einem neuen Gebiet und einer neuen Story ausgebaut.

Im Mittelpunkt des DLCs stehen Eislandschaften und der vierte, im Hauptspiel nur am Rande vertretene Stamm der Banuk. Sony verspricht außerdem frische Gegner. Ob der DLC an die Ereignisse des Hauptspiels anknüpft, ist unbekannt. Zum Spielen wird der Besitz von Horizon Zero Dawn vorausgesetzt.

Knack 2

Knack gehörte zum Startaufgebot an Spielen auf der PlayStation 4. Der Plattformer fuhr zwar aufgrund des seichten Gameplays nur mäßige Bewertungen ein, konnte aber eine Debatte um Spielewertungen anstoßen – Erfolg hatte der Titel bei jüngeren Spielern durchaus. Teil 2 soll nun universeller Erfolg haben und Kinder ebenso wie Erwachsene ansprechen – Zugänglichkeit und Herausforderungen will Sony künftig verbinden.

Held Knack, das Steinwesen, wird weiter je nach Menge des aufgenommenen Materials seine Größe und Form verändern, kann nun aber auf 20 Angriffe zurückgreifen und nun auch Panzer oder Roboter steuern. Zudem sollen Rätsel eine größere Rolle spielen, um mehr Abwechslung in das Spiel zu bringen. Außerdem können Spieler jederzeit weitere Nutzer einsteigen lassen, indem sie einen zweiten Controller aktivieren oder aufnehmen; eine zweite Person soll, schreibt Sony, jederzeit ohne Warte- oder Ladezeit im Spiel auftauchen können. Erscheinen wird Knack 2 am 5. September.

Monster Hunter: World

Anfang 2018 wird weltweit gleichzeitig ein weiterer Teil der Monster-Hunter-Serie veröffentlicht. Monster Hunter: World, das von Capcom entwickelt wird, erscheint für die PlayStation 4. Auf einem neuen Kontinent können Spieler „wilde Biester“ jagen und dabei Terrain, Vegetation und Wildtiere taktisch nutzen, schreibt Sony.

Zudem soll jederzeit kooperativ gejagt werden können, heißt es in der Ankündigung. Der Titel wird allerdings nicht exklusiv für Sonys Konsole erscheinen. Über Twitter verriet Capcom, dass das neue Monster Hunter auch für die Xbox One und den PC entwickelt wird. Die PC-Version wird allerdings zeitverzögert erscheinen.

Shadow of the Colossus Remastered

Shadow of the Colossus wird oftmals zu den besten jemals erschienen Spielen gezählt. Der PlayStation-2-Klassiker erhält nach einer HD-Version für die PlayStation 3 auch eine echte Remastered-Fassung, die für die PlayStation 4 entwickelt wird.

Details zum Spiel gibt es derzeit noch nicht. Erste Bewegtbilder in einem Trailer demonstrieren allerdings, dass die Neufassung in grafischer Hinsicht einen erheblichen Sprung nach vorne machen wird – die Darbietungsqualität erscheint auf Höhe der Zeit.

Uncharted: The Lost Legacy

Mehr als Werbung und Fan-Service ist der Beitag zur Standalone-Erweiterung The Lost Legacy zu verstehen, die am 23. August erscheint. Neue Informationen hat Sony in Anbetracht der lange zurückliegenden Ankündigung und der bevorstehenden Veröffentlichung nicht mehr auf Lager.

Der Trailer gewährt lediglich einen Blick auf einen zentralen Konflikt der Erzählung, den zwischen den beiden Protagonistinnen Nadine Ross und Chloe Frazer. Außerdem wird der Antognist Asav, eine Art Warlord, vorgestellt, der Ross und Frazer bei der Schatzsuche Konkurrenz macht.

PlayLink

Sony zeigt, anders als Microsoft, keine neue Hardware, wohl aber technische Neuerungen. Mit PlayLink will das Unternehmen Smartphone oder Tablet zu einem Eingabegerät für die PlayStation 4 machen. Konkret geht es dem Unternehmen um die Kamera, Touchscreen und Sensoren der mobilen Begleiter – das erlaubt es, neue Wege bei der Gestaltung von Spielen zu beschreiten, ohne dass für neue Eingabegeräte Kosten anfallen.

Gespielt werden soll mit den Zusatzgeräten in der Gruppe, erklärt Sony – PlayLink soll also klassische Partyspiele von Nintendo kontern. Zum Start der Funktion werden bereits zahlreiche Titel angeboten. Dazu gehört das „Comedy Quiz“ That’s You!, bei dem Spieler Selbstaufnahmen machen und kurze Zeichnungen anfertigen können – so lassen sich anderen Personen etwa Hüte und Schnurrbärte anmalen.

Weitere Spiele dieser Art sind der Thriller Hidden Agenda, einen Detektivabenteuer, bei der bis zu sechs Spieler Entscheidungen über den Fortgang der Geschichte treffen. Nicht alle Teilnehmer sollen hier aber die selben Ziele verfolgen. Vier Spieler können in Frantics zudem Minispiele spielen, acht Nutzer in SingStar Celebration das Mikrofon durch ein Smartphone ersetzen sich zum Star aufschwingen.