Xtrfy K3-RGB: „Mem-chanical“-Taster emulieren rote Mechanik

Max Doll 11 Kommentare
Xtrfy K3-RGB: „Mem-chanical“-Taster emulieren rote Mechanik
Bild: Xtrfy

Xtrfys X3-RGB ist eine Tastatur mit „Mem-chanical“-Tastern. Dabei handelt es sich um einen Hybriden aus Membrantechnik auf Rubberdome-Basis und mechanischen Tastern, der die niedrigen Kosten der Gummiglocken mit Präzision und Charakteristik der höherpreisigen Variante kombinieren soll.

Die Bezeichnung „Mem-chanical“ suggeriert auch bei Xtrfy eine ausgewogene Mischung beider Techniken. Tatsächlich werden Signale aber auch hier mit Rubberdome-Technik generiert: Eine Gummiglocke presst beim Herunterdrücken der Taste zwei Leiterfolien zusammen und schließt dadurch einen Kontakt.

Mechanisch ist nur die Hülle

„Mechanisch“ werden die Taster genannt, weil Gehäuse und Stempel mechanischen Tastern nachempfunden sind: Tastenkappe und Aufnahme sind gegenläufig zu normalen Rubberdome-Tastaturen bei Hybridtastern keine Einheit mehr. Auch Xtrfy verspricht sich dadurch das „Gefühl einer mechanischen Tastatur mit einer Membrankonstruktion“. Wie sich anhand der Turtle Beach Impact 100 (Test) in der Vergangenheit gezeigt hat, sind das schwer zu erfüllende Ankündigungen.

Xtrfy verspricht allerdings, nicht die Taktilität mechanischer Technik zu emulieren. Stattdessen soll sich die K3 anfühlen wie eine Tastatur mit roten Tastern, bei denen kein Druckpunkt auf das Auslösen eines Signals hinweist. Stabilisiert wird die Konstruktion durch eine Metallplatte unterhalb der Leiterfolien. Die Lebensdauer der Technik, die ein Key-Rollover von 19 erreichen soll, wird mit 20 Millionen Auslösungen angegeben.

Die Taster können darüber hinaus im RGB-Farbraum beleuchtet werden. Über eine Einzeltastenbeleuchtung verfügt die K3 allerdings nicht. Stattdessen können nur sechs Zonen, die auf den Produktbildern durch unterschiedliche Farben angezeigt werden, konfiguriert werden. Das spart Kosten: Um jede Taste individuell konfigurieren zu können, muss eine einzelne LED pro Taste verbaut werden. Werden nur Zonen beleuchtet, können die Tastenkappen mit einer weit geringeren Anzahl Dioden indirekt ausgeleuchtet werden. Das Prinzip liegt jeder beleuchteten Rubberdome-Tastatur zu Grunde; echte Einzeltastenbeleuchtung mit Gummitechnik bietet derzeit nur die Razer Ornata (Test).

Der Preis konkurriert mit Mechanik

Die Xtrfy K3-RGB soll ab Mitte November zur Preisempfehlung von rund 80 Euro im Handel erhältlich sein. Die Tastatur soll ein Premium-Gefühl vermitteln, das „bezahlbar“ ist. Dies gilt rein von den Features her nur dann, wenn ausschließlich das Produktportfolio von Xtrfy betrachtet wird. Für das gleiche Geld gibt es anderweitig bereits Tastaturen mit echten mechanischen Tastern und echter Einzeltastenbeleuchtung.

Xtrfy K3-RGB
Größe (L × B × H): 44,4 × 13,7 × 4,3 cm
Layout: 105 ISO
Gewicht: 1.100 g
Kabel: 1,80 m, USB 2.0
Hub-Funktion:
Key-Rollover: 19-KRO
Schalter: Rubberdome
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
Zusatztasten:
Medienfunktionen: Stumm, Lautstärke, Abspielen/Pause, Stopp, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Helligkeit (regeln, ausschalten), LED-Modi, Gaming-Modus, Programmverknüpfungen
Beleuchtung: Farbe: RGB
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt, Reaktiver Modus
Sonstige: individuelle LED-Profile
Makros & Programmierung:
Preis: 80 €