Wochenrückblick: Brandneue trifft auf 25 Jahre alte Hardware

Frank Hüber 9 Kommentare
Wochenrückblick: Brandneue trifft auf 25 Jahre alte Hardware
Bild: Nintendo

Mit der Ankündigung der Neuauflage des Super Nintendo Entertainment System (SNES) landete Nintendo erneut einen Volltreffer – trotz starker Konkurrenz liegt diese Meldung in den Charts der vergangenen Woche unangefochten an erster Stelle, noch vor AMDs Radeon Vega Frontier Edition.

Bei den Tests der vergangenen Woche hatte hingegen Intel leichtes Spiel und konnte sich problemlos mit dem Ersteindruck zum Intel Core i9-7900X an die Spitze der Test-Charts setzen. Die 1.000-Euro-CPU mit zehn Kernen bietet aktuell zwar die höchste Leistung, erkauft sich dies aber mit einer hohen Leistungsaufnahme und höheren Ansprüchen an den CPU-Kühler. Die neuen 8- und 6-Kern-Modelle könnten so auch bei Intel erneut die bessere Wahl sein, ein ComputerBase-Test hierzu steht derzeit noch aus.

Bei den Meldungen der vergangenen Woche hat wie bereits erwähnt der Nintendo SNES Mini an das Interesse am NES Classic Mini (Test) nahtlos anknüpfen können und sich problemlos an die Spitze der Charts gesetzt. Das Super Nintendo Entertainment System (SNES) kam ursprünglich am 15. August 1992 in Deutschland in den Handel, mit einer CPU mit einem Takt von lediglich 3,58 MHz – der oben genannte Intel Core i9-7900X taktet hingegen mit bis zu 4,5 GHz. Nintendo bringt die Neuauflage mit 21 vorinstallierten Spielen erneut in den Handel. Der SNES Mini soll am 29. September 2017 in den Handel kommen. Mit einer höheren Produktionsmenge als beim NES Classic Mini möchte Nintendo der Nachfrage besser gerecht werden als bei der ersten Retro-Konsole.

Damit setzt sich der SNES Mini noch vor die Meldung zum Marktstart der Radeon Vega Frontier Edition, die erste Grafikkarte mit AMDs neuer Vega-Architektur auf Basis der High-End-GPU Vega 10. AMD läutet diese GPU-Generstion mit einer Prosumer-Grafikkarte zu einem Preis von über 1.200 Euro ein, was notgedrungen dazu führte, dass sich diese – auch aufgrund der von AMD geschaffenen Möglichkeit, sie im Gaming-Modus betreiben zu können – auch in Spiele-Benchmarks beweisen musste; ein durchaus umstrittener Schritt.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünscht die Redaktion einen erholsamen Sonntag!