Topseller auf Amazon im Test: 500-Watt-Netzteile für 20 Euro sind kein Schnäppchen 3/3

Nico Schleippmann 92 Kommentare

Fazit

HKC V-Power 550W Amazon-Beschreibung
HKC V-Power 550W Amazon-Beschreibung (Bild: Amazon)

Produkte mit sehr hoher Beliebtheit und offensichtlich erst einmal fehlerfreiem Betrieb im Alltag sind kein Garant für hohe Qualität und damit ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Amazons Abzeichen „Amazon's Choice“, das ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis kürt, ist damit vor allem eins: fehl am Platz.

500 Watt für unter 40 Euro bleiben kein Schnäppchen

Der Test zeigt, dass jede kleinste Zusatzfunktion eines Netzteils den Auftraggeber Geld kostet. An sehr vielen Stellen der besonders günstigen Netzteile wurde deshalb der Rotstift angesetzt, obwohl die jeweils gestrichene Ausstattung heute als selbstverständlich gilt. Andere Einschränkungen sind noch fragwürdiger: wenn die aufgedruckte Leistung nicht einmal als Spitzenlast zur Verfügung steht.

Das bereits für unter 20 Euro angebotene Inter-Tech SL-500A 2nd Edition stellt sich auch deshalb am Ende als Totalausfall heraus. Das mit 25 Euro etwas teurere LC-Power LC500H-12 500W kann zumindest die komplette aufgedruckte Nennleistung abgeben. Auch beim HKC V-Power 550W war dies selbst für eine kurze Belastung als Spitzenlast nicht möglich, obwohl es mit 37 Euro ein gutes Stück teurer ist. Andererseits wurde der Proband von HKC großzügig mit PCIe-Steckern ausgestattet, was Anbieter in dieser Kategorie im Allgemeinen meiden, um die falsche Bemaßung der Nennleistung möglichst gut zu verschleiern, indem sie gar nicht abrufbar ist.

Gegenüber dem letzten Test dieser Art von Anfang 2015 bleibt das Fazit damit unverändert: Angebote von Netzteilen mit 500 Watt und mehr zu Preisen unter 40 Euro sind in der Regel keine Schnäppchen, oft wird nicht einmal die versprochene Leistung erreicht.

Schutzschaltungen und Konformität zu EU-Vorgaben: Fehlanzeige

Die alte Technik der Elektronik und die für die Fertigung verwendeten Produktionslinien des Inter-Tech SL-500A 2nd Edition und des HKC V-Power 550W sind sinnbildlich für die miserablen Ergebnisse in den elektrischen Messungen. Zudem geraten Hersteller und Systemintegratoren aufgrund der Energiesparrichtlinien der EU in gesetzliche Schwierigkeiten, weil beide Netzteile weder den Mindestwirkungsgrad nach 80Plus EU erfüllen, noch die geforderte Standby-Leistungsaufnahme einhalten können.

Endanwender der Netzteile von HKC, Inter-Tech und LC-Power leben schließlich auch mit der Gefahr eines schnellen Ablebens ihrer Systeme aufgrund der mangelhaften Umsetzung von Schutzeinrichtungen. Es fehlen Schutzvorkehrungen gegen Stoßspannungen aus dem Niederspannungsnetz und Absicherungen gegen Fehlerzustände der Hardware. Alle drei Netzteile haben sich im Test gegen Überströme selbst zerstört, was unter anderem mit der knappen Dimensionierung aller Bauteile zu begründen ist.

Topseller auf Amazon im Kurztest – Hohe Netzteil-Leistung als falsches Versprechen
Topseller auf Amazon im Kurztest – Hohe Netzteil-Leistung als falsches Versprechen

Gute Netzteile zum gleichen Preis (mit weniger Watt)

Der Test zeigt auf der anderen Seite aber auch, dass es für wenig Geld auch gute Netzteile gibt, die allerdings (und wahrhaftig) weniger Leistung bieten. Das System Power B8 300W von be quiet! und das VS350 Rev 2.0 von Corsair stellen deutlich bessere Alternativen zu den Billignetzteilen dar, weil sie ihre aufgedruckte Nennleistung komplett abgeben können und gleichzeitig nicht zwangsweise schlechter ausgestattet sind. Für unter 35 Euro muss dazu nicht einmal viel tiefer in die Tasche gegriffen werden.

Das System Power B8 300W punktet mit kompletten Schutzschaltungen und einer relativ hochwertigen Bauteilebestückung; einen PCIe-Strang gibt es aber nicht. Für das VS350 Rev 2.0 sprechen das lackierte Gehäuse und die komplett ummantelten Kabelstränge. Einzigartig gegenüber den preiswerten Netzteilen ist zudem die dreijährige Herstellergarantie für Endkunden mit der Möglichkeit der direkten Abwicklung über den Hersteller.

Inter-Tech und LC-Power können auch anders

Die beiden deutschen Marken Inter-Tech und LC-Power gelten unter Computer-Enthusiasten als berüchtigt für ihre Billignetzteile. Beide Hersteller spielen heutzutage allerdings auch im höherpreisigen Markt mit. LC-Power kann dabei laut den Tests der Redaktion bereits überzeugende Produkte vorweisen. Die von Inter-Tech importierten Sama-Netzteile könnten einen neuen Mitbewerber bedeuten, was mit einem Test des Armor 550W demnächst geklärt werden soll.

Eine ständig aktualisierte Übersicht empfehlenswerter Netzteile bietet die Netzteil-Rangliste mit Bestenliste.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.